1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

oben am Himmel....

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von LailliaLum, 24. März 2010.

  1. LailliaLum

    LailliaLum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Ich wohne mitten in der Schweiz in einer schönen S
    Werbung:
    Ich habe wirklich bis jetzt... noch niiiiie so etwas gesehn.
    Als ich gestern abend aus dem Auto stieg (es war ca.8 Uhr...) schaute ich eigentlich dem schönen Baum an der anfing zu Blühen. Und da kuck ich am Baum vorbei zum Himmel.. es war dunkel und man sah die sterne.
    Da kuck ich nochmal genauer hin und da sah ich etwa 7 oder 8 (vllt auch mehr...:confused:) leuchtende punkte.. sie sahen aus wie kleine sterne und schienen in einer v förmigen formation zu sein.
    und sie flogen richtung westen sogar ziemlich schnell...
    als ich meinen Freund darauf hinwies und ihm sagte er solle auch mal kucken waren sie plötzlich verschwunden. Sie schienen zu verblassen während sie sich bewegten.. bis sie völlig weg waren.

    Ich frage mich was das war.. Vielleicht kann mir einer weiterhelfen.
    Ich hatte bis jetzt wirklich noch nie eine solche "ausserirdische" erfahrung...
     
  2. fab5

    fab5 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi

    das kann vieles sein

    militär-flugzeuge oder anderer militär-kram

    vielleicht einbildung weil du müde warst? keine ahnung

    oder nunmal ET ;)

    die meisten ET-UFOs fliegen manöver die für uns nicht möglich sind was bei dir ja nicht der fall ist :rolleyes:
     
  3. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Hallo LailliaLum

    Sah einer der Punkte in etwa so aus?



    Ich selbst habe am Samstag Abend auch so etwas beobachtet.
    So ähnlich wie es hier zu sehen ist.
    Nur flog dieses Objekt welches ich mit bloßem Auge sehen konnte in eine Richtung , von von links nach rechts.
    Schaut Euch mal in den nächsten Tagen den Himmel genauer an. ;)

    Auf You Tube kann man sehr viele Videos sehen , die mit Nachtsicht Geräten aufgenommen wurden. Gebt in die Suchmaske Night Vision UFO ein.

    Liebe Grüße
    Tina:)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  4. species

    species Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    166
    Ort:
    NRW
    Es handelt sich dabei um Weltraumschrott oder Satelliten die ihre Bahnen ziehen. Diese Erscheinungen sind mittlerweile immer öfter zu beobachten, da der Mensch die Erdumlaufbahn schon gewaltig zugemüllt hat.
     
  5. Mareia

    Mareia Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Bayern
    woher nimmst du die Gewissheit ???
     
  6. species

    species Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    166
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Einfach mal abends ins Gras legen und den Sternenhimmel beobachten. ;)
    Noch besser eben mit einem Teleskop.
     
  7. Mareia

    Mareia Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Bayern
    und was siehst du da ??

    Ich möchte ja Weltraummüll nicht ausschließen, dass es ihn gibt, aber ich glaube nicht, dass man ihn mit einem Teleskopp sehen kann, denn dann müsste er doch von der Erdanziehung gesteuert zu Boden fallen ???? Es sei denn er hat einen eigenen Antrieb, wie vielleicht ein Ufo ???
     
  8. species

    species Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    166
    Ort:
    NRW
    Weltraumschrott oder Satelliten

    Wenn man ihn mit bloßen Augen sehen kann, warum dann nicht mit einem Teleskop?

    Hast du etwa auch ein Teleskop?

    Nicht "glauben" oder "vermuten" - Teleskop schnappen und selber ausprobieren ;)

    Irgendwann verglüht er auch in der Erdatmosphäre. Solange er sich aber auf einer "sicheren" Umlaufbahn (weiter oben, ca. 800 km) um die Erde bewegt ist er am Nachthimmel zu beobachten. Da sie keinen eigenen Antrieb besitzen (sie sich eben nicht auf dieser Bahn halten könnnen) sinkt ihre Umlaufbahn immer weiter in Richtung Erde, bis sie letztendlich von der Erdatmosphäre erfasst werden und verglühen. Natürlich kann sich Weltraummüll auch weiter von der Erde in den interplanetaren Raum bewegen...

    Künstliche Satelliten (Telekommunikation oder Beobachtung etc.) besitzen einen eigenen Antrieb und halten sich demnach auch länger auf ihrer Umlaufbahn.

    Weltraummüll hat keinen eigenen Antrieb. Der Mond hat schliesslich auch keine "Raketen" am Hintern und bewegt sich dennoch um die Erde.

    Die Bezeichnung UFO steht für "unbekanntes Flugobjekt. Die Begriffsdefinition geht nicht "zwangsläufig" von einem eigenen Antrieb aus, sondern nur das es A) fliegt und B) unbekannt ist.
     
  9. Mareia

    Mareia Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Bayern
    weißt du, ich meine, Weltraummüll müsste dann ja eine gigantische Größe haben, wenn man ihn mit bloßem Auge bereits sehen kann, verstehst du ??
    Und wenn so ein Stück, sagen wir mal mit einer Größe von 4m x 4 m ( ist ja schon groß bemessen für Müll) sichtbar wäre, dann müsste es von der Erdanziehungskraft auf die Erde gezogen werden, eben, weil man es ja bereits sehen kann und es dann ziemlich erdnah sein müsste .

    Was sich da am Himmel bewegt, ist meines Erachtens etwas anderes, natürlich beobachte ich auch Satelliten, aber die haben meist eine sehr vorgegebene strikte Bahn am Himmel. Wenn sich also etwas nach links oder rechts oder a auch umgekehrt bewegt, dann kann es sich meines Erachtens nicht um Weltraummüll oder Satelliten handeln.

    LG
    Mareia
     
  10. species

    species Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    166
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Wie gesagt Satelliten oder Weltraummüll sieht man (mit bloßem Auge) am Nachthimmel als "kontinuierlich" leuchtende Punkte wandern. Also nicht "blitzend" oder "blinkend" wie die Positionslichter von Flugzeugen. Man kann sie auch nur deshalb so gut erkennen, weil sie das Licht der Sonne (wie der Mond) reflektieren. Neue Satellitentypen werden in der Regel schwarz lackiert um diese Rückstrahlung zu unterbinden, das gilt aber beispielsweise nicht für Endstufen von Raketen.

    Weltraummüll besteht auch nur aus ausgedienter Hardware die irgendwann einmal in den Orbit geschossen wurden. Sie müssen mindestens die Größe von ausgebrannten Endstufen, Triebwerken oder Solarpanellen besitzen damit man sie im Teleskop deutlich erkennen kann. Die kleinen Fragmente entstehen durch Kollision, oder Explosion. Die großen Teile kann man hingegen beobachten (was ja notwendig ist, da man die neuen Satelliten ja auf eine sichere Bahn parken will und ggf. Ausweichmanöver einleiten kann, damit sie nicht kollidieren)

    Nur um die Dimensionen des "Weltraummülls" etwas deutlicher zu machen, allein die Nutzlastverkleidung der Ariane (ein Raketentyp) ist bis zu 17m lang hat einen Durchmesser von 5,4m bei einem Gewicht von 2,9t. Und die ist nur zur Unterbringung der Satelliten in der Raketenspitze.

    Andere Teile der Rakete sind weitaus schwerer und größer. Teile von 4 x 4m sind also im Vergleich dazu noch "verhältnismäßig" klein, aber sie machen zum Glück nicht die Masse aus, sonst würde unser Nachthimmel voller bewegter und leuchtender Punkte sein. Wenn Satelliten in den Ruhestand geschickt werden parkt man sie auf den sogenannten Friedhofsorbit um Platz für neue funktionstüchtige Satelliten zu schaffen.


    Die "gefühlte" Geschwindigkeit dieser Objekte variiert je nach Höhe und liegt bei ca. 10km/s. Die Teile fliegen in einer Höhe von bis zu 300 - 2000 km und können dort je nach Bedingung Jahrzehnte bzw. sogar Jahrhunderte umherfliegen bevor sie auf der Erde landen. Der Grund warum Objekte nicht sofort durch die Erdanziehung abstürzen liegt an 2 Kräften die auf die Objekte wirken. Zum einen werden sie angezogen (kann man sich wie einen Wasserstrudel vorstellen) aber andererseits bewirkt die Fliehkraft (erzeugt durch ihre Eigengeschwindigkeit -> wenn man mit Vollgas durch die Kurve fährt kann man das selber spüren) das sie wieder abgestoßen werden. Sie bewegen sich auch nicht kreisrund um die Erde sondern in elliptischen Bahnen.

    Momentan befinden sich mehr als 600.000 Objekte in der Umlaufbahn der Erde, wovon die meisten jedoch nicht größer als eine 10 Cent Münze sind... aber selbst die besitzen so viel kinetische Energie das sie durch die Kollision mit größeren Objekten, deren Flugbahn schlagartig ändern können. (So wie beim Billard, wenn die weiße Kugel auf eine andere Kugel trifft) Funktionstüchtige Satelliten besitzen dagegen eine konstante Bahn (ausser es werden Ausweichmanöver eingeleitet) Nur Spielt sich dies im luftleeren, schwerelosen und reibungsarmen Raum ab.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen