1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pharma - Sklaven

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Sadivila, 24. Februar 2014.

  1. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    Also das ist wieder mal ganz schlimm.

    Missbrauch Der Pharma an den Ärmsten, währen wir verschwänderisch mit Medikamenten umgehen.

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/770695
     
  2. Sayalla

    Sayalla Guest

    Das haben die sich bestimmt so ausgesucht (die Pharmaind.), aber auch Europa ist Testgebiet. Medikamente werden hier gegeben- und wenn es funktioniert, dann gehen sie erst nach Amerika.

    Ich habe jahrelang ein Medikament genommen, wo bei den Nebenwirkungen ausschliesslich Soor vermerkt war. Habe oft nachgefragt, ob das denn auch wirklich stimmt und wurde mir aber immer bestätigt. Nach 18 Jahren wurde es vom Markt genommen, ich verfolgte das im Internet weiter. Nach weiteren 2-3 Jahren las ich dort, es verursacht u.a. grünen Star.
     
  3. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
  4. Sadivila

    Sadivila Guest



    USA testet in Europa

    es ist ein russisches Roulett was du in deinen Körper eingesetzt bekommst.
    Ärzte werden gekauft um für Produkte zu werben, die nicht getestet wurden.

    Doku: Schrott im Körper

    http://www.arte.tv/sites/de/das-arte-magazin/2014/02/05/schrott-im-korper/
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

  6. Greenorange

    Greenorange Guest

    Werbung:
    Wir haben ein Thema zum Diskutieren. ;) Das Verzwickte ists, ein Dilemma, an jeder Ecke eine andere "Baustelle" - wievielen kann sich jeder Einzelne widmen?
     
  7. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.482
    Ort:
    Weltenbummler


    Bewusst sein. Das können wir tun.

    Ich halte schon längst Ausschau nach Alternativen da ich Ratiopharm unabhängig sein möchte.

    Außerdem kenne ich Leute die für Pharmafirmen arbeiten und Krankheiten erfinden um ihre Produkte, die sie sonst ...weil nicht benötigt, oder nicht in dem Maße benötigt, nicht verkauft werden und Millardenverluste drohen.

    Hört auf die Apothekenzeitungen mitzunehmen. Da verkaufen sie noch die stille Grippe,...du fühlst dich nicht wie sonst voller Energie, hast aber auch kein Fieber, oder sonstige Entzündungs, Erkältungszeichen...dann können sie ihre Vitaminkomplex an Die Frau bringen usw......Ich kenne den Erfinder der stillen Grippe....

    Für mich ist die Pharmaindustrie extrem Gewinnorientiert.
    Ich kenne auch SchmerzMedikamente die verschrieben werden, obwohl nachgewiesen wurde dass sie die Nierenarterien verengen...verursacht dann z. B Bluthochdruck...

    Wie siehst mit Voltaren aus?

    Veröffentlicht und doch wird's weiter verschrieben....die Leute sagen...es wird schon nicht mich treffen. Oder sie wissen nichts von den Folgen...z.B alte Menschen die eh schon Herzinsuffizient, oder , und Hyperton sind. :Tomate: Mann!


    Ich hatte kürzlich eine Lungenentzündung..nachgewiesen mit Röntgenbild usw....

    Da habe ich zwei Tage Antibiotika genommen und dann mich pflanzlich weiterbehandelt.....ich habe es halt versucht, und es hat gewirkt.....würd ich jetzt keinem anderen raten...doch jeder sollte für sich selbst einen Plan B bereithalten.

    Lg
    Lumen
     
  8. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Wie wahr - so vielen wie er/sie in der Lage ist.
     
  9. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.194
    Ort:
    Niedersachsen


    Ja, das sehe ich auch so. Ich hatte vor fünf Jahren einen schlimmen Bandscheibenvorfall, nahm die ersten paar Tage Voltaren und konnte eines Morgens beim Aufwachen kein Wasser lassen. Ich hatte Angst, dass meine Nieren angegriffen waren und setzte das Medikament sofort ab, ertrug lieber wochenlang die Schmerzen.

    Als zweites habe ich seit ein paar Jahren wegen Bluthochdruck einen Betablocker genommen, ich nahm an Gewicht zu, hatte oft dicke Knöchel, bei Sport hatte ich immer das Gefühl, jemand engt meinen Brustkorb ein, ich schwitzte bei allem wie wild und hatte überhaupt keine Lust mehr auf Sex. Ich setzte das Medikament in Eigenregie ab, nehm auch sonst keinen Blutdrucksenker mehr und es geht mir super!

    Soweit es möglich ist, sollte man auf Medikamente verzichten. Ist nicht immer möglich, aber oft!
     
  10. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.482
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Hey Siri,

    du Arme, ich weiss nicht ob ich die Schmerzen ausgehalten hätte, ich hätte dann an deiner Stelle nach Alternativen Ausschau gehalten, die die Schmerzen lindern, oder Maßnahmen zur schnelleren Ausheilung gesucht.

    Ja, eben. Manchmal bekommt man etwas verschrieben, dass nicht passt. Deshalb ist es gut auf sich selber zu hören....und dann aber nach etwas zu sehen, das die Ursache heilt.

    :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen