1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

pilze und funken - surrounding me?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von mirrorSet, 3. Juni 2004.

  1. mirrorSet

    mirrorSet Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    43
    Ort:
    im zentrum
    Werbung:
    grüss euch!

    hm...ich hatte einen traum :)

    ...der war wirklich intensivste sorte...ich versuche mich kurz zu
    fassen:

    szenario:
    mein freund und ich sind in ein haus umgezogen - hinauf in den
    letzten stock.

    ich stellte mich beim vermieter vor. er war sehr nett und stellte
    mir seine familie und freunde vor (2 töchter (teenager), ein bruder,
    die anderen weiss ich nicht mehr).

    wir sassen um einen tisch und sprachen über die umstände auf
    der welt und was alles ist...eine tochter, die ältere,
    empörte sich grad über etwas und ich sagte: "kein wunder in dieser
    gesellschaft!"

    plötzlich fangen beide töchter vollkommen an durchzudrehen.
    es kam mir vor wie ein epeleptischer anfall - sie sahen total
    verrückt und durchgedreht aus und führten sich voll auf.
    ich legte meine hand auf die ältere und sagte:"es tut mir leid,
    ich wollte euch nicht verängstigen - es wird alles gut".
    sie schaute mich nur an und ging zu ihrem vater.

    die andre tochter war auch schon drüben und starrte mich
    an - so wie jetzt auch alle anderen.
    die kleine sagte: "da überall pilze und funken bei dir"
    und alle schrien "hör auf damit, hör auf"

    und ich dachte: was ist, ich mach doch gar nix?! und sagte:
    "verdammt, ist das ein traum, oda was?" und lies einen
    schrei los und alles kribbelte.

    ich sah mich um. alles begann zu verschwimmen. ich stell mir
    so einen lsd - trip vor. ich dachte: "hab ich gras mit lsd
    gestreckt geraucht ???? (im traum vorher hab ich mit ein paar
    leuten einen jointtt geraucht) und schrie wieder
    total intensiv.

    und dann: oh gott...ja sieht so aus. jetzt muss ich mich
    positiv ausrichten, damits kein höllentrip wird. und bat
    gott bei mir zu sein und mussste wieder schreien...

    ...danach wachte ich auf und spürte meinen körper nicht
    mehr als ganzes, sondern als ein kollektiv einzelner
    winziger zellen...von der ich jede einzelne spürte...

    aber ich hatte angst und lag noch lange wach und betete...

    ...kann da jemand etwas dazu sagen? ich würde mich sehr freuen...

    vielen dank

    grüße!
     
  2. Traumbaum

    Traumbaum Guest

    Hi!
    Das ist ein bisschen kompliziert zu erklären. Dein Freund ist dein Animus. Ihr seid umgezogen = etwas in dir hat sich verändert. Oberstes Stockwerk = hohe Bewusstseinsebene in der Psyche (Haus = Psyche).
    Wenn du jetzt eine Frau bist, dann sind die zwei Töchter deine Ersatzpersönlichkeiten. Wenn du ein Mann bist, sind sie deine Anima (gespalten), und der Freund oben ist deine Ersatzpersönlichkeit.
    Jedenfalls sind die damit verbundenen Teile in deinem Gehirn dann außer Kontrolle geraten. Der Grund ist wahrscheinlich, dass bei dir die Energie des Nagual (ich nehm mal dieses Wort, nachdem du dich anscheinend mit Schamanismus auskennst) aktiviert wurde. (Die Funken und das Kribbeln.)
    Diese Energie des Nagual (gemeint ist dein persönliches Nagual, also dein leuchtender Körper) und dein Ego kennen sich anscheinend gut und vertragen sich (zumindest im Traum), aber für die anderen Teile deiner selbst wirkt sie erschreckend. Das ist aber nicht so schlimm, denn normalerweise führt das Nagual (oder sollte zumindest, sofern man es lässt), und das Ego folgt, und die anderen Teile folgen diesen beiden. D.h. dass sich diese anderen Teile von dir dann transformieren müssen, um mitzukommen.
    Dass du deinen Körper dann anders als sonst gespürt hast, ist eigentlich ein gutes Zeichen, weil da halt das Nagual aktiviert war. Du brauchst auch keine Angst davor zu haben, denn normalerweise weiß das Nagual viel besser als das Ego, was gut für dich ist, und das Problem, das das Ego damit hat, löst sich am besten, indem sich das Ego anpasst und verändert.
    War eigentlich ein ziemlich guter Traum, finde ich. Was träumst du denn sonst so?
    Nagualistische Grüße,
    Trbm
     
  3. mirrorSet

    mirrorSet Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    43
    Ort:
    im zentrum
    hallo lieber traumbaum!

    ich danke dir sehr für deine deutung - ich denke
    ich habe genau auf deine worte gewartet ;)
    ->eine sehr spezielle antwort...muss ich sagen...

    ich freu mich in eine transmutierte wahrnehmung einzutreten...

    was ich sonst so träume?

    seit ich mich bewusst mit träumen beschäftige, sind sie
    intensiver geworden...ich habe damals angefangen
    meine "hände" zu suchen...(kennst dich ja aus)...etwas
    später hatte ich sie dann zum ersten mal gefunden und
    von da an gings los...ich habe oft träume in denen ich
    richtig kraftvoll schreie und meist kommt es dann zu
    aussergewöhnlichen erfahrungen...alles komplett
    psychedelisch...und immer wenn ich im traum angst
    bekomme, bete ich zu gott und bitte ihn mit mir zu sein
    (symbolisch)
    ich träume auch oft von namen und nummern...und sehr
    oft von babies und kindern...kämpfen usw.

    das letzte mal träumte ich von einem namen: maitreya
    ich dachte den gibs nicht, aber er ging mir nicht aus
    dem kopf. also sah ich im google nach, ob da was is.
    und ich wurde fündig "maitreya - der weltenlehrer"
    und dieses erlebnis löste eine ganze kette von synchronizitäten
    aus und ich finde mich grad in einer welt wieder, die
    scheint transmutiert zu sein...

    so süß und unglaublich ist das spiel mit der wahrnehmung -
    so extasisch schaukel ich im schoss der welten in der welt
    únd bin...ständig im wandel...

    heh. du traumbaum, was erlebst du alles des nachtens?

    danke noch mal an dich!

    dam di dum
    der weltgeist geht um

    salù
     
  4. Traumbaum

    Traumbaum Guest

    mS,
    ich selber hab früher das mit den Händen suchen auch gemacht, und hin und wieder hat es funktioniert, aber meistens war ich zu sehr auf Drogen (äh, Kraftpflanzen natürlich), und deswegen ließ die Erinnerung immer stark zu wünschen übrig.
    Dann hab ich mit dem Kiffen aufgehört, und parallel dazu einen anderen Weg des Träumens kennengelernt, wo man das Luzide auf später verschiebt und sich vorher damit beschäftigt, das Gehirn zu optimieren. Weil wenn das nämlich gelungen ist, kommt das Luzide ganz von selbst und geht auch unheimlich leicht. (Ich hatte auch schon ein paar Erfahrungen damit, wo die Wachträume so lang waren, dass ich es nie für möglich gehalten habe.)
    Dieser andere Weg des Träumens funktioniert folgendermaßen, dass dein Nagual die Träume produziert, und das Ego interpretiert sie. Dadurch wird das Ego transformiert (einerseits durch die Träume selbst und andererseits durch das Verstehen), wächst und wird schließlich eins mit dem Nagual. (Wobei es dann aber immer noch vorhanden ist, nur ganz anders halt.)
    Dadurch wird dann im realen Leben auch die Magie aktiviert, also Synchronizitäten etc. sind an der Tagesordnung. (In Wirklichkeit sind das ja Ereignisse in der Außenwelt, die durch die Innenwelt bzw. das Nagual verursacht werden. Das Ego allein kann das ja normalerweise nicht, aber wenn es mit dem Nagual vereinigt ist, dann schon.)
    Wenn du willst, kannst du in mein Traumanalyse-Forum kommen und das lernen. Ist nicht so schwierig, man braucht nur ein bisschen Geduld.
    Das mit den Kindern und Babies im Traum ist übrigens deine ursprüngliche Persönlichkeit, so wie sie zum Vorschein kommt, wenn man die Rekapitulation á la CC gemacht hat. Allerdings hat die Traumanalyse mit der Zeit den gleichen Effekt, also würdest du dir diese Arbeit auch damit sparen.
    ciao
     
  5. mirrorSet

    mirrorSet Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    43
    Ort:
    im zentrum
    tb

    ...hehe...

    gehirn - optimiern...also das klingt wirklich vielversprechend...
    ich werde gerne in dein traumanalyse - forum reinsehen

    ich freue mich so einen stern wie dir begegnet zu sein...!

    deine worte klingen warm und klar. danke für die bereicherung!

    ...auf zur nächstn feldforuschung...

    man sieht sich ;)
     
  6. mirrorSet

    mirrorSet Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    43
    Ort:
    im zentrum
    Werbung:
    ...hey tb

    dein forum ist wirklich elegant...ich werde das auf
    jeden fall jeden empfehlen der sich mit träumen
    beschäftigt. es ist wie ein schatz.
     
  7. Traumbaum

    Traumbaum Guest

    he he hey,
    das mit dem TB ist mir erst jetzt aufgefallen
    sheesh...

    war aber keine absicht
    eher bin ich sowas wie ein dudelidu
     
  8. mirrorSet

    mirrorSet Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    43
    Ort:
    im zentrum
    hehe ... i wass doch wos de manst...

    so, i bin untawex auf die alm...und schau
    mol wos do so los is...

    bis bold!

    arriva!
     
  9. Mahanta

    Mahanta Guest

    Hey ihr beiden!

    nette Unterhaltung habt ihr da. Bin neugierig. Was meint ihr mit "Hände suchen"?

    LG Mahanta
     
  10. Traumbaum

    Traumbaum Guest

    Werbung:
    Hi Mahanta!
    Hände suchen war eine Technik, die Carlos Castaneda in seinen Büchern als erster Schritt zum luziden Träumen propagiert hat. Und zwar nimmt man sich da vor dem Einschlafen vor, dass man im Traum auf seine Hände guckt, dann guckt man auf die Umgebung, wieder auf die hände,und so fort.
    Das funktioniert auch, bloß ist die Sache mit dem luziden Träumen die, dass sie das Ego an die erste Stelle setzt, und das ist ein Problem, weil die Träume viel besser genutzt werden, wenn man eine höhere Instanz wirken lässt und mit dem Ego dieser folgt.
    Luzidität kommt dann später und ist dann von dieser höheren Instanz gemacht, und viel stabiler als wenn man sie vorschnell mit dem Ego erzwingen will.
    Grüßchen,
    E.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen