1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Reikibehandlung

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Sternsprung, 31. Juli 2019.

?

Wenn ich jemandem Reiki gebe, fühle ich dessen Schmerzen.Warum?

  1. Bin ich zu empathisch

    3 Stimme(n)
    75,0%
  2. Oder ist das mein Weg

    2 Stimme(n)
    50,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. N8blau_

    N8blau_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    5.801
    Werbung:
    ja doch, darauf kommt es sehr an, vielleicht auch nur darauf :)


    ach wie schade
     
  2. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.325
    Ort:
    Kann im ersten Grad manchmal aber eher selten passieren, da liegt es am Lehrer auf die "Reinigung" zu achten. Ab dem 2.Grad sollte das nicht mehr vorkommen. Bei der TE ust das sicher nicht der Fall.
    LG
     
    LalDed gefällt das.
  3. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.325
    Ort:
    Du kannst zusätzlich noch eineKerze anzünden und die Hände in der Flamme reinigen...

    LG
     
    N8blau_ und LalDed gefällt das.
  4. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    1.602
    Ort:
    Terra Zone
    das interessiert mich überhaupt nicht, habe ich auch nicht gewusst, da ich dein Profil nicht aufgerufen habe, sondern nur das lese was du hier schreibst.

    nochmal für dich:

    Wenn Leute über Esoterik sprechen, geht es oft um Schwingungen. Vom "heilenden Schwingungsniveau" der Natur ist die Rede, man kann sich einen – selbstverständlich völlig wirkungslosen – "Schwingungsverstärker" als Schlüsselanhänger kaufen. Auf einer (für Szeneverhältnisse ungewöhnlich gut verständlichen) Esoterikseite heißt es, Materie schwinge beispielsweise auf der niedersten Frequenz, Geistiges und Spirituelles auf einer höheren. Da die menschlichen Sinne nun bekanntermaßen nur bestimmte Frequenzbereiche wahrnehmen könnten, sei das Spirituelle für uns unhörbar und unsichtbar.

    Etwas pragmatischer, aber im selben Bereich angesiedelt, ist eine Frage, die ich vor einigen Jahren einmal in einem Forum lesen konnte: Hörbarer Schall sei ja in einem recht niedrigen Frequenzbereich zu Hause (etwa 16 bis 20 000 Hertz, also Schwingungen pro Sekunde), sichtbares Licht in einem viel höheren (rund 400 bis 790 Terahertz). Wo ist nun der Übergang? Woher "weiß" das Universum, wann es aus den Schwingungen Schall und wann Licht machen soll?

    Wer minimale schulphysikalische Kenntnisse hat, weiß natürlich, dass die Frage Unsinn ist. Bei Licht schwingen elektrische und magnetische Felder, bei Schall Moleküle in der Luft. Es gibt auch niederfrequente elektromagnetische Schwingungen, die dann Radio- oder Funkwellen heißen. Unser Forenfrager hat da etwas verwechselt. Aber was?

    Ein ganz ähnliches Phänomen, ebenfalls verbreitet bei Anhängerinnen und Anhängern esoterischer Lehren, zeigt sich, wenn von "Energie" die Rede ist. Ist nicht alles Energie? Haben wir nicht alle einmal in der Schule gelernt, dass Energie nie verloren geht und nur ineinander umgewandelt werden kann? Dass es ganz verschiedene Arten von Energie gibt, aber letztlich sogar Materie zu Energie werden kann? Was liegt näher, als die Welt als aus Energie zusammengesetzt zu betrachten?

    Bei näherem Hinsehen erkennen wir, dass "Schwingung" und "Energie", so wie die Ausdrücke nach heutigem wissenschaftlichem Stand definiert sind, keine mysteriösen, grundlegenden Baustoffe des Universums bezeichnen, sondern Merkmale von Systemen. Eine Schwingung ist da, wo die Änderung einer Größe einen rückstellenden Effekt auf dieselbe Größe hat; Energie ist das, hinsichtlich dessen Erhaltung bestimmte Übergänge in einem System beschrieben werden können.

    Mehr als Energie
    Man kann daher die unterschiedlichsten Zustände von Gegenständen (zum Beispiel komprimiert zu sein, sich in einer Höhe über einer gedachten Linie zu befinden oder unter Sauerstoffzufuhr zu brennen) mit Hilfe des Energiebegriffs in einer bestimmten Hinsicht äquivalent setzen. Ebenso kann man die unterschiedlichsten Anordnungen von Gegenständen (ein Federpendel, ein Fadenpendel, einen elektrischen Schwingkreis, ein Atom in einem Kristallgitter) als in Schwingung beschreiben. Dass wir aber etwas als etwas in einer bestimmten Hinsicht beschreiben können, heißt noch nicht, dass es das auch ist.

    Bei dieser Unterscheidung wird es nun, wie so oft, wenn es darum geht, was etwas eigentlich ist, philosophisch relevant. Das Nachdenken über diesen Unterschied ist alt, aber auf den Punkt gebracht hat es zum Beispiel Ernst Cassirer (1874–1945), einer der wichtigsten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts, in seiner Schrift "Substanzbegriff und Funktionsbegriff" von 1910. Energie oder Schwingung sind eben Funktionsbegriffe: Sie haben mit der Beziehung zu tun, in die sich bestimmte Systeme zueinander setzen lassen; nicht mit einer Substanz, auf der die Existenz dieser Systeme beruhen würde.

    Dass wir so gut wie alles irgendwie als in Schwingung oder Energie enthaltend beschreiben können, heißt also nicht, dass alles nur aus Schwingungen oder Energie bestünde. Auch umgekehrt wird ein Schuh daraus: Wenn wir etwa gerne sagen, alles, was existiere, bestehe aus Elementarteilchen – heißt das nicht einfach nur, dass wir alles, was existiert, als aus Elementarteilchen bestehend beschreiben können? Letztlich gilt das dann nicht nur für naturwissenschaftliche, sondern auch für alltägliche Begriffe. Gibt es etwas, aus dem alles besteht? Besteht überhaupt irgendetwas aus irgendetwas? Ist nicht alles nur ein großes Inbeziehungsetzen von Beschreibungen?

    Auch künftig wird uns die Frage, was es heißt, dass etwas ist oder dass etwas aus etwas besteht, immer wieder beschäftigen. Die Unterdisziplin der Philosophie, die sich damit befasst, heißt Ontologie oder allgemeine Metaphysik – und es ist bittere Ironie, dass in manchen Buchhandlungen ausgerechnet die Esoterikbücher mit ihren spirituellen Schwingungen, Mondphasen, Energiesteinen und Krafttieren unter der Überschrift "Metaphysik" stehen. Denn genau die kritischen Fragen, die uns in der Metaphysik beschäftigen, will dort niemand ernsthaft beantworten.
     
    Heather gefällt das.
  5. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    875
    Du hast dennoch keine Ahnung von Esoterik, um vor allem im energetischen Bereich der Esoterik Fuß zu fassen zählen einzig und allein nur eigenen Erfahrungen, ansonsten wird man große Schwierigkeiten haben da mitzuhalten.

    Den Begriff Metaphysik verwenden Leute in der Esoterik die kaum bis gar keine eigene Erfahrungen im energetischen Bereich haben, denn Menschen die hier eigene Erfahrungen vorweisen können, wissen das der Verstand in diesem Bereich keine so große Rolle mehr spielt, er ist sogar bis zu einem bestimmten Grad ein Hindernis. Aber genau diesen Punkt können Menschen wie du nicht nachvollziehen, deswegen werdet ihr euch in der Esoterik - zumindest im energetischen Bereich - niemals zurechtfinden.
     
  6. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    1.602
    Ort:
    Terra Zone
    Werbung:
    Und das alles mutmaßt Du mal eben so nebenbei, ohne mich überhaupt zu kennen, oder um mein Privates Tun zu wissen? Mutig (y)
     
  7. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    875
    Ja, ein Metaphysiker ist in meinen Augen noch lange kein Esoteriker, wie bereits erwähnt sind gerade im energetische Bereich eigenen Erfahrungen Gold Wert.
     
  8. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    398
    Ort:
    St. Pölten
    Ja, mir geht es genauso. Mittlerweile nicht nur, wenn ich Menschen behandle, sondern auch, wenn sie einfach nur in meiner Nähe sind, oder aber über die Ferne, wenn es jemandem, den ich vor kurzem behandelt habe oder demnächst behandeln werde, nicht gut geht. Bei mir hören die Schmerzen in meinem Körper dann auf, wenn ich meine Hände an der richtigen Stelle beim Gegenüber platziert habe. Ich empfinde es als starkes Signal, wo der/die Betreffende gerade dringend Energie braucht, als "Arbeitsauftrag", wenn du so willst. Das ist kein Zeichen von "niedriger Schwingung" oder was sonstige Vor-Schreiber hier sonst noch alles aufs Tableau bringen. Im Gegenteil. Das funktioniert immer besser, je mehr man sich der Verbundenheit mit allem, was ist, bewusst wird. Schließlich gibt es kein "Ich" oder "Du", wir sind alle Eins, deshalb ist es auch ganz logisch und natürlich, dass wir spüren können, wie es unserem Gegenüber geht, gerade wenn wir uns mit Energiearbeit beschäftigen und dadurch viel aufmerksamer und empfänglicher für die Zusammenhänge der Schöpfung werden. Also alles gut - freu dich über deine Fähigkeit und setze sie zum Wohle aller ein... Alles Liebe und ganz liebe Grüße! Verena
     
    Willow, Etrazeba und LalDed gefällt das.
  9. Sternsprung

    Sternsprung Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Hallo ihr Lieben, Danke für die rege Diskussion. Ich konnte daraus viel für mich nehmen.
    Kennt sich jemand damit aus Fernreiki in die Zukunft zu schicken? Für einen konkreten Termin habe ich es erfolgreich gemacht. Aber kann ich es auch für mehrere Tage festlegen? Wie lange sollte ich dann Reiki in die Depots geben? Ich würde mich über Ratschläge und Erfahrungsberichte von euch freuen.
    Licht und Liebe
     
  10. Pure

    Pure Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    341
    Ort:
    NRW, Münster
    Werbung:
    Man kann versuchen Form zu beeinflussen, wenn man es schafft Wirbel herzustellen halten sich diese recht lange. Besonders wenn mehrere miteinanander verknüpft werden. Nach längerer Zeit sollte man aber schauen, oder pendeln ob nicht ungute Fremdenergien sich an diese angehaftet haben.Gibt genug hungrige Wesenheiten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden