1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schüssler Salze Unterschiede bei Marke

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von dont4get, 20. August 2008.

  1. dont4get

    dont4get Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo,
    ich hab vorkurzem ein Antlitzanalyse machen lassen und div. Schüssler Salze empfohlen bekommen. Meine Frage nun ist gibt es zwischen den einzelenen Anbieten unterschiede bei der Qualität. Würde gerne wissen wie eure Erfahrungen mit den verschiedenen Marken sind. Die Beraterin hat mir Adler Pharma empfohlen (sollen die besten sein), hab jedoch im Internet auch billigere Marken gefunden und würde gerne eure Meinung hören.

    Danke!
     
  2. isi47

    isi47 Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Steiermark
    Die Mineralstoffberater in den Apotheken empfehlen die Salze der Adler-Pharma, da sie die Ausbildung zum Berater über diese Firma machen.
    Ich bin Mitglied im Biochem. Verein, den es in D, A, CH gibt, hier werden z.B. 250 g = 1000 Stk. zum Preis von € 9,60 abgegeben, Mitgliedsbeitrag ist in A derzeit 24 €/Jahr. Ich kenne keinen Anbieter, der günstiger ist. Die Tabletten sind derzeit von DHU.
     
  3. Balder

    Balder Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Staufen

    Nur kurz, weil hier der Eindruck erweckt werden könnte, die Biochemischen Vereine stehen automatisch für Kompetenz:

    manchmal ist billig noch zu teuer, gelle?

    Ich weiss nicht was eigene Heilung mit dem Preis zu tun hat, aber ich weiss für mich, was für erstaunliche Produkte die DHU als Schüssler Salze, ganz besonders schön die angeblichen Schüssler Salben mit D 4 - Potenzen verkauft. Das mit dem Weizenstearit hat sich ja dann doch hoffentlich inzwischen erledigt. Ich weiss, kleine Pannen.

    Ich finde es immer noch spannend, wie die Zusammenarbeit der Biochemischen Vereine und ausgerechnet der DHU, warum denn nur, funktioniert. Auch wenn sie das scheinbare Monopol haben, ich finde es wichtig, das sich jeder seine eigene Meinung bildet, und wenn möglich, die Fläschen der einzelnen Firmen einfach mal in die Hand nimmt, und da mal reinspürt. Perfekt wäre es natürlich als Blindversuch. Ab dann, brauche ich dies nicht mehr zu posten und, mir macht das "derzeit" Freude, aber ich räume ein, das klappt so wunderbar mit der Zusammenarbeit, warum sollte man so ein fruchtbares Ensemble trennen.

    Liebe Grüsse an die tollen Biochemischen Vereine in aller Welt von ihrem Fan

    Stephan Pohl
     
  4. isi47

    isi47 Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Steiermark
    @Balder;

    Auch Adlerpharma steht nicht automatisch für Kompetenz und Qualität, außerdem war hier von Tabletten die Rede und nicht von Salben.
    Ich kaufe meine Schüßler-Tabletten deshalb über den Verein, weil ich mit der Qualität zufrieden bin - und stelle die Salben selbst her. Vielleicht habe ich auch einfach nur Glück gehabt und deshalb noch keine "wirkungsneutralen" Chargen erwischt.
    Aber wie Du so schön schreibst, man soll in sich hineinfühlen, ob es paßt. Das habe ich gemacht und für mich paßt es so, wie ich es handhabe. Aber jeder nach seiner Fasson.

    Für mich z.B. macht es keinen Sinn, 160 Tabletten und mehr pro Tag einzunehmen - außer ich hätte Aktien dieser Firma. Meines Wissens arbeitete Dr. Schüßler nach dem Motto: "so wenig wie möglich, so oft wie nötig".

    Liebe Grüße an die Adler-Pharma-Berater und ihre Fans
    ....und einen wunderschönen Tag

    Sigrid
     
  5. Balder

    Balder Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Staufen
    Perfekt

    Ich persönlich habe noch nie etwas von Adlerpharma gehört, mir war es nur wichtig, dem einsehbaren ungekennzeichneten Werbeblock kurz ein paar Gedanken entgegenzustellen.

    Was mich aber noch mal zur Tastatur hat greifen lassen, ist das Thema, mit den 160 Tabletten am Tag, ein Umstand, der mich nicht wirklich erschüttert hat, jedenfalls solange ich die Pastillen, weil Tabletten hört sich so schulmedizinisch an, selber aus der mir genehmen Quelle kaufen konnte.

    Durch die energetische Arbeit, die ich sonst so machte, war ich dann gezwungen, da auf einmal auch die Herstellung der eigenen Salbe erschwert war, weil die Firma vom Markt verschwunden ist, mich von diesem Thema komplett zurückzuziehen. Meinen Groll auf gerade die vorher erwähnten Institutionen, habe ich wohl immer noch nicht wirklich veratmet. Damit ist dieses wirklich pflegeleichte, nebenwirkungsfreie Mittel wieder den Spezialisten und den Heil - Theoretikern überlassen, ein Umstand, der mir bei der Reinigung des Phyto - Marktes, schon sehr unangenehm aufgefallen ist. Homöopathen können ihre Spielchen treiben, und mit wissendem Blick stundenlang irgendwelche sinnfreien Potenzen in eine Sprache pressen, die sie meist selber nicht wirklich zu begreifen scheinen, und dies nervt mich gerade bei den übersichtlichen 11 Schüssler Salzen gewaltig, denn es gibt nur 3 Regeln:

    -> du musst wach sein bei der Einnahme
    -> du sollst den Mund leer haben bei der Einnahme
    -> es reicht nicht, wenn du sie im Schrank stehen hast

    Alles weitere, wenn der Mond bucklig ist, darfst du die Nr. 10 nicht nehmen, oder nimm Silicea, das meist verkaufteste Produkt bei der Firma, wo ich meine Salze beziehe, wo nach der Antlitzdiagnose aber meist ein ganz anderes Salz fehlt, ist einfach Quark, und dient nur dazu, mit wichtigem Gesicht ein seit Jahrzehnten wirksames Mittel den Menschen aus der Hand zu nehmen, damit wieder die Eigenverantwortung ab zuwürgen, und das gerade den Menschen zu überlassen, die nicht wirklich vom Verdacht frei stehen, über die Nebenwirkungen doch kräftig, vielleicht auch nur energetisch, mit zu verdienen.

    Dies hat mich sehr an die Hexenjagd bei den angeblich nicht wirkenden Bachblüten erinnert, obwohl ich die als wirklich schwierig empfand. Wenn man sie nicht intuitiv gezogen hat, war fast ein Psychologiestudium nötig, um die verschiedenen Angstformen auseinander zu klamüsern.

    Nun pack ich die energetischen Geschichten in Räuchermischungen, was den Charme hat, das sie dort noch nicht eingriffen haben, selbstverständlich zum Schutze des Volkskörpers, achso, und nachweisbar muss es sein. Ja, das sind Nebenwirkungen, wissenschaftlich. Und das Schöne ist, auch Vorstände von AOK - Versicherungen haben Kinder, und denen wird über kurz oder lang die Schulmedizin auch nicht mehr helfen können, und dieser Tag ist nicht mehr fern...

    In diesem und im weiteren Sinne alles Liebe

    Stephan Pohl
     
  6. isi47

    isi47 Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    @balder
    Wenn Dir damit wohler ist, lösche ich den B....Verein gerne aus meinem Beitrag heraus, da ich keinerlei Werbung damit bezwecke, sondern einfach nur hilfreich sein wollte.

    Schade, ich habe gerade gesehen, ich kann meinen ersten Beitrag nicht mehr editieren, vielleicht kann das ein Mod. für mich erledigen, wenn ich gegen die Grundsätze dieses Forums verstoße.
    Vielen Dank!
    lg
    Sigrid
     
  7. isi47

    isi47 Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Steiermark
    @balder

    OT: Bei uns in Österreich sind die Mineralstoffberater, welche ihre Ausbildung bei/über Adler-Pharma gemacht haben, in nahezu jeder Apotheke anzutreffen.

    Tägliche Mineralstoffgaben von über 100 Stk. (oder weit mehr) sind hier keine Seltenheit, das ist für mich, die ich einfach nur begeisterte Anwenderin der Salze bin, nicht wirklich sinnvoll. Mein Tag hat 24 Stunden, davon bin ich in etwa 16 Stunden wach, wie soll ich hier 100 Tabletten und mehr in mich bringen?
    Bei uns in Österreich werden die Schüßler-Salze in Tablettenform (es gibt sie auch in Dilutionen bzw. Verreibungen) Tabletten genannt, denn Pastillen sind sprachgebräuchlich Zuckerl - und das sind die Salze nun wirklich nicht, sondern trotz allem Schlechtreden haben sie ihre positive Wirkung tausendfach bewiesen.

    Ich für meinen Teil bin nur Hausfrau und Mutter und nutze für meine Familie und auch meine Tiere die Salze sowohl zum Heilen als auch zur Gesunderhaltung - und bin seit Jahren sehr gut damit gefahren!
     
  8. Balder

    Balder Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Staufen
    Ich kann das gut nachvollziehen, da ich aus meiner Ausbildung zum Antlitzdiagnostiker in Kemmenau nach Dr. Hickethier, auch höheren Stückzahlen begegnet bin, und ich darf auch sagen, wenn es dir schlecht geht, ist das gar kein Thema, wenn es dir nicht schlecht geht sind schon 10 manchmal anstrengend. Wir haben in der Ausbildung tagelang über 600 Pastillen zu uns genommen, und die Ergebnisse waren gerade zu spektakulär.

    Ein weiterer Punkt ist aber, der mich auch an der Aromatherapie zweifeln ließ, ob diese Materialschlachten wirklich sinnvoll sind. Ob nicht eine Pastille energetisch geladen diesen Zweck auch erfüllt. Ganz wichtig, ich habe den Schüssler Salzen viel zu verdanken, weil sie durch ihre Schlichtheit und eben dadurch das sie nicht mit Reizen arbeiten, wie die Homöopathie, und eben keinerlei Nebenwirkungen produzieren, wie die Teile der Schulmedizin, mir ein Konzept aufgezeigt haben, das es eben auch anders geht.

    Nun hatte ich als Mann nicht wirklich Lust, mich ständig mit dem Milchzucker vollzupumpen, und auch diese Zählerei ist für mich in gesundetem Zustand eher nervig. Wenn es mir schlecht geht, ok Männer leiden anders, dann zähle ich wie eine 1. So habe ich mich an die Energie des Vornamens herangetastet, wo durch modifizierte Aussprache des eigenen Vornamens Energien in Wasser transformiert werden, und so, zur Gesunderhaltung beitragen.




    Wenn sie nicht in Amerika fast 100 % der Herzop´s überflüssig gemacht hätten, wären sie der Schulmedizin nicht gefährlich geworden. Da sie keinerlei Nebenwirkungen haben, sind sie nicht rentabel, denn ein Euro der Wirkstoffkosten, muss 50 ct Nebenwirkung produzieren, sonst wird das Mittel vom Markt genommen. Dies ist auch der eigentliche Grund für die Gesundheitsreform, die in Deutschland die Hälfte der seit Jahren wirksamen Phyto - Präparate hat verschwinden lassen, sodass Heilpraktiker zum Teil gar nicht mehr wissen, warum sie über noch Heilpraktiker sein sollen.

    Mir wäre es lieber, die Schulmedizin hätte sie weiter als Zuckerl gesehen, dann hätten wir nicht diese dunklen Kanäle und diese nervigen Umgehungen, die dann irgendwann nicht mehr spirituell begründbar sind.


    so sei es
     
  9. Maus86

    Maus86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2013
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    auch ich setze mich gerade mit der Frage auseinander, welcher hersteller empfohlen wird. ich kam über google (bzw. eine empfehlung) in dieses forum. am anfang war dieser beitrag noch hilfreich, aber wenn ma weiterliest ist es nur noch komisch... schade....

    mich würde jz trotzdem interessieren, welche marke empfohlen wird, aber von jemanden, der nicht vorigen beitrag kritisiert....

    vielleicht bekomm ich ja eine hilfreiche antwort!

    lg
     
  10. isi47

    isi47 Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    @Maus86
    Ob man die Salze von DHU, Pflüger, Mag. Doskar o.ä. nimmt, ist m.E. eher eine Preis- als eine Glaubensfrage - die Wirkung sollte immer gegeben sein.

    Mittlerweile verkauft der BCV übrigens die Salze von Mag. Doskar, wird wahrscheinlich eine Kostenfrage sein......In der Wirkung kann ich keinerlei Unterschiede feststellen.

    Da ich sowohl meine Tiere als auch meine Familienmitglieder mit den Salzen "behandle" und deshalb einen über die Norm gehenden Verbrauch habe, ist für mich auch der Kostenfaktor maßgeblich - würde ich die Salze nur ab und zu verwenden, wären für mich die Schüßler Salze - von welchem Hersteller auch immer - aus der Apotheke ok.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen