1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Musik - (magische)

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von SYS41952, 2. Januar 2010.

  1. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Jeder hat doch bestimmt ein oder zwei
    Lieder die für ihn eine bestimmte
    (magische) Bedeutung haben.

    Mal ist der Text der eine besondere Botschaft /
    Philosophie überträgt. Ein besondere Rhythmus,
    Stimme oder Melodie die etwas überträgt..

    http://www.youtube.com/watch?v=KJNLa36f-qE



    Mein Schwert

    ich senke mein haupt
    ich habe mir erlaubt, in mich zu kehren, mich nicht zu wehren
    es sei dir erlaubt
    über mich hinweg zu sehen, doch willst du mich bekehren
    dann erheb ich mein haupt
    du kannst in meinen augen sehen, ich werd zu meinem glauben stehen
    und ganz egal, was du glaubst
    du erfährst den weg, den ich geh, gewählt durch mein schwert

    ich will nicht predigen, ich will mich jeder regel entledigen
    will, im augenblick lebend, dir im vertrauen begegnen
    schau in die augen von jedem und kanns nicht länger verneinen
    was ich euch sage, wird uns trennen oder für immer vereinen
    ich kann mich schützend vor euch stellen und unverletzt bleiben
    euch n text schreiben, kraft geben durch meine zeilen
    um zu beschreiben, zu beschwören und es nie zu bereuen
    ich bleibe jeder zeile treu, ich schreibe jede zeile neu
    wenn die wahrhaftigkeit des wortes sich für jeden enthüllt
    werden gedanken ausgesprochen und mit leben gefüllt
    aus reinem herzen berichtet, nicht durch lügen entehrt
    wird jeder zweifel vernichtet, denn das wort ist ein schwert
    mein schwert

    du führst den kampf dein leben lang
    nur leider führst du ihn nicht an
    du schneidest dich ins eigene fleisch
    und leidest still, weil du es weißt
    du trennst dein herz von deinem verstand
    du kennst den schmerz, ist dir bekannt
    denn das, was du nicht haben kannst
    bleibt ewig das, was du verlangst

    wen siehst du, wenn du dir im spiegel gegenüber stehst?
    wen siehst du, wenn du keinen außer deinen wegen gehst?
    wen siehst du, wenn du dich für niemand anderen hältst?
    niemand anderen als dich selbst

    doch du gehst deinen weg, allein unter allen
    nicht um gemeinsam zu stehen, nur um einsam zu fallen
    hast du früher noch gedacht, wir wären alle vereint
    ziehst du heute in die schlacht und hast jeden zum feind
    durch deinen größenwahn vermessen, macht dein ego sich breit
    deine besessenheit vergessend sagst du jedem bescheid
    legst deine freiheit in fesseln bei jeder gelegenheit
    statt dich der liebe zu ergeben in alle ewigkeit
    noch immer flieht dein verstand, benommen, verirrt
    vergebens vor dem augenblick, in dem ihm alles genommen wird
    dein leben wird beschwerlicher mit jedem tag
    dein herz schlägt einmal weniger mit jedem schlag

    du führst den kampf dein leben lang
    nur leider führst du ihn nicht an
    du schneidest dich ins eigene fleisch
    und leidest still, weil du es weißt
    du trennst dein herz von deinem verstand
    du kennst den schmerz, ist dir bekannt
    du wirst geführt von deiner angst
    weil du dein schwert nicht führen kannst

    wen siehst du, wenn du dir im spiegel gegenüber stehst?
    wen siehst du, wenn du keinen außer deinen wegen gehst?
    wen siehst du, wenn du dich für niemand anderen hältst?
    niemand anderen als dich selbst

    du bist gewillt hier zu bestehen
    mit schwert und schild dein weg zu gehen
    vereinst dein herz mit deinem verstand
    du kennst den schmerz, ist dir bekannt
    du schneidest nicht ins eigene fleisch
    und leidest nicht mehr, weil du weißt
    dass du dich von der angst entfernst
    wenn du dein schwert zu führen lernst

    ich bin die liebe - gekommen um zu richten
    über die, die uns in kriege verstricken
    ich leb in frieden - um alle lügen zu vernichten
    die sonst mich und meine brüder vergiften
    ich bin ein krieger - steh auf der seite von jenen
    die nicht nur über bestimmungen reden
    ich geb mein leben - um nach vollkommenheit zu streben
    zu verändern und mich weiter zu bewegen
    und da die kraft meiner seele mich stärkend führt
    und jede waffe, die ich wähle, mich im herzen berührt
    will ich keinen verletzen, ich will nur, dass ihr seht
    dies ist mein weg, hier ist mein schwert
     
    extrapoliert gefällt das.
  2. SYS41952

    SYS41952 Guest

    http://www.youtube.com/watch?v=lVZ959oNOFw



    Als die Planeten sich deckten wurde ich geboren
    und weil´s die Götter nicht checkten
    hatten sie mich verloren
    und gestrandet in dieser Raumzeit
    soll es mir genügen
    euch zum Zeitvertreib und zum Vergnügen
    hier den Affen zu machen
    doch kommen wir uns in die Quere
    dann vergeht uns das Lachen
    und Ihr kriegt eure Lehre
    Denn es gibt auf dieser Welt nur ein Ent- oder Weder
    Lern oder Stirb durch meine Feder!

    Ich bin der König der Narren
    und so wie jedes Lied ein Mantra für die Heiligen
    ist jeder Beat mein Gebet um dich zu reinigen.
    Ich bin der König der Narren
    doch wer wird folgen
    wenn ich vom Erwachen sing
    und euch nicht mehr zum Lachen bring?

    Ich bin der König der Narren
    und so wie jedes Lied ein Mantra für die Heiligen
    ist jeder Beat mein Gebet um dich zu reinigen.
    Ich bin der König der Narren
    doch wer wird folgen
    wenn ich vom Erwachen sing
    und euch nicht mehr zum Lachen bring?

    In einer Welt die vollkommen und voller Wunder war
    sind wir Missgeburten jeder für sich wunderbar
    Ich bin der letzte meiner Art
    mich hat es hierher verschlagen
    Leb im Menschenapparat
    und die meisten Menschen tragen
    ihre falschen Gefühle vor sich her wie ein Schild
    Ich lass sie sehen wer sie sind
    Ich bin Jedermanns Spiegelbild
    Und seid Ihr nicht gewillt zu erkennen wer Ihr seid
    dann tut´s mir leid denn ich habe Narrenfreiheit.

    Ich bin der König der Narren
    und so wie jedes Lied ein Mantra für die Heiligen
    ist jeder Beat mein Gebet um dich zu reinigen.
    Ich bin der König der Narren
    doch wer wird folgen
    wenn ich vom Erwachen sing
    und euch nicht mehr zum Lachen bring?

    Wie lange wollt Ihr weiter
    euren falschen Helden huldigen?
    Und Gottes Verhalten
    vor euch selbst entschuldigen?
    Dies ist mein Todestag denn wir sind alle vernetzt
    und durch den Schmerz den Ihr tragt fühl ich mich tödlich verletzt
    Hab mir mein Leben lang geschworen
    für Euch alles zu geben
    doch wer ernährt meine Seele - wer hält mich am Leben?
    Hält sich fest an Zeilen
    die zu schreiben ich fast nicht im Stande bin
    weil ich mit meiner letzten Kraft am Rande bin.

    Ich bin der Hüter der Herzen
    Der Prinz der Poeten
    Ein Krieger des Lichts
    Ein Engel des Lebens
    Wir sind alle verflucht auf dieser Welt zu verharren
    doch wenn ihr mich nicht hört
    bleib ich nur König der Narren.

    Ich - der Hüter der Herzen
    Der Prinz der Poeten
    Ein Krieger des Lichts
    Ein Engel des Lebens
    Wir sind alle verflucht auf dieser Welt zu verharren
    doch wenn ihr mich nicht hört
    bleib ich nur König der Narren.

    Ich bin der König der Narren
     
    extrapoliert gefällt das.
  3. SYS41952

    SYS41952 Guest

    http://www.youtube.com/watch?v=SGvDRDOHbWE


    Die grösste Offenbarung ist die Stille

    Wahre Worte sind nicht angenehm,
    angenehme worte sind nicht wahr.

    Verantwortlich ist man nicht nur, für das, was man tut,
    sondern auch für das was man nicht tut

    Die Wahrheit kommt mit wenigen Worten aus.

    Laotse

    Es ist der eine Schlag, der dich trifft mitten ins Gesicht
    Es ist was keiner mag, doch du sagst es gibt für dich
    In deinem Lebenslauf einen Vertrag, der dir verspricht
    Stehst du nur wieder auf kommt der Tag da lohnt es sich

    Alle Dinge haben Zeiten des Vorangehens und Zeiten des Folgens,
    Zeiten des Flammens und Zeiten des Erkaltens,
    Zeiten der Kraft und Zeiten Schwäche,
    Zeiten des Gewinnens und Zeiten des Verlierens.

    Wertvoller Mensch ist streitlos.
    Streitender Mensch ist wertlos

    Es ist der eine schlag der dich trifft mitten ins Gesicht
    Es ist was keiner mag doch du sagst es gibt für dich
    In deinem Lebenslauf einren Vertrag, der dir verspricht
    Stehst du nur wieder auf kommt der Tag da lohnt es sich
     
    extrapoliert gefällt das.
  4. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Thomas D. ist fürchterlich.
     
    extrapoliert gefällt das.
  5. Frater 543

    Frater 543 Guest

    :lachen: da muss ich zustimmen, aber über geschmack...


    Ich habe das mal benutzt als Intro:

     
  6. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Manchmal benutze ich das zum "einstimmen" ;)

    http://www.youtube.com/watch?v=sa8SvzoSDL0
     
    extrapoliert gefällt das.
  7. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Du machst mir Angst:blue2:

    :D
     
    extrapoliert gefällt das.
  8. dergrauereiter

    dergrauereiter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    kremstal
    krieger des lichts von silbermond

    verzeit das ich kein movie erstelle aber dazu hab ich anscheinend noch zu wenig beiträge
     
  9. SYS41952

    SYS41952 Guest

    http://www.youtube.com/watch?v=bP9_bcDPW28


    Sei wie der Fluß, der eisern ins Meer fließt
    Der sich nicht abbringen läßt egal wie schwer's ist
    Selbst den größten Stein fürchtet er nicht
    Auch wenn es Jahre dauert bis er ihn bricht
    Und wenn Dein Wille schläft, dann weck ihn wieder
    Denn in jedem von uns steckt dieser Krieger
    Dessen Mut ist wie ein Schwert
    Doch die größte Waffe ist sein Herz.


    Lasst uns aufstehn
    Macht Euch auf den Weg
    An alle Krieger des Lichts
    An alle Krieger des Lichts
    Wo seid Ihr
    Ihr seid gebraucht hier
    Macht Euch auf den Weg
    An alle Krieger des Lichts
    An alle Krieger des Lichts
    Das hier geht an alle Krieger des Lichts


    Hab keine Angst vor Deinen Schwächen
    Fürchte nie Deine Fehler aufzudecken
    Sei bedacht, beruhigt und befreit
    Sei auch verrückt von Zeit zu Zeit
    Lass Dich nicht täuschen, auch wenns aus Gold ist
    Lass Dich nicht blenden, erst recht von falschem Stolz nicht
    Lerne vergeben und verzeihen
    Lerne zu fesseln und zu befreien


    Lasst uns aufstehn
    Macht Euch auf den Weg
    An alle Krieger des Lichts
    An alle Krieger des Lichts
    Wo seid Ihr
    Ihr seid gebraucht hier
    Macht Euch auf den Weg
    An alle Krieger des Lichts
    An alle Krieger des Lichts
    Das hier geht an alle Krieger des Lichts


    Und er kennt seine Grenzen und geht trotzdem zu weit
    Kein Glück in der Ferne nachdem er nicht greift
    Seine Macht ist sein Glaube
    um nichts kämpft er mehr
    Und das immer und immer wieder
    Deswegen ist er ein Krieger


    Das ist ein Aufruf
    Und das hier geht
    an alle Krieger
    an alle Krieger
    Das ist ein Aufruf
    Und dieser Aufruf geht
    an alle Krieger des Lichts
    an alle Krieger des Lichts
    Das hier geht an alle Krieger des Lichts
     
    extrapoliert gefällt das.
  10. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Werbung:
    Du präsentierst hier Keilerköpfe und ich mache dir Angst?? :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Mimikriwespe
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    846
  2. Trancelover
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.247
  3. Eleutherius
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.897
  4. Remigius
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.036

Diese Seite empfehlen