1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Salbe gegen Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Herz Dame, 11. Juni 2006.

  1. Herz Dame

    Herz Dame Guest

    Werbung:
    Hallo Ihr lieben,

    suche seit längeren nach einer salbe die man selbst herstellen kann, die gegen Schmerzen in den beinen wirkt... Kann auch ruhig etwas komplizierter sein in der Herstellung, allerdings sollte sie rein Pflanzlich bleiben...

    leider habe ich nur für Zahnschmerzen eine Salbe und Auflage gefunden....
    Die Salbe ist für meine Oma, und sie frägt schon fast täglich nach ob ich nicht schon etwas für sie habe, da die kopfschmerz tinktur ja auch gewirkt hat... Im Internet finde ich nichts mehr und weiß nicht mehr wonach ich noch suchen soll....

    kennt jemand von euch vielleicht ein gutes Rezept ?

    Bin über jede Antwort dankbar

    lg

    Herz Dame
     
  2. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo Herz Dame!
    Infromiere dich mal in der Apotheke ob Weichrauchtabletten (Globuli, Olibanum) dir eventuell bei deinem Problem helfen könnten, sie wirken gut bei Entzündungen usw., das kann ich dir als tipp mitgeben.
    Wenn es an den Gelenken liegt, dann kannst du es mit Parafin probieren, das bedeutet, dass du dir parafin holst, es erhitzt in einem Kochtopf und dann mit einem Backpinsel es auf die Gelenke aufträgst, vorsichtig eine dicke schicht, und dann auch honigwickel machst.
    dann probiere doch auch mal das tigerauge, man sagt ihm folgendes nach: er hemmt den energiefluß im körper, dadurch wirkt er schmerzlindern und hilf des weiteren bei hormonellen überreaktionen und überregung der nerven
    aber den stein nie länger als eine woche tragen , da er engeriehemmend ist!
    dies sollten nur tipps sein, bitte auch immer den arzt konsultieren
    alles liebe und würde mich über feedback freuen
    stefan schmitt
    PS: Ganz wichtig, dies ist nur ein tipp, ich bin weder heilpraktiker noch arzt also diesen immer aufsuchen und alles mit ihm absprechen.
     
  3. Versuchs mal mit Aloe Vera- Saft. (trinken ;-) )

    Iss zwar keine Salbe aber wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und ist gut für die Durchblutung.

    Gruß Elvira
     
  4. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    " Schmerzen in den Beinen " ist leider ein bisschen zu ungenau um etwas vorzuschlagen.

    Wenns für die Oma ist ; sind es Durchblutungsstörungen ?
    ( Krampfadern / oder die sogen. Schaufensterkrankheit ) Gelenkentzündungen ? ( geschwollene , schmerzhafte Gelenke ) Wasser in den Beinen ? ( Dicke geschwollenen Unterschenkel, man sieht den Abruck der Schuhe am Fuß ) .
    Und hat deine Oma, so wie alle richtigen Omas, ein paar Kilo`s zuviel auf den Rippen ?

    Für ( fast ) alles gibts Möglichkeiten. Aber du müsstest schon ein bisschen ausführlicher sein
     
  5. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Hi :)

    Was, wo, wann, wie - ist es, bitte ?
    Wie schaut es aus ?
    Durch welche Berührung/Bewegung kommt es eher ?

    Viele Grüsse,
    Женечка
     
  6. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    Beinwell, hilft da, oder auch ringelblumensalbe, ist beides leicht herzustellen, nur bei beinwell musst du aufpassen, weil du zum herstellen der salbe die wurzel nimmst, bei den ringelblumen nimmst du die blüten.
     
  7. Herz Dame

    Herz Dame Guest

    Wenns für die Oma ist ; sind es Durchblutungsstörungen ?
    ( Krampfadern / oder die sogen. Schaufensterkrankheit ) Gelenkentzündungen ? ( geschwollene , schmerzhafte Gelenke ) Wasser in den Beinen ? ( Dicke geschwollenen Unterschenkel, man sieht den Abruck der Schuhe am Fuß ) .
    Und hat deine Oma, so wie alle richtigen Omas, ein paar Kilo`s zuviel auf den Rippen ?

    hallo ,

    also sie hat bestimmt Wasser, da sie TRabletten dagegen nimmt, Es handelt sich um Gelenkschmerzen / Schaufensterkrankheit und Krampfadern hat sie leider auch und ja sie ist eine richtige Oma mit zuviel auf den Hüften aber nach 12 Kindern kann man das glaub ich ein wenig verstehn.. :)
    Eigentlich passt so ziemlich alles darauf wie oben beschrieben ... sie kann ganz schlecht noch laufen und möchte dabei nur mal wieder normal zum einkaufen gehn können... sonst sitzt sie eh immer in ihrer Wohnung und mach Übungen die ihr der Arzt gesagt hat... Allerdings ist das für eine Frau von 78 Jahrn auch nicht so leicht... Tabletten will sie keine mehr schlucken da sie alle nebenwirkungen hatten .. Allergien hat sie keine und sie ist hart im nehmen jammert nicht rum....
    hoffe ich konnte ein wenig genauer werden

    lg

    Herz Dame
     
  8. Shakina

    Shakina Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Ludwigshafen, Deutschland
    Hallo zusammen.
    Wenn ich richtig informiert bin, so ist die Schaufensterkrankheit im Zusammenhang mit der "KHK" zu nennen, also mit den Koronaren Herzkrankheiten. So weit ich weiß, bedeutet das, dass man so eine schlechte Durchblutung aufgrund von Herzinsuffiziens hat, dass man nach wenigen Metern stehen bleiben muß, da einem die Luft wegbleibt und man sich erstmal erholen muß. Aber das nur am Rande.
    Ich habe mit "Schwedenkräutern" sehr gute Erfahrungen gemacht was den Bewegungsapparat angeht. Sie lassen sich als Wickel anwenden und können gleichzeitig auch innerlich angewandt werden.
    Der Geschmack ist halt ein bissel individuell, aber wenns hilft...
    Schwedenkräuterrezeptur nach Maria Treben (ist wichtig, nach MAria Treben zu fordern) bekommst Du in der Apotheke. Das ist meist Pulver, bzw. getrocknete und gehackte Kräuter. Das Ganze setzt Du dann in lecker Schnaps an und läßt es ca 14 Tage ziehen. Das ist ein sehr altes, aber auch sehr gutes Rezept. Wenn Du weitere Info brauchst, melde Dich!

    Liebe Grüße,
    Shakina
     
  9. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Werbung:
    Da bist du leider völlig falsch informiert.

    Die Schaufensterkrankheit beruht auf Durchblutungsstörungen der Arterien der Beine. In fortgeschrittenem Stadium kommt es sogar zum Verschluss der Gefäße. Deshalb lautet eine andere Bezeichnung der Schaufensterkrankheit auch periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK). Den Namen Schaufensterkrankheit verdankt die arterielle Verschlusskrankheit den typischen Symptomen: Schmerzen beim Gehen zwingen immer wieder zum Stehenbleiben und Pausieren, sodass der Eindruck entsteht, der Betroffene würde sich Schaufenster ansehen.

    Aber zurück zu Herz Dame`s Oma :
    Eine "richtige" Oma mit zuviel auf den Hüften, Krampfadern und ( infolge dessen ? ) Wasser in den Beinen, Arthrose und mit stolzen 78 Lenzen auf dem Buckel.
    Da wirds dann ganz schwer was sinnvolles zu Empfehlen.
    Mit Beinwell ( Symphytum officinalis ) für die Gelenke liegt @ Sitanka schon voll richtig. Im Herbst gräbt man die Wurzeln aus, aber man kann im moment
    ( sie wächst und blüht gerade ) auch aus der ganzen Pflanze Breiumschläge machen.

    Überschüssiges Wasser kann man vorsichtig mit einem Tee aus Maisbart ausleiten. ( Aber nur getrocknetem , frischer führt zu Durchfall ! )

    Krampfadern und Ringelblumen sind auch ein guter Vorschlag !.

    Was nun die ( wahrscheinliche ) Verengung von Beinarterien angeht, wirds ganz schwer und angesichts des Alters und der wahrscheinlich weiteren Erkrankungen hie und da auch mal gefährlich irgendwas zu Raten.
    Mit Ginkoextrakt wärst du aber auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen