1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nachschau für Uranus, Neptun und Pluto.

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Arnold, 1. November 2015.

  1. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Uranus Ingress Widder 2011.gif uranus ap 1. Haus.gif Uranus Transite.gif Uranus Naibod Progression.gif Uranus Ingress Widder 2011.gif uranus ap 1. Haus.gif Uranus Transite.gif Uranus Naibod Progression.gif



    Uranus lief exakt am 12.3.2011 um 1 Uhr 46 in den Widder und ebenso über die „kosmische Spalte“ dieser Zeichengrenze. Er ist seitdem sozusagen der Pionier kollektiven Geschehens, da er im Widder den ersten Quadranten aktiviert hat.



    Neptun folgte kurz darauf in das Zeichen der Fische, in welchem er natürlich der Herrscher ist. Dies war am 4. April 2011 der Fall, um 15 Uhr 43 und 55 Sekunden. Berechnet auf Kirchseeon bei München, und daher kann sich der jeweilige Ingress zum Norden hin um kurze Zeit verschieben, also im Minuten Bereich.



    Pluto wechselte bereits am 26,1,2008 in den Steinbock um 3 Uhr 30 und 55 Sekunden. Jetzt klingt bald das Jahr 2015 aus und daher möchte ich auf die kollektive Wirkung dieser drei Transformationsplaneten eingehen.



    Uranus lief in den Widder, war zuletzt sieben Jahre in den Fischen, und Neptun folgte ihm nach kurzer Zeit, so dass das Zeichen Fische eine besondere Note erhält. Neptun benötigt gute 14 Jahre und wird im von ihm beherrschten Zeichen seine Themen immer wieder und unaufhörlich in diese Zeit einfließen lassen. Pluto sorgte im Steinbock, der auch Ziegenfisch genannt wurde, dafür, dass alles was in der Tiefe des vierten Hauses verborgen ist ans Licht kommen wird. Der Steinbock entspricht dem höchsten Punkt und ebenso das zehnte Haus. Und der IC kann ebenso als tiefster Horoskopraum gesehen werden. So gesehen hat Pluto auch den Saturn aktiviert, den Herrscher des zehnten und des elften Hauses. Mundanastrologisch gesehen steht der Mond für das Volk und Saturn für die staatlichen Einrichtungen.



    Die drei Transformationsplaneten stellen eine Art übergeordnete Instanz dar, da diese Energien zuletzt die Schöpfung, alle Galaxien und ebenso unser Sonnensystem hervorgebracht haben. Schon früh haben die alten Kulturen den Saturn – Kronos als Zeitmesser hergenommen, wobei Zeit an sich etwas Relatives ist. Sie wird durch die Stirb- und Werdeprozesse als solche wahrgenommen und ermöglicht die Begriffe von Sekunde, Minute, Tag, Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert und bis zurück zum Zeitpunkt des Urknalls, welcher um die 14 Milliarden Jahre zurückliegen dürfte.

    Diese übergeordneten Instanzen machen sich über die inneren Planeten bemerkbar, so dass Saturn und Jupiter entsprechende Reaktionen verursachen, bis hin zum Mond oder Merkur, welche für das Tages- und Stundengeschäft oft die Auslöser sind.



    Uranus, er herrscht mit Saturn im elften Haus, esoterisch Jupiter. Da kommt die Tradition des Saturns immer wieder mit den Neuigkeiten des Uranus in Konflikt, da er Wirkungen bringen kann, welche auf Ursachen vergangener Zeiten sich beziehen. Im Widder hat Uranus eine marsische Färbung, so dass Mars entsprechend kämpferisch und kriegerisch reagieren kann. Der erste Quadrant kommt einen Aufbruch in neue und andere Zeiten gleich, und ebenso verursacht er Chaos, damit die bestehende Struktur überdenkt und dort erneuert werden kann, wo es Sinn macht und wo es notwendig ist.



    Der Aufbruch der Flüchtlinge liegt an den Zeichen Fische und Widder, durch welche derzeit Neptun und Uranus laufen. Interessant und sehr aufschlussreich sind die Horoskope der jeweiligen Zeicheneintritte. Man kann nun sehen, wie bei allen dreien es um den Alterspunkt bestellt ist, wie es bei den Transiten ausschaut und wie bei der Progression nach Naibod.



    Uranus und sein derzeitiger Alterspunkt:



    Seit Anfang Januar 2015 bildet der AP die Konjunktion mit Pluto, welche erst Ende April 2017 abgeklungen sein wird. Seit Septembermitte 2015 bildet der AP des Uranus ebenso ein Quadrat zu Jupiter, welches bis Ende Oktober 2017 der Fall ist. Ende August 2015 hat der AP das Quincunx zum Mond ausgelöst, welches bis Mitte Oktober 2018 reicht. Der Mond als Volk, und das Quincunx zeigt die kollektive Verunsicherung an – eine schwebende Opposition. Pluto bringt mit dem AP heftige Energien, Wandlung und Veränderungen. Und Jupiter kann man hier wie eine Sinnkrise sehen, da die Politiker hier in Deutschland selbst nicht so wissen, wie das alles weitergehen soll, wie man die Probleme angeht und lösen kann.



    Uranus und seine Transite:



    Bereits letztes Jahr hat Uranus im Transit die Opposition zu Saturn ausgelöst, also im Vergleich Uranusingress und November 2015. Da wird an den Festen massiv gerüttelt, so dass es durchaus zu anderen Strukturen führen kann. Saturn steht hier im Transit in der Opposition zum Mond, um nur die wichtigen Aspekte aufzuführen. Entscheidung, Konfrontation, Chaos und Durcheinander kennzeichnen unsere Zeit.



    Der progressive Uranus:



    Er steht hier auf 0.16 Grad im Widder, also noch sehr lange Zeit auf der „kosmischen Spalte“! Die Sonne rückt vor, so dass sie nun eine zulaufende Konjunktion mit Uranus bildet. Auf der Besitzachse steht hier der progressive Mond im achten Haus auf 12.17 Grad im Löwen, in Opposition zur Venus auf gut 17 Grad im Wassermann, Haus zwei. Sieht stark nach finanziellen Einschränkungen aus, was bei den derzeitigen Belastungen für das Volk oder die Völker kein Wunder ist.



    Anbei fürs erste die entsprechenden Grafiken. Die anderen zwei Planeten, also Neptun und Pluto folgen in Kürze! Hoffe einen fruchtbaren Austausch angeregt zu haben!



    Alles liebe!



    Arnold
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Guten Morgen, Arnold :)

    danke für deine Anregung und deine Ausführungen. Hierzu eine Frage:

    Warum nimmst du diesen Zeitpunkt und nicht den ersten Ingress des Uranus in das Zeichen Widder vom 28.05.2010 um 01:44 Uhr GMT? Uranus lief danach zurück, trat ein zweites Mal in die 0° Widder Mitte August 2010 ein und das dritte und letzte Mal zu dem von dir gezeigten Zeitpunkt. Man kann sicher unterschiedlicher Auffassung sein, welcher dieser drei Ingresse maßgeblich ist, aber ich denke, der "first contact" hat immer besondere Aussagekraft.

    Ich habe daher den ersten Ingress im Mai 2010 auf die Welt im Ganzen (0° L und 0° B) berechnet, da ergibt sich dieses Bild:

    ingressuranus.png

    UR am AC, wie es sich für diesen Ingress in das erste Zeichen des Tierkreises gehört, mit JU im Schlepptau und im Quadrat zum MC und Opposition zu Saturn. Der Mond (Volk, Völker) als Herrscher von Haus 3 in Haus 9 deutet schon erste "Bewegungen" von Menschen an, und zwar große Bewegungen, die sich aufs Ausland - Haus 9 - beziehen. Der Vollmond betont diese erste "Sichtbarkeit" der "Völkerwanderung". Sie war auch schon 2010 Thema, nur hat man hier medial die Augen davor verschlossen. JU herrscht über dieses 9. Haus und ist an den UR gebunden. In der Transitdirektion mit dem Uranusbogen für heute sieht man sehr schön, dass man die Augen nicht mehr verschließen kann: Der dirigierte Mond steht im Quadrat zum JU als Herrscher über das "Ausland" am AC.

    Der dirigierte SA bildet ein Quadrat zum Mondknoten, der dirgierte NE einen Spiegelpunkt zum MK: Noch weigert man sich, die volle Dimension dieser Völkerbewegungen zu sehen und meint, es würde schon alles irgendwie gut gehen. Wird es nicht, wenn man nicht die Ursachen der Fluchtbewegungen ernst nimmt und sie an der Wurzel packe: Der dirigierte PL steht im Spiegel des Ingress-Vollmondes. Die dirigierte Sonne zeigt mit einem Quadrat auf den Ingress-SA, die "Regierenden" wollen ihre Pflicht (SA) noch nicht sehen (Quadrat), aber sie werden früher oder später nicht umhinkommen.

    TDuranus.png

    Schönen Sonntag :)
    Rita
     
    Arnold und Gelbfink gefällt das.
  3. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.268
    Ort:
    Bayern
    Klasse Beitrag Arnold, sag mal arbeitest Du wie unsere Nachteule auch nur Nachts? Wann schlaft Ihr eigentlich?
    lg Gelbfink
     
    sindi und Arnold gefällt das.
  4. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.268
    Ort:
    Bayern
    für mich hat auch der erste Ingress mit minimalstem Orbit Gültigkeit. Ich bin nun nicht derjenige, der sich mit Ereignissen auseinander setzt, vielmehr konnte ich die genannten Beobachtungen in Partnerschaften machen, kennenlernen, vertiefen, heiraten, Schwierigkeiten meistern und insbesondere Einleitung von Aktionen und deren Folgen und Auswirkungen. Ebenso ist dieses in beruflicher Hinsicht bei Entwicklung von Karrieren - Aufstieg und Fall - schön zu beobachten.
    lg Gelbfink
     
    GreenTara gefällt das.
  5. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Rita,

    Schluck, das habe ich mit dem Ingress versemmelt! Liegt wohl daran, dass ich im März bei dem zweiten Ingress 2011 die zwei Infarkte hatte und ich irgendwie darauf so fixiert war und den 1. Ingress 2010 nicht mehr im Hinterkopf hatte! Also Kommando zurück und für den Ingress den 28. Mai 2010 zugrunde legen!

    Lieber Gelbfink,

    Manchmal ergeben sich solche Zeiten, und besonders dann, wenn man vorher drei Stunden auf dem Sofa eingepennt war...! :)
     
    Gelbfink gefällt das.
  6. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo Arnold :)

    Zwei Infarkte sind ja nun auch überaus nachdrücklich, so etwas brennt sich im Gedächtnis ein. Ich hatte gefragt, weil es ja auch durchaus die Ansicht gibt, dass der endgültige Ingress maßgeblich sei.

    Hallo Gelbfink :)

    Das ist auch bei mir manchmal der Fall. Wobei ich schon immer ein Nachtmensch war. Nachtschichten habe ich besser vertragen als diese verdammten Frühdienste, wo man um kurz vor 6 Uhr auf der Matte stehen musste - am besten noch gut gelaunt. :D

    Schönen Sonntag :)
    Rita
     
    Arnold gefällt das.
  7. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    Hallo Arnold

    Die 4 unsichtbaren Planeten als Transformationsplaneten paßt mir besser als bei Peter Orban, die 4 Engel.
    Mit Transformation denken die meisten gleich an Pluto. Kann auch daran liegen, wie man sich die Begriffe definiert. Ich sehe in Pluto ehe die Metamorphose, einschließlich der Verpuppung - wie beim Schmetterling.

    D.
     
  8. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Auf der kollektiven Ebene ist es sicher von Bedeutung, schaut man auf die imaginären Planeten. Sie haben natürlich eine immens lange Umlaufzeit und dürften Epochen wie auch Pluto bilden!
     
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Rita,

    Sehr gute Idee von dir den Ingress auf 00 e und n zu setzen! Genau, der Mond und Merkur auf der Reisachse, der nervösen Achse, der Denkachse, so wie es benannt wird! Der Ausgangspunkt ist der Ingress und jetzt ist die Heranbildung von Uranus zu Uranus im Halbsextil ein Thema, wobei dieser Aspekt der Merkuraspekt ist, und wie Quecksilber nervös in der Veränderung und Beweglichkeit für Turbulenzen auf der 1/7 Achse sorgt. Klar, da wirds sehr persönlich, zumindest in Ostbayern, wo derzeit die nächste Flüchtlingswelle heranbrandet. Und langsam aber sicher schleicht sich Saturn an den Mond heran, was in gut einem Jahr ein Thema sein wird!

    Der Alterspunkt des Ingress nach deinem Bild gerechnet zeigt ein Quadrat zu Mars im Löwen an, der ja im Widder der Herrscher von Uranus gworden ist. Und zum Winteranfang wird auch das Quadrat zu Neptun dieses Jahr ausgelöst. Krieg, Chaos und ebenso sichtbares Leid ganzer Völker, denen nichts anders überbleibt zu fliehen, sich in ersehnte Sicherheit zu bringen. So gesehen gehts vielen an den Kragen, wenn man Saturn im Transit im Schützen anschaut. Oft muss der Aspekt noch gar nicht vorhanden sein, meist reicht es, sobald das entsprechende Haus aktiviert worden ist. Da wirds Einschränkungen geben, und die europäische Gemeinschaft wäre schon lange gefragt.

    Es bleibt sicher spannend, da Uranus für seine Haken bekannt ist, die er schlagen kann..

    Guts Nächtle allerseits!
     
  10. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    Werbung:
    Upps, da waren ein paar Gedanken gleichzeitig im Kopf.

    Peter Orban bezeichnet die Planeten Saturn bis Pluto als Engel.
    Natürlich ist Saturn ohne Hilfsmittel sichtbar. Die anderen 3 nicht.

    D.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen