1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Persönlich nehmen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sayalla, 11. April 2011.

  1. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    "Nimm das doch nicht persönlich!"
    Dieser Satz ist mir aus meiner Jugend bis heute am Lebhaftsten in Erinnerung geblieben. Ich fand, er klang sehr erwachsen.
    Mitunter ärgerte ich mich deshalb auch, wenn ich es trotzdem mal wieder persönlich nahm. Mir fehlte einfach das "wie macht man das, es nicht persönlich zu nehmen?" Niemand sagte es mir.
    Desweiteren stellte sich die Frage, wieso etwas an mich Gerichtetes nicht persönlich zu nehmen sei?
    Es hat lange gedauert, bis ich auf die Kommunikationsmodelle aufmerksam wurde. Dann allerdings wurde durch Verstehen vieles transparenter. Nicht zuletzt löste sich bei eingen Dingen auch dann erst der Knoten.
    Und so dachte ich, wäre es doch eine gute Sache, hier darüber zu reden.
    Findet ihr das auch spannend?
    :)
     
  2. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Wenn etwas angeflogen kommt fliegt es in der Regel auch wieder weg(Klatsch in die Hände):D
    Ansonsten nicht immer alles akribisch betrachten, aber dies liegt mitunter auch am Temperament einer Person.

    lg
     
  3. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Naja, wer das kann, den kratzt fast nix. Also, wenn mir der Gegenüber Schnuppe ist, dann nehm ich auch nix persönlich. Doch liegt mir am Gegenüber was, und sei es nur eine einzigartige Form der Gesprächsführung, die ich mit sonst niemandem auf diese Weise führen kann, dann bin ich schon persönlich dabei.

    Oder wenn mir ein Thema total Jacke ist und ich gebeten werde, dazu was zu sagen, jo dann ist auch nix persönlich dabei.

    Doch wenn mich ein Thema interessiert und ich werde dumm von der Seite angemault, dann nehme ich es solange persönlich, bis mir der Gegenüber Schnurz geworden ist.

    Dann kann er jacken soviel er will und es kurvt mich nicht mehr. :)

    Allerdings: Diplomatie als Grundbasis ist nun echt nicht mein Fall, denn dann müsste ich dauernd schwafeln, was ich gar nicht meine.
     
  4. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    8.278
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    na wenn ich persönlich angesprochen bzw. angeschrieben werde..nehme ich es auch persönlich...was hätte es sonst für einen sinn "persönlich" jemanden anzusprechen....dann mir zu sagen, "nimm es doch nicht so persönlich"..hat dann schon etwas mit entschudigung zu tun..oder sehe ich das falsch?...:)
     
  5. Esogothiker

    Esogothiker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Deutschland / Essen
    Nur komisch wenn man was anspricht, im nicht an eine Person gerichteten Wortsatz also allgemein. Plötzlich verhält sich eine Person dann merkwürdig oder gereizt, obwohl Der Grund nicht an die Person gerichtet ist, sondern allgemein angesprochen wurde.
     
  6. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Werbung:
    Kannst du zwei Zitierte Beispiele benennen? Denn ohne Sichtkontakt dessen, was du aufzeigen willst, bleiben es nur Worte ohne Gehalt, denn hier hast du auch allgemein von dir wegschreibend geschrieben. :) Nicht nachvollziehbar, nur die Möglichkeit, dessen, es dieses geben kann. :D
     
  7. magnolia

    magnolia Guest

    "Nimm das nicht persönlich."

    ... ist ein idealer Satz für Menschen die gerne Beleidigungen aussprechen und darüber das Deckmäntelchen "sachlich" werfen.

    Wenn ich nicht will, dass mein Gegenüber etwas persönlich nimmt dann sag ich einfach gar nichts. Doch das ist wohl eine Disziplin die gewissen Besserwissern nicht grad in die Wiege gelegt wurde.

    Die Steigerungsform ist zB:
    "Ich kritisiere dich nur weil ich die weiter bringen will."

    :confused:
     
  8. alleins

    alleins Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2010
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Harz
    Hallo auch,
    hier dazu meine Meinung:
    wenn etwas persönlich ist, dann ist es an die Person gerichtet, das heißt an das was er tut, denkt, ec.
    Nicht persönlich nehmen heißt für mich, dass ich zwar als materielles Wesen angesprochen werde, doch meine Geisthaltung dazu eine andere sein kann.

    Es kann ja sein, dass das was geschehen ist auch gut für mein Fortkommen ist, weil es mich anregt "nach-zu-denken".
    Dann wäre eine persönliche Reaktion von mir nicht notwendig.
    L.G. alleins
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ich persönlich find' "persönlich nehmen" doof.
     
  10. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Werbung:
    :confused::confused: Wie geht das? Explizit nur dieser Satz jetzt. also wenn, dann müssten beide *persönlich* aus diesem Satz entfernt werden. Denn sonst wäre es nur das Gegenteil dessen: Ein persönliches nicht persönlich nehmen. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen