1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Saturn Konjunktion Pluto

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Soul6, 13. Oktober 2007.

  1. Soul6

    Soul6 Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Liebe ExpertInnen,

    was wißt ihr über Transit Saturn in Konjunktion zu Pluto

    Lieben Dank
     
  2. Hallo Soul6,

    hier eine mögliche Deutung:

    Auf der negativen Seite kann es hier zu einer unangenehmen Verhärtung geistiger Haltungen kommen. Auf der positiven Seite eignet sich die Phase zu klarster, geistiger Unterscheidung. Etwa zu genauester Trennung zwischen: absurd, unmöglich, unwahrscheinlich, vielleicht möglich, durchaus denkbar, wahrscheinlich, ziemlich sicher, gewiß, gültig, absolut gewiß und immer gültig. Dieses Sondieren und Ordnen des geistigen Haushalts bereitet die Integration neuer Erkenntnisse vor. Pluto, als die Fähigkeit zur Modellbildung, ermöglicht sowohl den Entwurf von noch nicht Realem als auch die gedankliche Nachbildung von schon bestehenden Realitäten. In dieser Periode tendiert man wohl zu letzterem.

    Vermutlich wird man sich vor allem dessen deutlich bewußt, was (leider?) nicht der Fall ist. Die Modelle und Bilder, die man sich von der Wirklichkeit gemacht hat, werden einer derart harten Prüfung unterzogen, daß die eine oder andere Enttäuschung nicht zu vermeiden sein wird. Ähnlich wie bei Neptun/Pluto wird die in den geistigen Bildern gebundene Kraft zu einem selbst als Potential zurückströmen.

    Der Vorgang kann hier wie dort als Verunsicherung erlebt werden. Hier hat das zur Folge, daß man vor allem zwischenmenschlich häufig aus der Fassung gerät und gelegentlich explodiert. Der Basistext des Ausbruchs dürfte lauten: "Du bist nicht so, wie ich dachte, daß du bist, beziehungsweise wie ich denke, daß du sein solltest", oder stattdessen, "Du bist genau so, wie ich immer schon befürchtet habe". Tja, schau mal einer, guck! (Manchmal hilft Humor!)

    Häufig ist die persönliche Empörung durchaus berechtigt, absolut gültig wohl aber kaum, es sei denn, man legt sein eigenes Weltmodell als etwas absolut Gültiges zugrunde. Der Saturntransit über Pluto zeigt jedoch für gewöhnlich, daß genau dies nicht der Fall ist, daß das eigene Weltbild also durchaus noch zu präzisieren ist.

    Obwohl auch hier, wie bei Pluto über Saturn, die Bilder dafür sprechen, die Dinge innerlich zu verarbeiten, wird man sich eine Zeit lang vermutlich aggressiv verbal entrüstet zeigen, und sich vielleicht auch legitimerweise ein Stück weit distanzieren. Interessanter jedoch ist der Aspekt, daß der Verlust von Denkballast auch kreative Freiräume öffnet, bei Saturn über Pluto sehr viel deutlicher übrigens, als bei Pluto über Saturn. Wenn nicht die ganze Energie mit Entrüstung "verbraten" wird, dürfte es konsequenterweise zu übergeordneten Einsichten kommen und zu freieren und größeren Entwicklungräumen.


    Lieben Gruß

    Martin

    PS.: Der Transit dauert bis zum 12.08.2008
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Hallo Soul,

    ich hab ihn gerade hinter mir und fand ihn nicht besonders vergnüglich.
    Bei spielte sich der Transit im 1. Quadranten, 3. Haus ab, also auf der körperlichen Ebene. Konnte über Wochen meinen rechten Arm nicht über Schulterhöhe heben, Knieschmerzen, Rückenschmerzen u.s.w.
    In einem anderen Forum las ich zu diesem Transit kurz und treffend: entweder bricht er auf oder er zementiert.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  4. blackandblue

    blackandblue Guest

    die innnere autorität (r-saturn) wird auf reinheit überprüft (t-pluto)..
    was korrupt und illegitim war (r-saturn) wird gereinigt (t-pluto).. und in schmerz umgewandelt..
     
  5. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    hallo,

    der Saturn ist in den letzten 2,5 Jahren durch den Löwen gelaufen und steht jetzt auf etwa 4 Grad Jungfrau.

    Die Jahrgänge von etwa 1940 bis etwa 1960 haben in ihren Geburtshoroskopen den Pluto im Löwen oder Anfang Jungfrau.
    Bei diesen Jahrgängen konnte man die Einwirkung des laufenden bzw. transitierenden Saturn auf den Geburtspluto beobachten.
    Und man sah dabei, wie es bei Transiten so ist, manch einer hat was gemerkt und manch einer nicht.

    Die Gründe dafür sind aber doch hoffentlich schon genug diskutiert.

    Die Grundlage für einen Planeteneinfluß im Transit bilden Direktionen oder rhythmische Auslösungen; oder aber eine enorme Verdrängung des Saturn Pluto Themas. Erst wenn mindest einer dieser Ausgangspunkte da ist, meldet der Saturn sich, wenn er im Transit ist.

    In meinem Horoskop z.B. befinden sich Mond, Uranus, MC, Venus und Pluto im Löwen.
    Also wenn ich da was Entscheidendes oder bestimmte Ereignisse in den Transiten des Saturns über diese fünf Radixpositionen hineininterpretieren will, dann muß ich mir ganz schön Mühe geben.

    Der transitierende Mars war mal genau auf meinem Geburtspluto. Da war bei genauer als einem 0,1 Grad Abstand sowas wie eine mir zu Unrecht unterstellte Fahrerflucht.

    Also kein Grund für Transitpsychosen der Leute mit einem Geburtspluto, den der Saturn in der nächsten Zeit erreicht.
    Besser zwei Jahre vor dem Transit drüber nachdenken, ob im Hinblick auf Saturn Pluto was verdrängt wurde. Und wenn ja, dann das Verdrängte aus der Unterwelt ans Licht der Sonne oder in die Gegenwart der Venus holen. Die Sonne verbrennt es dann oder die Venus verbraucht den Pluto.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  6. Chimba

    Chimba Guest

    Werbung:
    Hi norbertesco :)

    Ich stimme Dir grundsätzlich völlig zu, bloss keine Transitpsychosen.
    Sicher gibt es genügend Menschen, wo der Transit einfach vorbeizieht, und wüssten sie nicht, dass sie den haben, weil sie´s einfach wissen, würden sie es nie bemerken (ein eckiger Satz). ;)

    Aber Pluto hat es ja grundsätzlich so an sich, dass es da um Themen geht, die tief im Unterbewusstsein angesiedelt sind.
    Die Frage ist, ob man sich die tatsächlich so einfach bewusst "rauskitzeln" kann bzw da freiwillig hinsieht. Also, theoretisch ja, aber die praktische Ausführbarkeit des Ratschlages, zwei Jahre vorher schon drüber nachzudenken, ich weiss nicht. Gut, wenn man es schafft, sich die Themen schon vorher zu holen. Aber nicht denken, man hätte sich nicht genug bemüht, wenn man es nicht geschafft hat, täte ich sagen.

    Liebe Grüße,
    Chimba
     
  7. blackandblue

    blackandblue Guest

    oh sorry.. t-saturn konj. r-pluto..

    eine art 'prüfungssituation (t-saturn) prüft wie die eigenen pluto-themen gehandhabt werden..
    auch hier ist die frage nach der reinheit der motive.. in gegenwart, vergangenheit und grundsätzlich aktuell..

    keller also aufräumen.. falls da was ist..
     
  8. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Ende des Jahres hab ich auch das zweifelhafte Vergnügen dieses Transits... und ausgerechnet da entschließt sich Saturn, mal wieder den Rückwärtsgang einzulegen und im August nochmal zurückzukommen, damit ich auch länger was davon habe! Dabei bin ich gar nicht so scharf darauf... hab' ich nicht so langsam mal genug Prüfungen und Aufarbeitungen gehabt? Will jetzt endlich mal auf die unbeschwerte Sonnenseite des Lebens und nicht immer schwierige Themen angehen müssen*knurr* :nudelwalk
     
  9. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    hallo,

    sicherlich ist es von Person zu Person unterschiedlich, inwieweit sie in der Lage ist, diese Verdrängung vor dem Zeitpunkt des Transits zu neutralisieren.

    Es wäre für jedes einzelne Horoskop abzuklären, ob die betreffende Person überhaupt die Freiheit hatte, eine Verdrängung für sich angenehm zu "behandeln".

    Hatte sie die Freiheit, eine Verdrängung zu modifiziern, so liegt es an ihrem persönlichen freien Willen, dieses zu tun oder eben auch nicht.

    Hatte sie diese Freiheit nicht, weil eine starke Determination oder auch ein kräftiger Finalitätszwang die individuelle Freiheit enorm überlagern, so liegt es dann auch nicht in ihrem Ermessensbereich, die Verdrängung zu beeinflussen.

    Es wären in dem Zusammenhang des freien Willens die Wechselwirkungen von dem Dreiergespann:

    - Möglichkeit
    - Denkbarkeit
    - Realität

    zu erörtern.

    Bei Betrachtung einer fatalen Determination wären zusätzlich

    - Wirklichkeit
    - Vorherbestimmung
    - Vergangenheit

    zu bedenken.

    Zusätzlich ist festzustellen, daß manche Verdrängungen aus individuellen Tatbeständen, manche Verdrängungen aus sozialen Übereinkünften, manche Verdrängungen aus vorgeburtlichen Gegebenheiten und manche Verdrängungen aus einer Zeit vor von über tausenden von Jahren ihre Herkunft beziehen.


    Beste Grüße

    norbertsco
     
  10. Chimba

    Chimba Guest

    Werbung:
    Hi norbertesco :)

    hm, ja eben: klingt recht komplex.

    Mir scheint, dass der Transit eben die Zeit angibt, wo man dann nicht mehr umhin kommt, sich mit gewissen Themen zu befassen und sie sich anzusehen (was nicht unbedingt gleich heisst, sie auch in den Griff zu kriegen).

    Wenn man es davor schon schafft, ist gut. Aber wenn man die Transite ganz banal als astrologische Uhr betrachtet, dann hat dann eben zu jenem Zeitpunkt die Stunde geschlagen.

    Aber die Thematik muss ja eben nicht für jeden brisant sein (weil die Phrase "das Stündlein hat geschlagen" unter Umständen etwas heftig klingt ;) ).

    Liebe Grüße,
    Chimba
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen