1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Quadrat Pluto Uranus Jupiter Sonne, T-Quadrat Mars Venus Neptun UND BABY KOMMT BALD!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von beeone, 4. Oktober 2013.

  1. beeone

    beeone Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    Liebe Astrokenner,
    ich bin astrologisch sehr interessiert aber immer noch Laie. Aus Neugierde hab ich jetzt mal so geguckt, was mein baby als horoskop erwartet. es kann jeden tag kommen, aber um ehrlich zu sein, würd ich bei diesen Konstellationen grad gern bis zumindest zum 13.10, oder besser bis zum 20.10. zusammenzwicken ;)

    So ein spannungsquadrat ist ja nicht so lustig, oder? und dann noch das T quadrat mars venus Neptun... :(
    ein Revoluzzer getrieben von inneren Spannungen? ist das was ihn erwartet oder schaut das DOCH nicht alles so schlimm aus?

    wenn der Mond dann auch noch im Spannungsquadrat oder im T quadrat dabei wäre, was ja leicht passieren kann, ..... pfff, oder???

    (Er sucht es sich eh selbst aus, ich weiß.)

    Kennt sich da wer aus? (heißt soviel wie: hilfe, wer kann mich wieder beruhigen)

    beeone, die baldmami
     
  2. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo beeone

    es wird in die Quadrate viel zuviel Negatives herein interpretiert. Die Generation "Pluto Quadrat Uranus" löst sich leichter als andere von den übernommenen Vorstellungen, wie die Welt zu sein hat.

    Natürlich wünscht man sich für sein Kind, dass es - nach Möglichkeit - das Leben sehr einfach hat. Nur dafür werden wir gar nicht geboren. Wir sollen uns den Herausforderungen stellen und nach bestem Wissen und Gewissen meistern. In deinem Baby steckt jetzt schon eine grosse Seele, die das alles weiss. Diese Seele hat sich den jetzigen Zeitpunkt ausgesucht - und kommt mit vielen anderen Seelengefährten auf diese Welt.

    Meine Enkelin hat sich zu dem grossen Quadrat von Mars, Neptun, Saturn und Jupiter noch den Mond ausgesucht und ist ein ganz unproblematisches Kind.

    Ich tippe mal darauf, dass dein Kind von dir Mond/Neptun und Sonne/Jupiter "übernimmt", das wäre dann am 9.10.2013. :D

    :)
     
  3. Greenorange

    Greenorange Guest

    ja, für Euch. aber wie geht es dem Kind mit dem Mond so eingeklemmt? Weißt Du es, kannst Du es 100%ig wissen? Ganz unproblematisches Kind = für mich klingt wie ein braver Hund. Das Kind in der Mondzeit (Säugling, Kleinkind, Kind) ist vielleicht zunächst einmal kräftig gedrückt von den Planeten, deshalb auch unproblematisch für andere. Astrologie nach meinem Wissen und Erfahrung zwingt nicht, gibt aber Grenzen vor, sowohl in der anregenden als auch bremsender Art und Weise - ein großer Quadrat, der Entspannung findet und/oder interessante Halbsummen, bildet eben sowohl spannenden als auch anregenden Input für Bereiche, die mit ihm zusammenhängen. Großer Quadrat allein nötigt, immer wieder gleiche Erfahrung zu machen, gibt aber Chance auf in sich zu gehen und zu analysieren vor, und Quadrate wirken nunmal auch in klarer Sprache, und zwar die aus kardinalen Planeten bestehend am deutlichsten. Fixe Zeichen geben den verharrenden, unflexiblen Ton unter und bei Zwillingen, Jungfrau, Schütze und Fische sind die Grenzen fliessend, alles möglich, nix schaut klar, eindeutig, Auswirkungen nicht immer, nicht spürbar.

    Beeone, Dir Alles Gute für die kommenden Tage und vor allem nur das Beste für dein Baby.:blume:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Oktober 2013
  4. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Für dich klingen die Dinge so, wie du sie deiner Mentalität entsprechend wahrnimmst. Das hängt mit den eigenen Erfahrungen und Interpretationen zusammen.
    Aus meiner erstgeborenen Enkelin (ich habe mehrere davon) hätte man auch 2 Kinder machen können: temperamentvoll, wißbegierig und sehr eigensinnig. ;) Der Mund plapperte ununterbrochen. :D
    Es liegt nicht an den Kindern, wie sie die Spannungsaspekte erfahren, sondern an den Eltern. Die Eltern müssen sich lösen von den Dogmen und Vorschriften, die ihnen beigebracht wurden, um das Kind liebevoll in das Erwachsenenalter zu begleiten. Ich vermeide bewusst das Wort Erziehung, weil ein Erzieher an dem Kind zieht.

    Erstens einmal muss man dafür ein gewisses Alter haben und zweitens gibt es Menschen, die diese Kräfte (denn darum handelt es sich) für sich und andere einsetzen. Sowie wie 1965 die Hippiebewegung mit Uranus Konj. Pluto "Andersdenkende" verlacht wurden und sogar teilweise entmündigt wurden. Die Babys dieser Zeit sind die heute fast 50jährigen, die sich in der Einehe und Mann-Frau-Beziehung nicht wohl fühlen und notfalls lieber alleine durch das Leben gehen, als das Muster der Eltern zu übernehmen.

    Auch die Astrologen müssen umdenken, wir müssen die schnelllebige Zeit integrieren. Was gestern modern war, ist heute veraltet. Das macht auch vor unseren Beziehungen und vor unseren Kindern und Kindeskindern nicht Halt.

    :)
     
  5. Greenorange

    Greenorange Guest

    Das hängt mit der Beziehung eben zur Erziehung zusammen, von mir eher als Begleitung unserer Kinder erlebt.

    Meine Erfahrung mit Aspekten hängt mit den HEn, deren Radices ich jahrelang vorwiegend deutete: Flüchtlinge, Künstler, Menschen mit Brüchen in jeder Hinsicht, in der Öffentlichkeit stehend. Da wirkten die Aspektfiguren wie ein Glockerl. Wenige Male erlebte ich HEs mit Trigonen und Sextilen, ohne oder nur mit ganz wenigen Spannungsaspekten. Hier bestand die Schwierigkeit, transitäre Übergänge zu halten, durchzustehen, und nicht durch Netze zu fallen, bildlich gesprochen.

    Ich kenne zugenüge Menschen, die ein unspektakuläres Umfeld, Interessen, Anschauungen, immer gleiche Stadt, gleiche Menschen, gleiche Partei wie Vater...auszeichnen. Da Aspekte zu deuten ist ein echtes Vabanquespiel, es geschieht ihr lebenlang beinahe nix, daß außergewöhnlich wäre, es bleibt alles im Rahmen des bestehenden sozialen Umfelds.



    um Erlebtes geht es in erster Linie - um Konfrontationen, die Nachdenken, Umdenken, reflektieren ermöglichen. Astrologie erlebe ich als Erfahrung, und wenn eine Wissenschaft, dann Erfahrungswissenschaft ;)
    Kinder begleitet man, fördert Interessen, initiert und da ist eine Radix ganz hilfreich. Oder eine ausgezeichnete Menschenkenntnis, oder Gespür. Fällt mir immer die Mutter von Leonhard Frank ein, eine einfache Bäuerin. Sie hat eben mit Gespür alles richtig gemacht :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Oktober 2013
  6. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    :thumbup:
     
  7. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.057
    Hallo beeone,

    möchte meinen Vorschreiberinnen zustimmen.:thumbup:

    Mein Sohn kam z.b. 14 Tage später als ausgerechnet und nix is mit den ausgerechneten Konstellationen. Warte es doch einfach ganz entspannt ab und genieße dieses letzte enge Beisammensein mit deinem Kind.

    Außerdem sind die Horoskopfaktoren das Eine und die Faktoren, die mit dem frühen sozialen Umfeld zu tun haben, das Andere.
    Egal welche Konstellationen zum Geburtszeitpunkt vorhanden sind - das ist alles nicht so schlimm, wie ein liebloses Elternhaus, das nicht in der Lage ist, dem Kind einen starken Selbstwert und gesundes Selbstvertrauen zu vermitteln. Das sind nämlich die Grundpfeiler auf denen sich das Horoskop optimal entfalten kann.

    lg
    Gabi
     
  8. beeone

    beeone Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    38
    Danke für Eure Antworten,
    es ist bestimmt so, dass ein liebes und förderndes, unterstützendes Elternhaus einiges in und aus einem Horoskop ausgleichen oder verstärken kann. aber ist es auch nicht so, dass wenn sich der Mensch optimal entfalten kann, er sein Potential ausschöpft, welches eben im Horoskop ersichtlich ist?

    was mir noch nicht klar ist:
    Was ist der Unterschied zwischen 4 planeten die alle zueinander im Quadrat stehen aber kein gleichseitiges Rechteck bilden, also offen sind (oder gibt es das dann gar nicht? Oder sagen wir 3 Planeten, die zueinander im Quadrat stehen) und wenn das Quadrat eben ganz geschlossen ist? Mir kommt vor, als könnte nichts entweichen, keine Luft, kein Druck. Wirkt auf mich irgendwie bedrohlich. oder gibt es da dann keinen UNterschied? sinds dann halt einfach 4 planeten die im quadrat zueinander stehn?
    Dasselbe mit dem T-Cross.

    Und wenn dann ein Transit drübergeht über eines der Eckpunkte, sind dann alle aktiviert? Bläßt sich so eine Transitwirkung dann einfach auf?

    (Mit dem großen Quadrat und dem T Quadrat würd es dann ja fast immer alles aktivieren...)

    Ich bin überzeugt davon, dass die Kinder schon lange kommen, um alte Strukturen niederzureißen, insbesondere vielleicht diese jetzigen nun so wie es aussieht, und das ist gut so! Ich war nur ein wenig schockiert beim Anblick dieser vielen Spannungen in den horoskopen der nächsten zeit. aber warten wir mal ab, er ist ja noch gar nicht da :) Typisch schwangere, macht schon mal stress vorher ;) (Geburtstermin ist der 12.10. glaub aber er kommt früher).
    Ich selbst hab übrigens Venus Mars Konj. und das fühlt sich recht gut an.. und als ich seine venus mars opp sah mit quadrat zu Neptun, die er ganz sicher haben wird, da war ich halt nicht so erfreut. aber ich kenn mich leider zu wenig aus, vielleicht isses eh nicht so wild.
    :banane:
    glg, Sabine
     
  9. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Sabine

    die Huber geben den Aspektbildern andere Namen, siehe hier http://www.tarot.de/tarot-forum/wichtige-api-grafiken-t92.html (etwas herunterscrollen).

    In dem Buch "Aspektbild-Astrologie" werden sie ausführlich vorgestellt. Vielleicht meldet sich auch Arnold und gibt dir ein paar Auskünfte.
    Für das Leistungsviereck - was wir grosses Quadrat nennen - gilt der Hinweis, dass diese Menschen ein grosses Leistungsvermögen haben und ihre Ziele fast immer erreichen.

    :)
     
  10. beeone

    beeone Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    Merci für eure Antworten! der kleine Racker ist inzwischen gekommen, 6.10, 13.34 und alles ist bestens! Bin sicher es wird alles gut :)))
    LG, Sabine aus Wien
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen