1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Netz!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Felice, 11. April 2008.

  1. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo! Hoffe wieder auf eure Hilfe!

    Heute träumte ich, dass ich in einem Schwimmbad bin, natürlich nur im Bikini bekleidet.

    Zuerst stand ich mich meinem Freund, meinem Sohn und noch anderen Menschen weit oben in einer Halle. Ein Netz ging von oben bis auf den Boden runter, es war ziemlich hoch.

    Eine Frau (Ausländerin) stieg aber nicht über das Netz ab, sondern auf der Seite waren Teppichklopfstangen, wie es sie früher gegeben hat. Über die stieg sie in die Tiefe. Ich wählte das Netz. Anfangs hatte ich Probleme, hängte mich mit den Fingern ein, aber hing kopfüber. Dann drehte ich mich um und stieg relativ sicher hinunter.

    Danach sollte mein Sohn absteigen, er traute sich aber nicht. Mein Freund probierte ihm zu helfen, ohne Erfolg.

    Dann war ich wieder im Bad, ich hielt ein Baby in der Hand, so ca. 9 Monate alt (kann aber nicht mehr genau sagen, wie alt es war). Ein berühmter Sänger sang live und ich tanzte mit dem Baby im Arm. Es hatte nur eine Windelhose an, lachte und war sehr vergnügt. Es war glücklich!!!

    Wie seht ihr das? Ist ein positiver Traum denke ich! Bitte um Deutung! :stickout2
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Felice
    Du siehst das richtig. Schwimmbad, Wasser, das Netz an dem Du sicher in die Tiefe absteigst, das heißt in dein Unterbwußtsein. Zwar sind noch Ängste da (dein Sohn)Danach aber findest Du dein glückliches Kind, das Du selbst bist.
    Liebe Grüße catwomen
     
  3. venice

    venice Guest

    Manchmal weist ein Künstler oder Star auf zu wenig beachtete kreative und künstlerische Fähigkeiten hin, die Sie mehr nützen sollten.
    Klares Wasser steht für einen ausgeglichenen, harmonischen Zustand als Voraussetzung von Glück, Erfolg und Liebe.
    Netz man fühlt sich in einem Schema oder einer Situation eingesperrt und gefangen. Sie sitzen in der Falle. Oder man weiss nicht wie man weiter vorgehen soll.Netz bedeutet auch, eine Gefühlsbindung(Partnrschaftlich) oder Gleichgesinnte(Hobbys) suchen, die die gleichen Interessen /Vorlieben teilen.
    Im Traum einer Frau bedeutet das Netz, dass sie sich ihrer Verführungskraft bewusst ist ,das kann auch mit anderen Seiten in Verbindung gebracht werden , so z. B. das sie die Gabe hat andere Leute zu beeinflussen, kommt immer auf die momentane Verfassung und Wünsche der Träumenden an .
    Klettern fordert zum Aufstieg durch neue Erkenntnisse und Einsichten auf, was aber mit einigen Mühen verbunden ist, das kann sich auch auf den beruflichen Bereich beziehen.
    Es warnt vor Unüberlegtheit und Gegnerschaft, ist aber auch Zeichen geschäftlichen Wohlstands. Manchmal weist ein Künstler oder Star auf zu wenig beachtete kreative und künstlerische Fähigkeiten hin, die man mehr nützen sollten.
    Ein Baby im Traum kann auch für den Beginn von etwas Neuem stehen.
    Ein Baby ist das Symbol der unbewussten Sehnsucht nach Geborgenheit.
    Wer ein Baby trägt, hat noch eine ganze Weile sein Päckchen zu tragen und erreicht gesteckte Ziele erst nach vielen Mühen.Kommt darauf welches Thema einen gerade bschäftigt.
    Babywindeln haben eine gute Bedeutung, jedenfalls soll ihr Inhalt, im Traum gesehen, Glück bringen
    Tanzen deutet auf innere Harmonie oder spontan ausgelebte Gefühle hin.
    Hier und da ist es aber auch der Tanz im Nebel, der unsere unsicheren Gefühle preisgibt, also mehr zu lasen ,bei dem Thema welches einen gerade beschäftigt.(kann man im Netz nachlesen ) lg.venice
     
  4. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Schwimmbad
    Assoziation: - das Wasser der Gefühle, gefangen in einem menschlichen Konstrukt, Sicherheit.
    Fragestellung: - Welche Gefühle möchte ich hinter sicheren Mauern wissen? (Siehe auch 'See', 'Teich')

    Bikini
    Assoziation: - Entblößung,- zur Schau stellen,- offenbaren.
    Fragestellung: - Was bin ich zu offenbaren bereit?

    Psychologisch: .... In den Frauenträumen kann er für das sich nicht entblößen wollen stehen. (Siehe auch 'Kleidung')


    Oben
    Assoziation: - Gipfelpunkt,- Auflösung,- Perfektion.
    Fragestellung: - Welchen Punkt habe ich erreicht?

    Psychologisch: Oben versteht man allgemein als das Streben nach hohen Zielen und Idealen, die man vielleicht nicht erreicht.
    Manchmal warnt es auch vor Überbetonung des Intellekts. Man versteht das nur aus den Symbolen, die mit oben in Beziehung stehen.
    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * stehen: du hast es endlich erreicht und bist auf hohem Posten.​
    (europ.) :
    * sein oder stehen: bei seiner jetzigen Arbeit steht man am richtigen Platz,-... wird sich nach einem bedrohlichen Verlust bessern.​
    (Siehe auch ' Positionen')​
    Netz
    Assoziation: - Sicherheit,- in der Falle sitzen.
    Fragestellung: - Wo in meinem Leben bin ich zur Furchtlosigkeit bereit?

    Allgemein: In Träumen verweist ein Netz darauf, daß der Träumende sich in einem Schema oder einer Situation eingesperrt und gefangen fühlt: Er sitzt in der Falle.
    Netz bedeutet auch, daß man eine Gefühlsbindung sucht, in der auch sexuelle Bedürfnisse erfüllt werden.
    Im Traum einer Frau bedeutet das Netz, daß sie sich ihrer Verführungskraft bewußt ist,- im Traum eines Mannes hingegen zeigt es, daß ihm seine Angst vor Frauen bewußt wird.
    ...
    Psychologisch: Mit dem Traum von einem Netz greift der Träumende auf eines der elementarsten spirituellen Symbole zurück: Im Netz des Lebens haben die göttlichen Mächte Schicksal und Zeit verwoben, um eine Realität zu erschaffen, in welcher der Mensch bestehen kann.
    Der Mensch ist der Geist, der im Netz des Körpers gefangen ist. Das Netz kann im Traum als Bild für eine verfahrene Situation auftreten und steht dann im Sinne von Falle.
    Meist wird mit diesem Traumsymbol jedoch die Sexualität ausgedrückt, die vom Träumenden als verführerisch, aber auch bedrohlich empfunden wird.
    Er fürchtet wahrscheinlich um seine Unabhängigkeit. Wer mit einem Netz auf Fischfang geht, will auf sexuellem Gebiet etwas erreichen,- ob das viel oder wenig ist, wird das Fangergebnis zeigen.
    Ist man aber selbst in einem Netz gefangen, möchte man vielleicht von jemandem gefangengenommen werden, den man liebt. Das Netz im Traum kann auch ein Hinweis auf ein vor allem von Frauen geschaffenes Netzwerk der gegenseitigen Unterstützung sein.

    Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht das Netz im Traum für unbegrenzte Beziehung und für den kosmischen Plan. Es symbolisiert auch Enge, Beklommenheit und Angst.

    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    ...
    * darin hängen bleiben: du läßt dich zu einem Unrecht verleiten,- du mußt für andere büßen,-
    ...
    * sich darin verstricken und nicht befreien können: du wirst dich verlieben,-
    ....​
    (europ.) :
    * sexuell zu verstehen: man sehnt sich danach, genommen zu werden (Frau) oder eine Bindung einzugehen (Mann),-
    ...
    * sich in einem verwickeln: man hat sich zu etwas verleiten lassen und anderen damit Unrecht getan,-
    * In Frauenträumen symbolisiert das Netz oft den Wunsch, 'ins Netz eines Mannes' zu geraten.​
    (ind. ) :
    ...
    * sehen: lasse dich nicht zu einem Unrecht verleiten.​
    (Siehe auch 'angeln', 'Fischen ', ' Masche', ' Spinne')​

    Du bist nicht sicher, ob Du Dich dem Netz des Lebens anvertrauen sollst, und darin herum klettern, oder Dir lieber ein Gerüst suchen (Teppichklopfstange) dem Du mehr vertrauen würdest, da Dir Fremde da offenbar bereits erfolgreich hinunter geklettert sind daran.
    Die Ausländerin ist jener Teil von Dir welcher Dir fremd ist, und welcher offenbar leichteren Zugang zum Unterbewussten hat (Schwimmbad) als Du selbst.

    Erst schienst Du Dich zu verwickeln aber nun scheint es, dass Du Dich im Netz zurecht findest.

    ja, siehe gerade oben, da gibt es kaum viel daran herum zu deuten.

    Du hast entweder ein Kind oder ein Projekt, welches noch nicht selbständig genug ist, für solche Unternehmungen, oder Du denkst dass es das nicht ist und vielleicht nimmst Du ihm damit eine Bewährungs-Chance.

    Auch mit Deinen mehr männlichen Persönlichkeitsanteilen konntest Du Deinem Kind nicht dazu verhelfen, dass es selbständig klettert.

    Du hast eine Unternehmung in Deiner Hand (Kind), welche nicht von Dir sein muss, kann sein dass da die Geschicke von jemand anders in Deiner Macht liegen und Du darauf aufpassen sollst, dass dieses "Kind" gut über die Runden kommt.
    Hier war offenbar ein Schnitt. Das erste unselbständige Kind ist nicht mehr da, dem kannst Du ja offenbar nicht helfen, also kommt das Kleine dran, wenn es auch vielleicht nicht von Dir ist, denn dem kannst Du offensichtlich helfen.

    Irgendwie geht es um Unterhalt(ung) und vielleicht hoffst Du auch, mit dem neuesten Projekt, das da in Windeln liegt und dem Du gesorgt hast vorhin, eine gewisse Berühmtheit zu erlangen.


    Ob ein Traum positiv oder negativ ist kann ich nicht sagen: Ein Traum ist mehr ein Werkzeug Deines Bewusstseins, mit dem es Spannungen aufzeigt oder löst oder Aufgaben ankündigt.
    Immerhin sieht es aus, als bekommst Du was zu tun, das Dich befriedigt (die Obhut des kleinen Kindes) und in das Du große Hoffnungen investierst.
    Insgesamt hast Du Dich für das Leben entschieden und nicht für das Gerüst, jenes scheint Dir lebensfern und das nutzt Du nur mit geringen und weniger bekannten Teilen Deiner Persönlichkeit. Oder auch mit einem Teil, der einfach funktioniert, über den Du Dir aber keine Gedanken machen musst.

    Deine Absicht ist klar: Du willst Dein Unterbewusstes genauer erforschen und es auch etwas in den Griff bekommen (Schwimmbad).
    Doch vorläufig hangelst Du immer noch im Netz herum, geschwommen bist Du in diesem Traum noch nicht. Vielleicht in manchen anderen.
     
  5. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Bravooooo! Du machst das echt perfekt für mich. Ich staune!!!!

    Ja, ich bin schon in anderen Träumen geschwommen, ist aber schon lange her!!!

    Danke nochmals, ich werde mich wieder an dich wenden, wenn ich intensiv träume. Also wird das öfters sein, ggggg.

    :escape:
     
  6. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Dankeschön, hört sich wirklich positiv an!!!! Gefällt mir!!!
     
  7. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    Dankeschön, ich seh einige Parallelen zu einer anderen Traumdeutung hier. Ihr habt die gleiche Quelle?!?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen