1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ohne jemals geliebt zu haben in den Krieg?!

Dieses Thema im Forum "Esoterik-Singlebörse" wurde erstellt von Wortdoktor, 31. März 2015.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    498
    Werbung:
    Hallo zusammen..

    Bin annähernd 25 Jahre und komme aus der Nähe von Wiesbaden. Ich selbst habe Angst, dass das Oben beschriebene Szenario Eintritt! Ich sehe nämlich immer wieder vor meinem geistigen Auge wie die Bomben fallen. Denn dass ich ohne jemals geliebt zu haben in den Krieg muss, wäre ein Disaster.

    Mein Leben war bisher sehr ängstlich aber so bin ich innerlich gar nicht. Ich sehne mich nur so nach tiefgehenden Diskussionen über das Leben und seinen Sinn, die Liebe und andere Gemeinsamkeiten die das Leben so mit sich bringt...

    Mehr erzähl ich über mich bei Bedarf....

    VG
    Kirmes
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Kirmes, es werden keine Bomben fallen und schon gar nicht wirst Du in den Krieg geschickt.
     
    LoneWolf gefällt das.
  3. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    ...fang an Dich selbst zu lieben, so, wie Du von anderen geliebt werden wolltest, dann brauchst Du keine Angst zuhaben, niemals geliebt zu haben...
    ...und wenn die Bomben wieder da sind, dann stell Dir vor, wie daraus Schmetterlinge werden...nicht darüber nachdenken, einfach tun...

    lieben Gruß
     
    Trixi Maus gefällt das.
  4. Hellequin

    Hellequin Guest

    Sehnen ist sinnlos. Die Angstszenarien sind es auch. Es gibt tausend unwahrscheinliche Möglichkeiten, viel zu früh dramatisch umzukommen. Außerdem ist Mitleid kein ausreichendes Fundament für eine Beziehung. Geh raus und lebe, ehe es zu spät ist.
     
    Sunset77, SunnyAfternoon und Nefretiri86 gefällt das.
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Glaube nicht, dass so ein melodramatischer Thread Erfolg verspricht.

    Ich neige teilweise selbst dazu, aber das ist dann doch zu extrem :D
     
    tantemin gefällt das.
  6. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Wald und Wiese
    Werbung:
    Hallo Kirmes!

    Wie kommst Du denn da drauf? Warum solltest Du in einen Krieg ziehen müssen? Wohin? .... gegen wen? Warum war Dein Leben bisher ängstlich, inwiefern? Bist Du nun ängstlich oder nicht? (Du schreibst ja, dass Du "innerlich" nicht ängstlich bist (?). Hast Du niemanden an Deiner Seite, mit dem Du die so ersehenden tiefgehenden Diskussionen über den Sinn des Lebens führen kannst?

    Ja, jetzt hab ich Dich aber zugeschüttet mit Fragen....... dann bin ich ja mal gespannt auf Deine Antworten....
     
  7. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    498
    Hallo Nica1,

    Naja wenn man die Natomanöver an der Grenze zu Russland verfolgt könnte einem Angst und Bange werden dass es deswegen zu Auseinandersetzungen kommen wird. Da auch Deutschland in der Nato ist hatte ich befürchtet dass Deutschland dann gegen Russland im Krieg steht.

    Ein anderes Szenario wäre wenn Russland Krieg gegen die Ukraine anfängt und ernst macht. Und sich Deutschland da einmischen sollte , könnte das auch böse enden in meinen Augen.

    Da die Lage momentan angespannt ist hatte ich befürchtet dass es demnächst losgeht mit einem Krieg in Europa.

    Zu meiner Person:

    Ich war schon immer ein ängstlicher und manipulierbares Wesen gewesen, das sich durch meine äusserliche Eigenart verschärft dargestellt hat. Ich glaube dass die Menschen mich als behindert einstufen wogegen ich mich aber wehre. Ich hab zwar ne Krankheit aber geistig beeinträchtigt die mich kaum....

    In diesem Sinne
    Kirmes
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

  9. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Wald und Wiese
    Guten Morgen Kirmes!

    Also, ich seh das etwas anders und ich glaube, Deine Ängste sind unbegründet. Eher denke ich, dass Deine Ängste und Befürchtungen woanders her kommen. Warum sollte sich Deutschland in eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen Russland und der Ukraine einmischen; ich denke, dass es zu einem derartigen Szenario nicht kommen wird.
    Bist Du bei der Bundeswehr? Oder, warum hast Du Angst in einen Krieg ziehen zu müssen?

    An Deiner Stelle würde ich mich mit positiven Dingen beschäftigen, die Dich von Deinen Ängsten ablenken. Wenn man immer in Angst lebt, kann man das Leben nicht genießen; vor etwas Angst zu haben lähmt. Du kannst Dich damit beschäftigen, wenns eintritt, aber warum solltest Du Angst vor etwas haben, was vielleicht niemals passiert; wär doch schade um die Zeit, die Du in Angst verbringst, wo doch so viel Gutes zu tun ist.
    ...und, bei Deinem Schreibstil würde ich Dich als absolut nicht behindert ansehen....... und was überhaupt ist behindert? Behindert kommt von hindern und ich denke, Du "behinderst" Dich selbst.

    Schönen Tag und lieben Gruß, Nica
     
  10. Stäbchen

    Stäbchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2015
    Beiträge:
    181
    Werbung:
    Um ehrlich zu sein, kann ich deine Sorgen um den Krieg sehr gut verstehen. Auch ich befürchte, dass es einen dritten Weltkrieg geben könnte.
    Wir haben bereits Krieg mitten in Europa und eine gewissen Weltmacht macht alles dafür, um den Konflikt noch mehr zu erhitzen, um ihre Waffen loszuwerden. Auch bei uns in Deutschland läuft so einiges bereits seit mehreren Jahren schief. Ich kenne Menschen, die hungern müssen und im Dunkeln sitzen, weil sie ihre Stromrechnung nicht bezahlen können. Eigentlich müssten wir alle auf die Straße und unserer Politik Einhalt gebieten. Aber Menschen haben jetzt schon Angst, große Angst.

    Was das nicht geliebt Werden angeht, stimme ich dir nicht zu. Vllt gibt es jemanden, der/die dich heimlich liebt und sich nicht traut, dir seine/ihre Gefühle einzugestehen. Und wie jemand anders schon schrieb, fang bei dir selbst an.

    Liebe dich selbst, geh raus, lerne Menschen kennen und genieße das Leben, so lange es hier keinen Krieg gibt!

    Alles Gute!

    LG,

    Stäbchen
     
    east of the sun gefällt das.

Diese Seite empfehlen