1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Solarhoroskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von lumpinella, 4. November 2006.

  1. lumpinella

    lumpinella Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    hi Leute,

    Habe noch eine Frage wie deutet man ein Solarhoroskop? Es ist ja eigentlich nichts anderes wie Transite oder?
    Aber z.b bildet das Radix Aspekte zu den Solarplaneten und nehme ich dann einfach diese Aspekte und deute Sie? Wie z.b bei mir ich nehme ich immer als Beispiel weil ich es dann besser verstehen kann geboren 25.11.1970 um 17.50 in Wien habe für das Jahr einen Aszendenten nach Placidus Skorpion und z.b den Aspekt Radix Solar Sonne Konjunktion Sonne, Sonne Quadrat MC, und Saturn Quadrat Venus. Gehe ich jetzt her und deute das wie in einen Radix diese Aspekte stimmt das?
    und meine zweite Frage dazu ist z.b habe ich für heuer Mond im 10. Haus in der Jungfrau deute ich das dann so als wäre das ein Radix mit Mond im 10. Haus in der Jungfrau.

    Bin Euch für Antworten sehr dankbar

    lg
    lumpinella
     
  2. Mädel, was schreibst du für ein Zeug :stickout2
    Ja, deute es wie eine Radix - eben im Bezug auf das Jahr. Solar im Vergleich zum Radix. Sehe es als dein Geburtshororskop für jenes Jahr, für das du das Solar erstellt hast.
    Ich sags dir aber gleich: wenn man sich mit Solaren nicht auskennt oder keine Vergleiche hat - VERGISS ES!
    Sonne-Sonne in Konjunktion hast du in jedem Solar - weil der Sonnenstand und der aktuelle Stand der Planeten eben das Solar ergeben.

    :) v-p
     
  3. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Hallo lumpinella,:)

    ich deute erst das Solar an sich, um die Hauptthemen für das Jahr zu finden, ist meist schon aufschlussreich. Dann stelle ich es in Vergleich zum Radix.

    Hmm.......Beispiel.
    Also wenn der Mond im Solar gut steht, so an sich. Freu..............
    Wenn aber der Mond im Solar dann im Quadrat oder so zu meinem Mond im Radix steht, weiß ich da ist was zu erledigen, also Hindernisse oder Aufgaben vielleicht.
    Dann schau ich da genauer.
    Wenn der Mond dann im Solar aber ein Trigon oder Sextil zu meinem Radix-Mond aufweist, doppelt freu....................kann ich aber trotzdem auch genauer anschauen.
    Wie und worüber freu....................

    Ich hoffe du verstehst wie ich das meine.

    Lieben Sternengruß
    Tanja
     
  4. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    Tipps:
    schau dir Solare an, die bereits geschehen sind, also von vor zwei Jahren usw. -
    vergleiche das Hauptthema SONNE IM HAUS mit dem entsprechenden Erfahrungen, Orientierungen, Entscheidungen, die du hattest.

    Schau wie du das empfunden hast, so weit du dich erinnerst, als du in diesen Jahren den Aszendenten X, Y oder Z hattest

    Es gibt da eine interessante Meinung, dass ein Solar bereits ab ein halbes Jahr vor dem exakten Solar anfängt zu wirken.

    Die Hauptrichtung ist das RADIX, innerhalb dem kann das Solar eine zusätzliche Richtung (der Interessen zB) anzeigen.... und zwar innerhalb des Potentials des Radix. Radix kannst du in Bezug zum Solar eigentlich so übersetzen: Das Radix ist ja einfach das, was du konkret schon lebst, da kennt man sich ja eigentlich mit aus.

    Wenn du im Radix ein Widder Mars hast, oder den Mars in 5, kann nix das verändern, nur fügt das Solar dem eine zusätzliche Note bei.

    Ich würd die Langsamläufer ab Uranus vergessen im Solar, denn die hast du eh bereits als Transite während der ganzen Zeit des Jahres (und es ergibt mehr Sinn diese Planeten ab Uranus , unabhängig vom Solar als Transit zu deuten).
    Man sagt auch , dass eigentlich nur Aszendent und Sonne deutbar sind, nun, ich bin mir nicht so sicher, würde aber im Solar erst mal nur bis Mars deuten... und vorzugsweise die SOLAR-HÄUSER von Sonne und Mond berücksichtigen.
    >>>> Wahrscheinlich aber ist es aussagekräftiger, zu schauen in welche HÄUSER DES RADIX alle PLANETEN des SOLARS fallen (bis Mars)! Und welche Aspekte vom Solar zum Radix gebildet werden.
    Das macht man zB in der Sekundärprogression so, (das Progressionshoroskop an sich sagt zu wenig aus ohne Radix-Vergleich).

    Lg
    Stefan
     
  5. Hi lumpinella!!

    Ich deute im Solar alles :) - aber schon - wie AD schrieb - hauptsächlich die Achsen und dann eben die Haus-Themen-Bereiche.
    Hab damit sehr gute Erfahrungen gemacht, weil man wirklich einen gewissen Jahresschwerpunkt erkennen kann.
    Beim Solar-Mond im 10. Haus kannste schon so rangehen, wie im Radix. Also: welche Aspekte kriegt der Mond dort ab? Warten im Themenbereich des 10. Hauses emotionale Anforderungen auf dich, die eher gespannter oder entspannter Natur sind? Deutet jetzt schon was drauf hin, was anstehen könnte: Jobwechsel beispielsweise oder andere Probleme, bzw. Gegenteiliges? Oder bist du auf der Suche nach deinem Platz im Leben? Dann kann der Solar-Mond anzeigen, dass dich dieses Thema sehr beschäftigt...

    LG, v-p
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi

    ich will kurz eben Verwirrung vermeiden,
    weil ich geschrieben habe, dass man besser das HAUS IM RADIX BEACHTE, in das die SOLAR SONNE fällt, aber das ist ja sowieso im selben Radixhaus. Muss so sein, weil die Sonne konjugiert.
    Schlau gedacht von mir. :) Da zeigt sich, was ich wirklich meine:
    Ein bisschen Experimentieren ist vielleicht ganz nett!

    Also noch mal meine Zusammenfassung wie ich damit experimentiere:

    SOLAR AN SICH (so wies also aussieht ohne Radix zu beachten) - Okay.
    dabei: bevorzugt Haus der Sonne (hier in diesen Lebensbereich sollte man im Leben und Erleben sich bervorzugt hinwenden, aber man kann diesem Bereich wahrscheinlich sowieso nicht ausweichen!) , Haus des Mondes, etwas weniger die anderen Planeten im Haus (ab Uranus sind es eh meist langdauernde Transite über mehrere Solare/Jahre; ist für mich fraglich ob Uranus im Solarhaus was aussagt).
    Aspekte des Soalrs allgemein, sind wohl nur für Sonne und Mond als Lichter deutlich genug. Aber man kann das versuchen, jeden Planet im Solar mit Aspekt zu beachten.
    Ich nehm da einfach eine Gewichtung vor, und berücksichtige Merkur bis Mars nur wenn sie also stark stehen (vom Zeichen her, Eckhaus, rote Aspekte).

    Solar übers RADIX - Okay. Das ist für mich eigentlich momentan von Reiz.
    >>> Wird ein Radix-/Geburtsfaktor von einem Planeten des Solars direkt angesprochen? Konj., Quadrate, Opposition als Energieimpuls.

    Lg
    Stefan
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    liebe sternia,

    ein solarhoroskop kannst du niemals als ein eigenes horoskop deuten, sondern immer nur in verbindung mit dem radixhoroskop: "es kann nur das verwirklicht werden, was schon im radix angezeig war" (von glöckler). so gesehen ist ein solarhoroskop bloss ein "besseres" transithoroskop (auf dem astrologischen geburtstag erstellt)

    shalom,

    shimon1938
     
  8. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Lieber shimon1938,

    es ist gut, dass du das nochmal erwähnt hast, wenn es so rüberkam wie du schreibst. Ich weiß das natürlich. Und da ich mein Horoskop seit Jahren auswendig kenne, ergibt sich das wohl automatisch, aber was für mich selbstverständlich ist, ist es für andere noch lange nicht.
    Ich hab ja auch nur erzählt, wie ich das so handhabe, das kann jeder machen wie er will.

    Lieben Sternengruß
    Tanja
     
  9. Solana

    Solana Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bielefeld
    Lieber Shimon!
    Da sind einige Autoren (Hamaker-Zondag, Livaldi-Laun) aber nicht Deiner Meinung. Natürlich musst Du letztendlich das Solarhoroskop mit dem persönlichen Horoskop in Beziehung setzen. Aber zunächst lohnt sich schon ein Blick auf das Solar-Horoskop allein. Dann gibt es vielleicht bestimmte Dinge (z.B. das Hauptachsengerüst oder einzelne Aspekte), die sowohl im Solar enthalten sind, aber auch im Radixhoroskop vorkommen - da wird es besonders interessant!
    Das beste Buch zum Erlernen von Solardeutung ist meiner Meinung nach immer noch "Jahresthemen im Horoskop" von Lianella Livaldi-Laun. Da wird schön in sieben Schritten erklärt, was man sich anschaut.
    Grüße von
    Solana
     
  10. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Werbung:
    Hallo Shimon,

    Es ist ganz normal, dass man Solar ohne Radix lesen kann. Jeder kennt seinen Radix, und weiss auswendig seine Aspekte aus Radix. Dann, kann er ruhig den Solar ganz fuer sich lesen.
    Der Unterschied ist, dass bei dem Solar die Eckhaeuser die Rolle spielen. Wenn kein Eckhaus irgendeine Konjuktion mit einer oder mehreren Planeten hat, dann wird eher ein langweiliges Jahr sein. Es ist gut am DC (z.B.) die Venus zu haben (die Heirat) oder am AC (sich verlieben).
    Ich mache fuer mich seit 2000 den Solar, und weiss wovon ich spreche. Ich habe auch fast alle Solare gemacht, fuer die Jahren,die fuer mich wichtig waren.
    Wichtig ist auch wo der Solar AC, in welches Radix Haus kommt.

    Yelena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen