1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Peter Rosegger war ein Antisemit

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von sineater, 1. April 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sineater

    sineater Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Rosegger kritisierte die vermeintlich beherrschende Stellung der Juden im Wirtschafts- und Geistesleben und äußerte ein gewisses Verständnis für antisemitische Strömungen, verurteilte jedoch deren Auftreten, wie aus einem Brief an seinen Freund Friedrich v. Hausegger hervorgeht: „Weil der Antisemitismus heute vor allem durch bildungslose, rohe Massen großer Städte vertreten wird, weil alle feiner gearteten Menschen sich von dieser wilden Bewegung zurückgescheucht fühlen, darum fürchte ich sehr, dass sie großes Unheil stiften wird und das macht mich oft traurig. [...] Ja, eine solche Bewegung hat ihre natürlichen Ursachen, ist also berechtigt, aber erfreulich oder gar nachahmenswert ist sie nicht. Ich beklage es tief, in einer solchen Zeit zu leben.
     
  2. MrsStarfish

    MrsStarfish Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2014
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Berlin
    Leider zu dieser Zeit eher der Normalfall als die Ausnahme: Sich selbst an einem vermeintlich "sauberen" intellektuellen Antisemitimus laben, aber gleichzeitig dessen "schmutzige" Auswüchse verurteilen.
     
  3. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Ich vermute mal daß er ziemlich wenige Juden persönlich gekannt hat.

    Das ist doch immer so, am Land wo es die wenigsten Ausländer gibt sind die Leute am Ausländerfeindlichsten. Ich denke mal das war der damals typische Kulturantisemitismus. Man sagt es weil es eben alle denken. Und wenn es alle so denken, und das wieder und wieder öffentlich breittreten, dann muss es ja wahr sein....
     
  4. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    5.389
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Der moderne Antisemitismus oder der Antisemitismus des 19. und 20. Jahrhunderts basiert auf dem Sozialdarwinismus.
    Peter Rosegger aber auch Friedrich v. Hausegger waren Menschen ihrer Zeit.
    Beide haben den Antisemitusmus in Form des finalen Holocuaustes nicht erlebt.
    Aber sie haben in der Zeit gelebt wo der Sozialdarwinusmus in der entstehung war und vielleicht haben sie ihn auch mitgeprägt,wenn auch nur zu einem geringem Teil.

    Man muss,in meinen Augen,trennen zwischen dem Antisemitismus vor Ch.Darwin und nach Ch.Darwin.Nicht in der Bewertung trennen sondern in seinem Motiv.
    Auch Martin Luther war aus heutiger Sicht durchaus ein Antisemit.Aber Luther war kein sozialdarwinistischer Antisemit.
    Peter Rosegger aber auch Friedrich v. Hausegger (je nachdem wie man das wirken von Hausegger bewertet) haben ihren Anteil zum sozialdarwinistischem Antisemitismus beigtetragen,
    welcher dann im 20.Jahrhundert im europäischem Nationalsiozialismus und schliesslich im Holocaust gipfelte.

    Der intelektuelle Antisemitismus war letztlich und historisch gesehen der Auslöser für den Antisemitismus des Pöbels.
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD



    warum thematisierst du nicht das heutige antisemitismus das in heutigehn deutschland zu finden ist? oder auch sicher noch in östrreich!? ausserdem... er war un guter gesellschaft, damals ...



    shimon
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2014
  6. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    http://austria-forum.org/af/Wissenssammlungen/Briefmarken/1968/Peter_Rosegger
     
  7. Greenorange

    Greenorange Guest

    Es gab den christlichen Antisemitismus (Jude als Mörder von Jesus) und den Wirtschaftlichen Antisemitismus ( Jude war gedanklich dem Geldverleiher gleichgestellt), und in Krisenzeiten wurden Juden populistisch als Schuldige herbeigezerrt.

    Ich schließe mich Shimon an, und meine, unsere Aufgabe ist primär, Antisemitismus und Ausländerhass von Heute zu thematisieren.
     
  8. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    5.389
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Ausländerhass und Antisemitismus unterliegen unterschiedlichen Motiven.
    Schon deswegen sind sie nicht gleichermassen zu thematisieren.

    Wer aber meint mann könne alles in einen Topf schmeissen in der Motovation der Ablehnung,wird letztlich keinen Erfolg haben diese zu überwinden können.

    Das ganze,ob Antisemitismus oder Ausländerfeindlichkeit ist eine sehr komplexe Sache die in den Köpfen der Menschen aus Motivation entsteht.
    Das heisst die Ursachen sind anders.
    Die Wirkung scheint gleich auszusehen,die Ursache ist es aber nicht.
     
  9. 0bst

    0bst Guest

    Der Peter. Unser Dichter.

    Jemanden als Anti bezeichnen... gehört eine Menge Haß, Verachtung und sich-selbst-als-besser-betrachten dazu?
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:



    ich kenne peter rossegger nur der namen nach, habe nichts von ihm gelesen. dass er ein ausgewachasener antisemit war lässt sich aber sehr gut nachvollziehen. zu seinem lebzeiten gehörte "antisemitiosmus" in österreich-ungarn zum "guten ton"...(allerdings diese diskussion ist völlig unnötog: ob oder doch nicht...ihn werden wir nicht mehr ändern. dagegen der heute ausländerfeindlichkeit & anisemitismus liesse sich sehr wohl ändern!)


    shimon
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen