1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Psychosomatik - Schmerzen in der Hüfte

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von flamenca, 8. Dezember 2003.

  1. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe schon viele Beobachtung von psychosomatik gemacht, aber was kann es bedeuten, wenn man in Anwesenheit einer gewissen Person, furchtbare Schmerzen an der Hüfte bekommt und jeder Schritt schmerzt, obwohl es keine Beschwerden mit der Hüfte gibt?

    Und zwar abwechselnd rechts oder links, nur ganz selten an beiden Seiten gleichzeitig.

    Liebe Grüße

    Flamenca
     
  2. jona-sophie

    jona-sophie Guest

    Hallo Flamenca!


    Es bedeutet, daß du Angst davor hast, den nächsten Schritt zu machen. Kann es sein, daß du diesen Menschen etwas mitteilen möchtest, aber es dich nicht traust? Diese Menschen tun dir nicht gut und du solltest das aussprechen was du denkst.
    Laß dich von ihnen nicht ausnutzen oder herumkommandieren.
    Dann kannst du deinen Weg gehen .





    Viele Grüße von Jona-Sophie
     
  3. Dead@now

    Dead@now Guest

    flamenca

    bist Du sicher das es die Huefte ist?
    ich stimme jona-sophie zu, frage Dich mal, was Du zu klaeren hast mit dieser Person. Oft hat es in solchen Faellen mit Vergebung/Verzeihung zu tun. Es kann sein das diese Person Dich mal Verletzt hat, was auch in einer frueheren Inkarnation gewesen sein kann. Ich wuerde die Person aber nicht meiden, versuche Dich, wenn Du die Kraft hast, direckt es zu klaeren.
    Was hast Du denn fuer eine Beziehung zu dieser Person?

    take care
    Dead@now
     
  4. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Ich habe mit meinen Freund Schluß gemacht und hatte seitdem keine Beschwerden mehr, vor einiger Zeit habe ich ihn wieder gesehen und hatte gleich wieder diese Schmerzen. Erst jetzt ist es mir aufgefallen, das diese Reaktion wirklich eindeutig mit ihm zu tun hat.

    Und im Sommer war ich sogar deswegen bei einen Therapeuten, und er konnte trotz mehrmaliger Behandlung hier nicht helfen.
    Die Heilung war = Freund weg - Schmerz weg.
    Das war aber nicht der Grund warum ich mich getrennt habe ;-)

    Liebe Grüße
    Flamenca
     
  5. jona-sophie

    jona-sophie Guest

    Hallo Flamenca!

    Wenn die Schmerzen wiederkommen, wenn du deinem Freund begegnest, hast du mit der Trennung wahrscheinlich noch nicht richtig abgeschlossen. Wenn du noch wütend oder verletzt bist?(ich weiß ja nicht warum) solltest du dieses erst einmal richtig verarbeiten.
    Ich denke sowieso, daß das Schicksal deinen Weg bestimmt.
    Du must dir einmal die Frage stellen: Warum war ich mit diesem Menschen zusammen? Was habe ich daraus gelernt?
    Es kommt immer etwas neues. Vielleicht wirst du nach einem Jahr oder eher auf diese Fragen eine Antwort finden, und dann wirst du dich vielleicht fragen, was gekommen wäre, wenn du dich nicht von deinem Freund getrennt hättest.




    Viele Grüße von Jona-sophie
     
  6. Dead@now

    Dead@now Guest

    Werbung:
    Liebe flamenca

    Danke Dir fuer Deine Offenheit,

    Als ehemaliger Physiotherapeut kann ich Dir nur sagen das eine Therapie nach der Schulmedizin hier auch nicht greifen wird.
    Ich moechte Dir gerne zwei Beispiele bringen, die ich mit zwei Frauen erlebte, die aehnliche Erfahrungen machten.

    Eine junge Frau kamm zu mir in die Praxis mit LWS Beschwerden (Bandscheibenvorfall). Was immer wir auch fuer Therapien versuchten, nichts wollte greifen. Ihr Orthopaede schob das Problem auf das schwache Bindegewebe. Irgendwann mal, wieder bei einem vergeblichem Versuch, es zurecht zu biegen, sagte die Frau, eher beilaeufig, das Ihr Vater im sterben liegt, und nicht sterben kann. Warum konnte er denn nicht sterben, weil er seine Tochter sehen wollte. Warum besuchte die Tochter ihn denn nicht. Weil sie ihn set Jahren nicht mehr besuchte. Sie wurde Missbraucht vom Vater in der Kindheit. Beide waren gebunden aneinander, und beide hatten noch was gut zu machen. Der eine brauchte Vergebung der andere wollte nicht Vergeben, weil der Schmerz unertraeglich war. Seit dem verlassen des Elternhauses hatte diese junge Dame LWS Beschwerden gehabt, bis es zu einem Bandscheibenvorfall kamm. Ich musste die Frau wegschicken, sowas kann niemand richten. Zum glueck nahm sie all ihren Mut zusammen, fuhr zu ihrem Vater. Eine Woche waren die noch zusammen, dann wurde er beerdigt. Als sie danach wieder in die Praxis kamm, war sie ein voellig neuer Mensch. Natuerlich mussten wir noch Muskelaufbau betreiben, aber der entscheidende Schritt zur Heilung den hatte sie gemacht.

    Der zweite Fall ereignete sich waehrend einer Meditation. Damals traffen sich, zweimal in der Woche ein paar People in einer Wohnung und Meditierten zusammen. Der Abend war offen fuer jeden der Interesse zeigte und so kamm's das auch Unbekannte auftauchten. Es waren gefuehrte Meditationen, wo die Personen der gesprochenen Meditation follgen. Waehrend der Meditation befand ich mich ploetzlich in einem Kniegelenk, obwohl dies nicht gesprochen wurde. Sobald ich mich zwang dieses Knie zu verlassen, wurde ich zurueckgedraengt. Ich wusste auch nicht wessen Knie es war. Irgendwann mal beschloss ich im Knie zu bleiben, es war gepraegt von Kaelte und Dunkelheit. Ich versuchte nur noch Licht hineinzubringen in diesen dunklen Spalt.
    Nach der Meditation, tauschten sich alle aus, was sie den so Empfanden waehrend der Meditation. Da ich im Knie war und dies auch so schilderte, meldete sich eine Frau und sagte das sie waehrend der Meditation, eine Hitze in ihrem Knie verspuerte. Sie hatte tatsaechlich Probleme mit dem Gelenk und das sie einen OP Termin hatte.
    Damals nahm sie den OP Termin nicht wahr, ging aber der wahren Ursache auf den Grund. Die Ursache war ihr Freund, denn sie Heiraten wollte, und je naeher der Hochzeitstermin kamm, umso staerken wurden die Probleme. Beide, die Frau und ihr Freund haben an dem Problem gearbeitet, und sie konnten es fuer sich loesen. Beide hatten schon in einer frueheren Inkarnation sich Leid zugefuehgt.

    Ich moechte nicht sagen das Du deinem Ex zur rede stellen sollst. Du kannst es mit Deinem innerem Selbst fuer Dich richten, dann wirst Du frei sein von Schmerz.

    Take Care

    Dead@now
     
  7. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Ich denke Du hast hier ziemlich ins scharze getroffen, AU ich habe Schmerzen und wie. Es ist als wenn ich in einem Schraubstock wäre, der Druck ist von Außen auf die Hüften und meine Schulter AUWEH, da drückt eine Last.
    Ich bin überhaupt schlagartig verspannt. Schaut so aus, als wenn das Thema noch nicht abgeschloßen wäre. Mein Genick ist plötzlich total star.

    Mist! Ich dachte das Thema wäre erledigt.

    Mein Exfreund will es eh nicht ganz akzeptieren, er meint ich bin nur gerade in einem Wandlungprozeß und wenn ich den abgeschloßen habe, kommen wir wieder zusammen, ich brauche nur momentan mehr Freiraum. Super, das er so genau weiß, wie es in mir vorgeht.
    Eigentlich ist es von meiner Seite hauptsächlich deswegen aus gewesen, weil er nicht zu mir stehen will. Wir haben nach zweierlei Spielregeln gespielt, ich habe Beziehung gespielt, er Affäre. Das war für mich gefühlsmäßig einfach auf die Dauer nicht machbar.

    Liebe Grüße
    Flamenca
     
  8. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Werbung:
    Hallo Flamenca,

    Ich denke, Du hast den Hintergrund Deiner Hueftbeschwerden erfasst. Ich hatte auf partnerschaftliche Probleme getippt, als ich Dein Eingangsposting las, war mir aber nicht sicher.

    Du wirst ihm wahrscheinlich klipp und klarmachen muessen, wie es aussieht...und mal fuer ne geraume Zeit Abstand zu ihm halten muessen, denn anscheinend begreift er es nicht. Du bist wahrscheinlich ausserdem noch energetisch mit ihm verbunden; ihr steht wohl irgendwo noch in Resonanz miteinander.

    Ich wuensche Dir gute Besserun gund viel Erfolg beim Loslassen!

    lg
    Chris
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen