1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

riesen Narbe im Gesicht

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Ketnatti, 2. März 2012.

  1. Ketnatti

    Ketnatti Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    hallo ihr Lieben,

    ich weiß nicht so recht, ob ich mich fürchten muss ..

    ich träume zurzeit so viel schlimme sachen, das ich erschrocken aufwache und nicht mehr einschlafen kann...

    das passierte mir als kind sehr oft und jetzt wiederholt es sich.

    und ich habe riesen Angst... da ich zurzeit mit sachen fertig werden muss wo ich ziemlich daran zweifle es zu schaffen...

    also zum Traum..

    ich kann mich nur och erinnern, das sich eine Schlange um meinem Hals befindet , der komplette hals ist verdeckt , ich bekomme Angst aber merke langsam das ich mich doch eig nicht fürchten brauche... ich bin leicht erstarrt, die farben waren eher froh.. grün und gelb.. den Schlangenkopf sehe ich und ich hatte auch keine Angst das diese mich erwürgen wollte..

    danach sehe ich mein gesicht mit einer dunkelroten bis schwarzen narbe oder Wunde die längst nicht mehr frisch ist.. die geht von meiner linken Wange bis zur rechten Wange und die rechte Wange sah ich sehr deutlich.. ( rechts von einem selbst aus ).. sah grausam aus... die wunde war sehr dick und längst...

    und dann sah ich eine Ratte mit einem eher ungewöhnlichem riesen Maul und sehr scharfen Zähnen... davor habe ich mich gefürchtet... die wollte mich beißen .. und habe ihre Gusche festgehalten, sodass die ratte nicht an mich ran kommt.. war gar nicht so leicht... und es kam auch nicht zum Biss.. und dann bin ich aufgewacht...

    ich wäre sehr dankbar , wenn mir jemand eine kleinen Einblick geben könnte...

    Lg
     
  2. Ketnatti

    Ketnatti Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Deutschland
    einen schönen guten Tag..

    ist man etwa bei meinem Traum überfragt??? :-D

    ich wäre euch sehr dankbar eine Antwort zu erhalten
     
  3. hylozoik

    hylozoik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    1.297
    Ort:
    in-meiner-welt.at
  4. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    die schlange hat mit sexualität zu tun, leidenschaften, die einem nicht gut tun.....die einem ärger einbringen können.....

    narben, deuten auf vergangenes hin, eben alte narben, alte verletzungen, schicksalsschläge.....
    wange, würde ich den mund dazunehmen, wurdest du nicht gehört.......wurden deine ausgesprochenen wünsche....nicht gehört, verletzt, ignoriert.....

    die ratte, kann ein persönlichkeitsanteil von dir selbst sein, der dir nicht angenehm ist......jemand der dir nix gutes tun will.....

    einige gedanken von mir ;)
     
  5. Ketnatti

    Ketnatti Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Deutschland
    vielen Dank Freija
     
  6. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    In Phasen, wo innerlich starke seelische Veränderungen passieren, träumt man normalerweise intensiv und viel. Es passiere eine Verarbeitung der inneren Konflikte auch durch die Nacht hindurch. Es ist dann besonders hilfreich, die Träume niederzuschreiben.
    Die Schlange ist ein sehr altes Symbol für Veränderung und Wachstum. Hals steht für alles, was mit Kommunikation und Sich-Äussern zu tun hat, verbindet aber auch den Kopf als die Ratio mit dem Rest des Körpers. Momentan passiert also eine Veränderung mit dir, die insbesondere den Aspekt des Sich-Äusserns anbelangt.
    Im Grunde genommen weisst du auch, dass das positive Veränderungen sind, du hast nämlich, obschon die Schlange dir nicht ganz geheuer ist, im Grunde genommen keine Angst vor ihr. Die Farben unterstreichen das: Grün steht für Hoffnung, gelb ist schon immer die Farbe der Post gewesen, auch hier geht es also um Kommunikation und um alles, was man astrologisch mit dem Planeten Merkur assoziieren würde.
    Das Gesicht ist das, was die Welt von uns als erstes wahrnimmt, aber auch unser eigenes primäres Wahrnehmungsorgan. Es geht um deine Identität und wie du in der Welt erscheinst. Du trägst eine schlimme, alte Verletzung mit dir herum. Also nichts, was erst kürzlich passiert ist, sondern etwas, was schon lange zurückliegt, dich aber noch immer zeichnet.
    Momentan steht ja übrigens dein tChiron sowohl im Quadrat zur rSonne (Identität) als auch zu rMerkur (Kommunikation). Da passt ja die Symbolik des Traumes erstaunlich passgenau.
    Wenn es wirklich um Chiron geht, wirst du diese Verletzung nicht loswerden. Sie kann nicht vergessen und einfach so vergeben werden, aber du kannst sie als Teil deiner selbst akzeptieren lernen, und schliesslich kann sie dir einen Zugang zu innerer Stärke eröffnen.
    Gemäss traumdeuter.ch steht die Ratte als Nagetier oft für nagende Zweifel und Ängste. Auch das passt hier wohl ziemlich gut. Davor hast du natürlicherweise Angst. Du versuchst, diese Zweifel und Ängste von dir fortzuhalten, dich von ihnen nicht "beissen" zu lassen. (Was ist eine Gusche? Der Schwanz?)
     
  7. Ketnatti

    Ketnatti Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    also Fckw... vielen dank für deine Beiträge.. so verstehe ich das viel besser und sehr interessant..

    die Gusche ist der Mund

    ach Schlangen können im Traum Veränderungen bedeuten... !! na dann wird mir einiges klar...



    .. heute hatte ich einen interessanten Traum.. ein geschlossener Kreis der aus einer Menschenkette bestand und da wurde ich spielerisch gejagt und habe selbst gejagt... (wie katz und maus) ..habe sehr viel gelacht und dann ging ich in diesen Kreis
    ( als ich diesen Kreis betrat, war das eine ganz andere Athmosphäre und habe mich langsam, sehr intensiv und vollkommener Entspanntheit in die Mitte des Kreises auf dem Rücken gelegt und meine Arme ausgebreitet.. ( wie ein schneeengel) ( das fühlte sich so schön an, ALS WENN Engel um mich herum wären und meine Seele streicheln .... Wow) als wenn alles schmerzhafte jetzt vorbei geht und ich aufatmen kann.. ( die zeit wurde auch verlangsamt.. ich glaube, bin mir aber nicht ganz sicher, das ich leicht schwebte..) und dann ging ich wieder raus und alles fühlte sich wieder normal an.... die Menschenkette löste sich und fast alle Menschen standen auf einen großen parkplatz.. da waren über hunderte schwarze teure Autos auf den riesen parkplatz.. dann war ich Nackt und die leute stiegen in den Autos... ich saß auf dem Rücksitz .. meine Nachbarin konnte sich nicht mehr abschnallen... und dann sah ich zu meinem gurt , konnte mich aber abschnallen..

    lg..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen