1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pflanzensphäre - Kennt ihr sie und habt ihr einen Namen dafür?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von DerGrüneGott, 19. Juni 2014.

  1. DerGrüneGott

    DerGrüneGott Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2014
    Beiträge:
    94
    Werbung:
    Ich durfte vor einiger Zeit ein Erlebnis machen und da dieses scheinbar auch anderen Menschen vertraut ist, wüsste ich gerne ob das auch hier Manchen bekannt ist. Vor allem wäre es interessant ob es einen Namen dafür gibt und aus welcher Kultur dieser entnommen wurde.

    Allerdings ist dieses Erlebnis schwer in Worte zu fassen.
    Möglicherweise beschreibe ich also etwas das euch bekannt ist, ihr aber ganz anders formulieren würdet. Ich bitte euch also um etwas Gespür zwischen den Zeilen.

    Ich durfte einige Erfahrungen mit Natur und Elementargeistern machen und dabei ein besonderes Erlebnis verbuchen.
    Dadurch durfte ich die Seele, Energie, Ki oder wie auch immer ihr es nennen möchtet, der Bäume erfahren. Anfangs ist das eine sehr fremde Kraft doch mit der Zeit beginnt die Seele sich zunehmend daran anzugleichen.
    Mittlerweile ist mir diese seelische Signatur sogar näher als die der Menschen.
    Auch wenn ich erfahren durfte dass der Effekt sich nach einiger Zeit wieder aufhebt. Auf jeden Fall wurde das für mich eine Art Normalität.

    Am bisherigen Gipfel dieser Erfahrungen wurde es mir erlaubt einen kurzen Blick in deren Welt zu werfen. Nennen wir es bis hierhin einfach mal "Pflanzensphäre". Ich erlebte es während einer "Astralreise" wie es die meisten wohl nennen würden.

    Ich durfte nicht lange in dieser Welt bleiben aber was ich fühlte war für meine Begriffe einzigartig. Nichts das ich bis dahin kannte war auch nur annähernd so intensiv. Keine Genie und auch sonst nichts. Auch wenn da bereits die Erde etwas ins Wanken geraten konnte.

    Was ich spürte war pure Kraft. Es gab auch keine Bilder die zu mir gedrungen wären. Keinerlei visuelle Wahrnehmung. Allerdings könnte es auch sein dass sich diese noch "aufgebaut" hätte. Ich kann nur subjektiv davon berichten.

    Aber was ich fühlte war wie ein grüner, reißender Fluss.
    Die Farbe war natürlich nicht involviert aber es war einfach ein sehr pflanzliches Gefühl. Ähnlich wie dieser scharfe Geschmack wenn man als Kind ein Blatt in den Mund genommen hat. Dazu hörte man ein starkes Rauschen und Zischen und ich glaube da war nichts außer dieser Kraft.
    Das war pure Lebendigkeit, vielleicht sogar Lebenskraft an sich.
    Es gab keine Formen mehr. Keine Geister keinen Astralkörper und auch sonst nichts. Nur noch diese Kraft.

    Ich weiß nicht ob ich diese Kraft lange ausgehalten hätte ohne mich aufzulösen, aber es dauerte auch nur Sekunden bis ich ein lautes Zischen hörte als wäre ein Blitz in mich gefahren.
    Dann war auch schon wieder alles vorbei.

    Damals dachte ich, ich wäre einfach noch nicht soweit und "scheiterte" quasi, falls man das bei einer absichtslosen Unternehmung überhaupt so sagen kann.
    Aber Heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

    Ich sprach mit einer Freundin darüber die diese Sphäre ebenfalls betreten durfte und sie berichtete mir, dass sie von ihr beschenkt wurde.
    Einen Teil dieser Lebenskraft durfte sie mitnehmen und in diesem Moment erst, wurde mir bewusst dass ich das auch in mir trage.
    Ich konnte es fließen spüren. Nicht sonderlich viel davon aber ausreichend.
    Sehr leise aber doch merklich.

    Scheinbar war ich also nicht einfach "noch nicht bereit" für diese Sphäre sondern wurde dort mit dieser besonderen Kraft geladen.
    Allerdings weiß ich noch nichts damit anzufangen.
    Ich glaube ich kann es intensivieren wenn ich mich an dieses Gefühl erinnere aber das muss ich erst noch lernen.

    Was mich nun interessieren würde ist, durfte das von euch jemand erfahren?
    Habt ihr einen Namen für diese Kraft?
    Habt ihr einen Namen für diese Sphäre?

    Ich wäre neugierig.
     
  2. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5.565
    Ort:
    Ziemlich genau dort wo ich gerade bin
    So wie ich Pflanzen und deren Sprache kenne, tippe ich bei deinem Erlebnis auf den Fluss der Trauer. Mehr schreib ich dazu nicht, du bist selbstverantwortlich wie du mit dieser Info umgehst.
     
  3. DerGrüneGott

    DerGrüneGott Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2014
    Beiträge:
    94
    Danke für die Antwort. :)
     
  4. Dein Erlebnis ist doch wunderbar, wozu Bennenungen, du kannst es doch selbst bennennen und beim nächsten Mal vielleicht dort länger bleiben und darüber mehr erfahren.

    Welches Pflänzchen hast du denn bereist? Oder gab es kein spezielles?

    Dem Unpersönlichen nähert man sich am besten so unpersönlich wie möglich, das ist meine bescheidene Erfahrung ;-)
     
  5. Sadivila

    Sadivila Guest

    was ist ein pflanzliches Gefühl für dich?
    beschreib mal
     
  6. DerGrüneGott

    DerGrüneGott Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2014
    Beiträge:
    94
    Werbung:
    Das kann ich. Ein Name hat hier auch keine notwendige Funktion.
    Aber da es mindestens eine Person gibt die das selbe erfahren hat,
    würde mich interessieren ob eine Beschreibung davon existiert.

    Wenn ich einen Flammenpfuhl bereise der von einem roten muskulösen Mann mit Schwefelduft und Stierhörnern regiert wird, wäre es ja auch interessant zu wissen dass es im Christentum Beschreibungen darüber gibt und man es gemeinhin als Hölle bezeichnet. Das könnte ich dann mit meiner Erfahrung vergleichen.
    Wenn ich dann widerum jemanden fragen möchte ob er so etwas erfahren hat, erleichtert es mir die Sache wenn wir beide diesen Namen dafür haben.
    Versuche mal Milch zu bestellen ohne das Wort zu verwenden. Das kann man hinbekommen. Aber es erleichtert die Dinge ihnen Namen zu geben.
    Mich treibt die Neugierde.
    Ob und was es bringt, weiß ich erst rückblickend.
    Die Frage ist einfach naheliegend.


    Das ist schwierig da es kein weltliches Pendant für diese Art der Wahrnehmung gibt. Das ist wie mit den "Energien" die Menschen so abstrahlen. Meistens ein kribbelndes Gefühl wie bei statischer Elektrizität.
    Und eben dieses Phänomen, nennen wir es einfach mal Aura, habe ich auch an Pflanzen wahrgenommen. Man wird einfach davon durchdrungen.
    Am ehesten kann man das mit dem Geschmacksinn vergleichen.
    Nimm ein Blatt in den Mund und du hast diesen sehr eigentümlichen Geschmack. Es schmeckt "pflanzlich" und die selbe Wahrnehmung hatte ich in Form von Energien die auf mich einströmen.

    Das ist in Adjektiven leider ebenso schwer zu beschreiben wie der Geschmack von Hühnchen, wenn du ihn nicht selbst kennst.

    Außerdem funktioniert diese Wahrnehmung anders und man kann irgendwie auch Farben wahrnehmen. Man sieht diese nicht aber kann sie zuordnen.

    scharf, grün, pflanzlich, frisch, elektrisierend, zischend, fließend, reißend, mächtig - wenn ich es dennoch versuchen soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2014
  7. Sadivila

    Sadivila Guest


    scharf, frisch, elektrisierend, zischend, fließend, reißend, mächtig

    sind das angenehme Gefühle oder unangenehm?
     
  8. Abbadon

    Abbadon Guest

    Wenn mir Elementarwesen erscheinen, ist das ein Blick "von außen ", das hat teilweise einen informellen Charakter. Ein anderes Erlebnis ist es für mich, in der Pflanzenwelt 'inwendig' zu sein, was deutlich intensiver ist und den eigenen Fokus dermaßen ans Leder geht, wenn man mitgenommen wird, das es durchaus erschreckenden Charakter bekommen kann, weil die normale Welt als Orientierungspunkt verlorengeht. Danach fühle ich mich grundsätzlich gestärkt und "voller Liebe" in einer Art Einheitsgefühl mit der Natur.
     
  9. Sadivila

    Sadivila Guest


    meinst du mit erschreckend, das du die Pflanze konsumiert hast?
     
  10. Abbadon

    Abbadon Guest

    Werbung:
    Sie hat mich konsumiert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen