1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ärztebestechung

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von panta rhei, 20. Juli 2009.

  1. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    Werbung:
    Eigentlich wollte ich das Thema unter "Gesundheit allgemein" einstellen.
    Doch dann hab ich überlegt: "Was haben Pharma und Ärzte mit Gesundheit zu tun...?"

    deswegen hab ichs nun hier reingestellt:

    PHARMASKANDAL

    Gesundheitsexperten wettern gegen Ärztebestechung

    Laptops, iPods, Fernseher: Der Pharma-Konzern Trommsdorff hat nach SPIEGEL-Informationen Hunderte Ärzte mit Unterhaltungselektronik dazu bewegt, bestimmte Medikamente zu verschreiben. Gesundheitsexperten sind empört - das Vertrauen der Patienten sei zutiefst erschüttert worden.
    ...
    die Staatsanwaltschaft ermittelt inzwischen im ganzen Bundesgebiet gegen 480 Ärzte, die sich korrumpieren ließen. "Ich kann nicht ausschließen, dass sich diese Zahl noch erheblich ausweitet", so der Leitende Oberstaatsanwalt Robert Deller.
    ...
    Es ist ein Drama: Patienten werden nicht selten Medikamte verschrieben, die nicht die besten für sie sind, sondern den meisten Gewinn für den Arzt abwerfen." *tata...
    Ü B E R R A S C H U N G !!!

    ...
    In einem Formular konnten sie ankreuzen, welche Belohnung sie wollten:

    Für fünf Patienten gab es einen Flachbildschirm oder einen iPod,
    für sieben Patienten einen DVD-Recorder,
    für zwölf Patienten einen Jura-Kaffee-Vollautomaten,
    für 14 Patienten das Navigationssystem TomTom Go,
    für 18 Patienten konnten sie auswählen zwischen Laptop, Beamer oder Computer mit Drucker.
    ...


    Spiegel

    naja... zum glück ist ja niemand mehr so blöd und geht zum arzt wenn er gesund werden möchte.... oder???
     
  2. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Das gewährt ja interessante Einblicke! z.B. den, dass sie offenbar die Kaffeeautomaten günstig einkaufen konnten. :D. Ansonsten nichts neues im Westen. Dass die Pharmaindustrie, die angeblich sooooo viel Geld in die Forschung steckt (in Wahrheit bezahlen wir das durch unsere Steuern, weil die Forschung weitgehend an staatlichen Instituten, oder mit öffentlichen Forschungsgeldern bezahlt wird), den Löwenanteil für Marketing, sprich Manipulation und Bestechung ausgibt, ist längst bekannt und bisher immer folgenlos geblieben.

    Viel schlimmer ist doch der Umstand, dass die Gesundheitsmafia nun die niedergelassenen Ärzte, samt dem über Jahrhunderte gewachsenen Vertrauensverhältnis zwischen ihnen und ihrem Patienten zu Gunsten eines Oligopols abschaffen, bzw. austrocknen will. Das ist der eigentliche Skandal.

    esoterix
     
  3. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Hallo,

    Leider sind auch unter den Ärzten nicht nur einige schwarze Schafe und von den Pharmakonzernen ganz zu schweigen.

    Viele Ärzte bilden sich auch nur über Pharmakonzerne weiter. Der Patient bekommt dann das Medikament, das man dem Arzt aufgeschwatzt hat, weil er von der Pharmafirma etwas geschenkt bekommen hat.

    Es ist ein Trauerspiel. Man kann heutzutage nicht einmal mehr einem Arzt trauen.

    Es gibt aber auch Patienten, die dem Arzt ein Kuvert mit Geld zustecken, das dieser auch annimmt. Diese kommen dann meistens vor allen anderen an die Reihe, müssen nicht warten.

    Wohin der Blick sich wendet, die Korruption feiert fröhliche Urständ.

    Lug und Trug gehören auch zum ältesten Gewerbe. Oder?

    LG

    eva07
     
  4. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Wie ist das eigentlich so bei euch in Austria? Alles wie gehabt, oder auch schon vom neoliberalen Virus infiziert und umgepolt?
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom panta rei,


    was denkst du,warum bezahle ich neben meine normale krankenversicherung die behandlung meines "bluthochdrucks" bei einer homöopatischen arzt und nehme ausschlieslich nur homöopathische mittel ein???

    shimon
     
  6. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL
    Werbung:
    Naja mein Ex-Hausarzt wollte mir wegen jeden Scheiß immer nur Antibiotika verschreiben.

    Habs so oder so nicht mehr zu mir genommen und den Arzt gewechselt,
    war sowieso ne Massenabfertigungsanstalt dort.

    Meist immer 2-3 Patienen in sehr kurzen Sekundenabständen aufgerufen und Kabinen gebracht, Dokor rein - Untersuchung á la Smalltalk und schon was verschrieben und Auf Wiedersehen.

    Also fern von Patientennähe und so.

    Hauptsache Effizient sein.....

    Silver
     
  7. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Ich habe darüber nachgedacht, was mir eigentlich auch schon alles bei Ärzten passiert ist.

    Im Spital nach einer Operation, kommt nach einigen Tagen bereits - ich war aus dem Schlimmsten schon heraus - der Arzt mit einem dunklen Beutel um mir eine Transfusion zu machen. Geschockt frage ich ihn, was er mir da einflößen wolle. Er meinte, es wäre ein Bluttransfusion, weil ich so blass wäre. Ich meinte, dass ich das aber wirklich nicht gern bekomme.

    Eigentlich hätte er mich doch fragen sollen, ob mir das überhaupt recht ist, denn ich war einwandfrei auf dem Weg der Besserung.

    Er brach dann diese Bluttransfusion frühzeitig ab.

    Ich war ehrlich geschockt.

    War natürlich keine Bestechung sondern nur eine Assoziation.

    lg
    eva07
     
  8. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    Naja, selber denken muss man trotzdem noch... -> wäre hätte das gedacht, hm ? ;)
     
  9. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.501
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Inzwischen ist es gesetzlich so geregelt, dass es schon Bestechung ist, wenn ein Vertreter eine Kuli da läßt.
    Der Arzt bekommt empfindliche Strafen....Die Firmen können wegen Bestechungsversuche dran kommen.....
    Kein Pardon mehr.
    LG
    Lumen
     

Diese Seite empfehlen