1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Organtransplantationen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Ruhepol, 12. Juli 2013.

  1. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.895
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Nach der letzten Diskussion hier habe ich meinen Spenderausweis (D) zerrissen und meinen Lieben Anweisung gegeben, niemals einer Organspende zuzustimmen. Ich fühle mich bestätigt!

    http://www.focus.de/panorama/welt/s...fanpage-panorama&utm_content=1373470537536301

    R.
     
  2. sage

    sage Guest

    Ich hab so ein Teil nicht und werd es auch nie haben...wenn ich überlege, daß sich Larry Hagman seinerzeit seine plattgesoffene Leber hat ersetzen lassen...ach nö...und bei der hektik, die in Krankenhäusern herrscht...da ist einer eher ausgeschlachtet als daß er sagen kann, daß er nur den Patienten auf Zimmer 114 besuchen will...


    Sage
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    lebst du in amerika?
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Krass...

    Hier in Deutschland gab es allerdings auch schon Skandale mit Ärzten, die Patienten in der Warteliste nach oben gesetzt haben (möglicherweise gegen Geld).

    Ich bin schon länger der Ansicht, dass man das zu einem "Club" machen sollte.
    Da muss man dann eine gewisse Zeit drin sein und wird dann im Notfall bevorzugt (Kinder in jedem Fall).

    Und der Rest wird nicht gegängelt, steht aber hinten. Problem gelöst...

    Esoterisch gesehen könnte jedenfalls eine Verbindung zu den noch lebenden Organen bestehen, weshalb man dann nach dem Tod eventuell hier (teilweise) festhängt. Das halte ich jedenfalls nicht für ausgeschlossen. Fotos verbinden ja mit einer Person in der Telepathie. Und deine Organe stehen sicherlich auch in einer engen Beziehung zu dir. Gibt sogar Berichte, dass Leute, die eine Transplantation hinter sich hatten dem Spender ähnlich wurden.

    Siehe auch:

    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=2943367&postcount=18

    LG PsiSnake
     
  5. AsudemAdam

    AsudemAdam Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    289
    Meine Organe würde ich - wenn überhaupt - nur mit mir nahe stehenden Personen tauschen. Ein anonymer Benutzer bzw. Lieferant kommt für mich nicht in Frage.
     
  6. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    14.665
    Ort:
    Werbung:
    Es gibt immer wieder sehr berührende Berichte über geglückte Transplantationen (gestern bei Lanz auch wieder), und dennoch bin ich selbst gegen Organspende.
    Wenn die Zeit abgelaufen ist, dann soll es eben so sein.
    Niemand hat einen Anspruch auf ein Organ eines anderen Menschen, es sei denn, es handelt sich um eine Lebendspende.
    In Ö ist man nach seinem Tod automatisch Organspender, wenn man es nicht ausdrücklich zu Lebzeiten ablehnt.
    Ich für mich lehne es ab und ich beanspruche auch für mich selbst keine fremden Organe.

    Für mich ist der Mensch mehr als ein Ersatzteillager - auch wenn er schon gestorben ist - und darüber hinaus gibt es für mich immer noch viel zu viele Unwägbarkeiten, wie sie auch in dem verlinkten Beitrag zum Ausdruck kommen.

    lg Sunny
     
  7. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Ist es eine Sünde sich gegen eine Organtransplantation auszusprechen?
     
  8. Langweilig

    Langweilig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2013
    Beiträge:
    211
    Ort:
    NRW
    Und was hat bitte der verlinkte Artikel konkret mit Organtransplantation zu tun?
    Da gings ja in erster Linie um den Pfutsch der Ärzte, sowas kommt auch vor wenn der Patient keiner Organspende zugestimmt hat.
    Ich selbst hab auch nen Organspendeausweis und verstehe nicht wieso nicht jeder einen hat. Finde das sehr narzisstisch und egoistisch, schließlich können damit andere Leben noch gerettet werden und man braucht das Zeug auch nicht mehr nach dem Tod.
     
  9. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    14.665
    Ort:
    Sünde ist ein religiöser Begriff, also müsste man sich vor einem Gott dafür verantworten.

    Das halte ich für absurd und daher kann ich es nur verneinen.
    ;)
     
  10. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:

    Das ist eine sehr gute Ausrede um sich herauszureden.;)

    Was wenn Gott dir die Frage stellt "warum hast du nicht?"

    Du antwortest" ach ich hatte an dem Tag keinen Bock darauf!"

    ????
     

Diese Seite empfehlen