1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rosenarbeit (Massur u. Atemtherapie) in Süd- Ostösterreich

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von rabbirobi, 27. Januar 2004.

  1. rabbirobi

    rabbirobi Guest

    Werbung:
    Bin jetzt erst seit ein paar Tagen mitdabei.
    War schon recht interessant.
    Danke schön an alle, hab wieder einiges dazugelernt.
    Habe Heute von Ereschkigal das Thema Rosenarbeit gelesen.
    Nachdem ich Ihre webside gesehen habe, bin ich der Meinung, dass es für mich sehr interessant wäre.
    Lustigerweise, hab ich bis zum Wochenende kaum Kontakt mit Massur gehabt. Aber mein "Partner" hatte körperliche Probleme. Deswegen habe ich sie relativ viel "massiert". Ist überhaupt auch für Partnerschaften recht erfüllend, wenn man hin und wieder sich Zeit für sowas nimmt. Es werden ziehmlich viele Energien freigesetzt.

    Lange Rede kurzer Sinn:

    :confused:
    Wer kennt diese Methode in Ostösterreich?
    Wäre interessant für mich!
    :confused:
    ÜBRIGENS: Wer Interesse hat: Schauts mal auf die web-side von Ereschkigal
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo rabbirobi,

    das mit den Menschen, die Rosenarbeit machen, ist immer noch sehr schwierig. Es gibt in der Schweiz und in Deutschland eine Schule, die Menschen zu Rosenpraktitioner ausbildet. Bis jetzt sind es aber nur eine Handvoll Menschen, die in Deutschland arbeiten. Über die Schweiz habe ich keine Daten. Aber Österreich da frage ich mal bei der Deutschen Schule nach.

    Leider ist die Rosenarbeit hier in Deutschland so wenig bekannt, obwohl sie für viele von uns eine große Unterstützung wäre.

    Durch die christliche Kultur und der Ablehnung des Körpers, der Sexualität, der Genüsse, ... (eben das sündige Fleisch) ist die Verbindung zwischen Seele oder Geist und Körper oft gestört. Früher hatte ich oft einem neben mir gehen, also war gar nicht wirklich in meinem Körper drin. Durch die Rosenarbeit hat sich das Verhältnis zu meinem Körper geändert. Ich kann wirklich die Freuden des Körpers genießen, bin viel mehr ich, weiß was ich will ...

    Aber auch bei Verspannungen, die durch körperliche Schwierigkeiten hervorgerufen sind, bringt die Rosenarbeit eine Menge. Durch Brüche, Bandscheibenvorfälle und anderes kann der Körper aus dem Gleichgewicht kommen. Die Muskeln versuchen weiter etwas aufrechtzuerhalten und es kommt zu einer Schonhaltung, der verletzten Zonen. Diese Schonhaltung wird oft beibehalten, obwohl die Verletzung schon lange vorbei ist. Durch die Rosenarbeit kann man sich die eigene Haltung bewußt machen und übernimmt dafür dann auch mit Veranwortung. Es ist eben möglich wirklich Balast abzuwerfen, sowohl auf der körperlichen als auf der psychischen Ebene. Vielen tut dies Balast abwerfen gut.

    Also zu Österreich reiche ich nach, ob es dort Menschen gibt, die Rosenarbeit machen.
     
  3. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    leider habe ich von der Deutschen Schule für die Rosen Methode gesagt bekommen, daß es keine Praktizierenden in Österreich gibt. Für Deutschland findet Ihr selbst Adressen unter

    www.Rosenmethode.de

    Ich bin allerdings nicht sicher, ob wirklich alle Praktizierenden auf der Internetseite stehen.

    Ich hoffe, daß es bald mehr Menschen gibt, die Rosenarbeit machen. Mir bedeutet die Arbeit so viel und ich finde es sehr schade, daß sie so unbekannt ist.:cry3:

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     

Diese Seite empfehlen