1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sonnenstürme

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Laura 272, 23. Dezember 2006.

  1. Laura 272

    Laura 272 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    390
    Werbung:
    Habe gelesen, daß es dieses Jahr verstärkt Sonnenstürme gegeben hat.

    Welche Auswirkungen hat das auf uns? 2012 werden die nächsten erwartet.

    2000 und 2003 hätten diese auch sehr gewütet.

    Wißt ihr etwas darüber?

    LG Laura
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Laura,

    Die Sonnenstürme haben einen relativ regelmäßigen Rythmus, welcher astrologisch immer mit den Aspekten von Mars, Jupiter, Pluto und der Sonne zu tun haben. Anscheinend haben diese mit der Sonnenaktivität zu tun, lösen sie immer wieder aus. Auch die Nasa scheint sich daran zu halten, da sie bei starken Sonnenwinden keine Flüge ins All startet.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. Liebe Laura,

    ja, 2012 wird mit heftigen Sonnenstürmen gerechnet. Ich weiß nicht mehr genau, wann es war (aber schon irgendwann Anfang 2000) - da hats in Ost-Kanada flächendeckend das Stromnetz lahmgelegt. Auch hier gabs einige Probs mit der Technik (Funknetze, GPS etc.). Durch die Strahlung wirds auch für den Flugverkehr problematisch, da die Messanzeigen nicht mehr richtig funktionieren könnten...usw.
    Naja, vor 100 Jahren hätten wir Menschen das vielleicht gar nicht so mitgekriegt. Aber so verdrahtet wie wir mittlerweile sind, kanns da echte Probleme geben. Und denkt man so an Visionen zu 2012...:clown:
    Dazu kommt, dass das die Erde schützende Magnetfeld seit geraumer Zeit kontinuierlich abnimmt - wodurch die Erde den Sonneneruptionen weitaus mehr ausgeliefert ist als noch vor 150 Jahren. Aber so gut kenn ich mich da auch nicht aus.

    LG, v-p
     
  4. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    hayy,

    diese info gab es im tv :

    die sonne hat einen zyklus von 11 jahren indem die schwarzen flecken einem chema gleich sichbar werden,folglich eine dem entsprechende menge an sonnenstürmen erwartet wird.je nach dem wie groß diese erruptionsdichte der sonnenmagnetfelder/schwarze flecken ist.
    sonnensturm ausguß zu sehen als die polarlichter bei näherung an die erde.


    ähm,die dichte der sonne und ihre kommentare.ha heißa.
    könnte hell werden.hihi.


    gruß
    ahkamelie
     
  5. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Falls es interessiert. Hier erklärt der berühmte deutsche Astrophysiker in einem Video Sonnenflecken und Sonnenstürme und den Einfluss auf unser Wetter und mehr. (Alpha Centauri BR. Die kurze Dok dauert 14 Min.)
    http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi?v=alpha/centauri/v/&f=990718.rm

    Übrigens: je südlicher die Polarlichter zu sehen sind, desto grösser ist der Solarsturm.

    Hier wär noch eine Seite (englisch), die sich mit Vorhersagen zu Sonnenstürmen beschäftigt. http://sidc.oma.be/

    Das Erdmagnetfeld hat tatsächlich in den letzten Jahrzehnten um ca. 10% abgenommen. Über dem Südatlantik ist es besonders schwach und im Bereich des Nordpols liegt ebenfalls eine grössere Störungszone, die auch schon mal das Stromnetz in Quebec lahm gelegt hat.
    In der Wissenschaft nimmt man an, dass diese Abnahmen mit einer Polumkehr zu tun haben könnten. Die letzte Polumkehr war glaub vor ca. 780'000 Jahren und evtl. steuern wir grad auf die nächste zu.

    Im Zusammenhang mit Sonnenstürmen gibts dabei eine interessante Reaktion. Bei geschwächtem Erdmagnetfeld in Kombination mit mehr Sonnenwind verändert sich nämlich nicht nur das Wetter, sondern es erhöht sich auch die Mutationsrate der Biowesen unseres Planeten.
    Paläontologisch tat sich bei der letzten Polumkehr (vor 780'000 Jahren) jedenfalls etwas. Der Homo Heidelbergensis entwickelt sich aus Homo Antecessor oder Homo Erectus - der Vorfahre der Neandertaler. Erste Ansätze einer Kultur werden vermutet.

    Sollte tatsächlich eine Polumkehr stattfinden, könnte man direkt meinen, die Schöpfer sind unzufrieden mit den Ergebnissen ihrer Arbeit und rüsten mal wieder zum Umbau oder zur Weiterentwicklung auf *g* ... (Bin Agnostikerin. Aber den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen ;)) Bin gespannt, wohin die Polumkehr den Homo Dingbums diesmal führen wird :)

    Grüessli
    Elli

    :zauberer1
     
  6. Laura 272

    Laura 272 Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    390
    Werbung:
    Hallo Elli,

    ich befürchte, daß dabei nichts Gutes rauskommt, bei dem was sich z.Zt. so tut. Ich könnte mir schon vorstellen, daß es Einfluß auf den Menschen hat.

    MAn sagt, daß auch Naturkatastrophen zunehmen in der Zeit.

    LG Laura
     
  7. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    hayy,

    viele viel fiele meinungen,hmm.

    wieso nich mal etwas neues wie homoweg oder flugpie?
    hai hei


    gruß
    ahkamelie
     
  8. Indian Heart

    Indian Heart Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Aachen
    Hach Elli ja,
    vielleicht haben es bemerkt:alien:, daß sie Mist gebaut haben:lachen: :ironie:
    Ich bin auch mal gespannt...
    Aber ob wir es nach dem Polumkehr erleben dürfen?:confused:

    Homo Dingsbum Grüße,
    Indian Heart:)
     
  9. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Naja, so eine Polumkehr kann locker 2000 Jährchen dauern. Ist halt etwas, was von menschlicher Sicht aus ziemlich langsam abgeht. Ist ja auch gut so. Ich möcht mir die Naturkatastrophen gar nicht vorstellen, die eine schnellere Umkehr auslösen würde.
     
  10. Indian Heart

    Indian Heart Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Aachen
    Werbung:
    Jut ich kenne mich mit dem Thema nicht aus.
    Ja wollen wir hoffen daß noch lange lange dauern.
    Bis dahin sind wir in anderen Universen ;)

    lg,
    Indian Heart:)
     

Diese Seite empfehlen