1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein 2. Channeling

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Leyla, 17. September 2009.

  1. Leyla

    Leyla Guest

    Werbung:
    Erfahren bin ich darin sicher nicht und wenn, dann kommt sowas bei mir meist eh nur spontan und ungefragt... :rolleyes: Aber zum Glück hatte ich 2x als mir diverse Nachrichten in den Kopf kamen, meinen PC vor mir und konnte dann auch entsprechend mitschreiben und alles für die Nachwelt festhalten ;) Channeling Nr. 1 finde ich momentan leider nicht, aber Nr. 2 ist schon aufgetaucht.

    Erfahren bin ich darin sicher nicht und wenn, dann kommt sowas bei mir meist eh nur spontan und ungefragt... Aber zum Glück hatte ich 2x als mir diverse Nachrichten in den Kopf kamen, meinen PC vor mir und konnte dann auch entsprechend mitschreiben und alles für die Nachwelt festhalten Channeling Nr. 1 finde ich momentan leider nicht, aber Nr. 2 ist schon aufgetaucht.

    Channeling #2 - 04. Mai 2009

    Mir ist bekannt, dass all die aufgestiegenen Kinder des Lichts wie eine große Armee sind. Die noch unerfahrenen Neuankömmlinge werden von den erfahreneren erst einmal auf ihre Aufgabe bzw. auf all das, was sie als Kind des Lichts noch so erwartet, vorbereitet. Sie werden nach und nach mit einem geringen Teil ihrer Fähigkeiten vertraut gemacht und bekommen auch einen Aufpasser zur Seite gestellt, der sie so zusagen als "Stimme im Kopf" davor bewahrt, den "falschen Weg" einzuschlagen und ihnen so zusagen auch das Grundverhalten eines Kind des Lichts übermittelt. Und mit jedem Bisschen, dass man im Leben reifer geworden ist, lernt man auch mehr über sich selbst als Kind des Lichts und auch über seine Fähigkeiten. Ist mann dann irgendwann so weit, dass man von seiner Reife und seine Wissen usw. aufsteigen kann, werden so zusagen die Fähigkeiten "geöffnet" sodass man sie ab sofort gewollt selbst einsetzen kann und mit diesem Aufstieg wird man dann so zusagen auch ein Teil dieser Armee. Irgendwann wird man dann vielleicht selbst ein Wegbereiter eines Neuankömmlings werden, so wie dieses Indigokind mein Wegbereiter (Mentor oder auch Lehrmeister) ist. Dieser Wegbereiter wird jedem Kind des Lichts zur Verfügung gestellt, wenn es die zweite Stufe erreicht hat. Dieser Wegbereiter sagt teilt einem dann mit, was für ein Kind man genau ist, ob nun Kristall, Indigo, Regenbogen usw. Die "zweite Stufe" ist so zusagen die Phase, in der man hauptsächlich und sehr intensiv mit seinen Fähigkeiten vertraut gemacht wird. Zwar kann man sie noch nicht selbst gewollt einsetzen, aber man lernt mit ihnen richtig umzugehen und mit ihnen zurecht zu kommen. Wer wann aufsteigt, das ist ganz individuell und bei jedem verschieden. Es kommt eben darauf an, wie weit- und reif man als Kind des Lichts ist und wie viel Wissen man schon über sich, seine Fähigkeiten, seine Mitmenschen und die Welt an sich hat. Manche steigen schon als früher Jugendlicher auf, manche erst als Erwachsener und so ist das bei jedem eben individuell.

    Wenn ich das so im Nachhinein lese, jetzt wo ich ja viel weiter als damals bin, ist das für mich mehr oder weniger ein ganz selbstverständliches Wissen. Aber damals war ich irgendwie froh, als ich diese Informationen übermittelt bekommen hatte. Nunja, ich mache mich nun erst einmal wieder auf die Suche nach dem Word Dokument mit meinem ersten Channeling dass ich hatte... :)
     
  2. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Liebe Leyla, diese Art von autosuggestivem Text ist ein klassisches Beispiel, wie man immer wieder selbst sich in Gebiete versteigt, die absolut kein Fundament der Sprache haben das sich aus dem Ewigen speist. Es sind Betrachtungen, die sich nicht aus Weisheit speisen, sondern aus dem Ego desjenigen, der hier auf seine "innere Stimme" hört. Diese Stimme ist aber nichts aus dem Bereich bei Gott. Diese Art von Texte sind eine rein äußerliche Betrachtung auf ein Gebiet, das Du zwar gerne kennenlernen willst, aber nicht hineintauchen kannst, weil Du nur mit dem Wissen aus der einen Seite dieser Welt Dich auf die Reise begibst.

    Viele Begriffe, die Du nicht kennen würdest, würde sich im Text mit einfliessen lassen;Texte aus dem Wahren Oben. Das es kein Text aus der Welt bei Gott ist, aus der Einheit, der Ewigkeit in beiden Seiten dieser Welt, merkt man schon an den üblichen "Geistführer"-Formulierungen. Das nutzen eines Channels um aus der Ewigkeit zu sprechen, ist immer nur das Beschreiben des Abglanzen aus dem Einen. Wenn man die Ewigkeit als absoluten Nullpunkt endlich begreift, in dem sich die Sprache daraus aufgrund der Zeiteinheit anders vermittelt als das, was in Channels wie bei Dir steht, denn begegnet man einer Eingebung, die ohne Gleichen ist - und nichts mit Geistführer und Indigiokindern zu tun hat.

    Das sind rein weltliche Einsichten, die nur aus Deinem Ego herauspurzeln und absolut keine Einsicht in die Seite bei Gott hat. Wäre es so, würdest Du nur aus dieser anderen Seite herausschreiben, dann wäre das Wort bei Gott und somit komplett anders berichtet, als Du es hier notierst.

    Du betrachtest mit der Dir bekannten einen Seite und so finden sich dann die klassischen Formulierungen, die sich immer bei dieser Art einseitigen Text hineinschleichen. Das mit den Geistführen, dem Aufsteigen bei den Fähigkeiten, die Armeen aus Licht - das sind alles Formulierungen die entstehen, wenn der ungeöffnete Geist auf die "vorhandene Seite der Ewigkeit" schaut. Er beschreibt dann aus der Betrachtung AUF diese andere Seite des Ewigkeit heraus - aber nicht AUS dieser anderen Seite. Das ist ein wesentlicher Unterschied. Die Bibel (und andere heiligen Schriften) schreiben AUS dieser anderen Seite heraus; die damit dann auf unsere Innerlichkeit scheint. Die Channels hier beschreiben mit Blick auf die Wesenheit des Inneren und finden/denken sich somit rein klassische Hierachie-Texte mit Geistführern, Aufstiegen, schrittweise Erwecken und anderen sinnlichen Erweckungsträumen.

    Dein Text ist für Dich vielleicht etwas, was man als eine Entdeckung des Wesentlichen bezeichnen könnte. Er ist aber kein wesentlicher Text, weil er gar keinen Kern aus der Einheit hat. Schon alleine das Du eine Stimme beschreibst, die man im Kopf hört zeigt, das Du vollkommen auf dem Holzweg bist. Gott ist Schweigen; die Ewigkeit drückt sich in Dir nur ohne Zutun von Außen aus; es ist ein Gefühl aus absoluter Tiefe - niemals ist es eine Stimme. Das ist nur die Ableitung daraus, eine Art Spaltung. Die Stimme ist nur ein Abglanz - weil die Einheit in Ewigkeit schweigt.

    Mit Ewigkeit in Dir, aus dem Glanz Deines Seins heraus, würde sich gar nichts dieser Art mitteilen. Es würde Dich nur erfüllen, aus sich selbst heraus. Ohne "Licht", Aufstieg, Fähigkeiten und Indigio. Die Anwesenheit und Einigung der Ewigkeit in Dir würde Dich in Deinem Herzen erfüllen und damit wortlos die Wahrheit sprechen. Das genügt. Alles andere ist Zauberei und damit befreit vom Wesentlichen.

    LG

    B
     
  3. koan

    koan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    5
    Da ich selbst noch nicht ganz dahintergestiegen bin was Channeling wirklich heisst, ist das was dir mitgeteilt wurde eine Information so ganz am Anfang der Dinge. Du scheinst in einer Erklärung gewesen zu sein, bzw. sie empfangen zu haben.

    Diese Information ist für dich bestimmt. Sie versucht dir Sachen verständlicher zu machen die du (kurz) vorher gelesen/gesehen/gehört hast.

    Kannst du dich auch ganz gezielt hinsetzen und versuchen Informationen zu bekommen (wg. mir auch Channeling genannt)?
     
  4. Leyla

    Leyla Guest

    Also für mich ist das, was ich da "empfangen" habe auch ein Channeling. Ja, beim Channeln ist es ja normalerweise so, dass man z.B. nach Informationen fragt und diese dann übermittelt bekommt. Aber wenn ich so darüber nachdenke, wollte ich ja auch wissen, was diese Kinder des Lichts sind etc. nur habe ich anscheined die Information darüber erst einige Zeit später empfangen. Ich denke einfach, dass es mir erst dann gesagt wurde, als ich selbst auch erst "bereit" dazu war, mehr darüber zu erfahren.

    Bezüglich "gezielt hinsetzen und versuchen Informationen zu bekommen" ist es so, dass ich mich zwar hinsetzen- und nach Informationen etc. fragen kann, doch ist es meist unterschiedlich, wann ich dann tatsächlich was gesagt bekomme. Mal ist es ein paar Studen später, mal einen Tag, mal braucht es auch mal eine Woche etc.

    Ich denke schon, dass man das noch ausbauen/trainieren etc. könnte, aber das wird schon irgendwann der Fall sein, wenn ich selbst auch weiter/reifer geworden bin. Bis dahin werde ich mich eben noch mit verspäteten Infos vergnügen müssen :rolleyes:
     
  5. Drake

    Drake Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    1.176
    Jedes Channeling ist durch Glaubensmuster verzerrt. Versuch daraus die Essenz zu sehen. Den Kern der Aussage zu betrachten.
     
  6. koan

    koan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Manchmal sind es auch unbewusste Fragen die man stellt und man erhält im Laufe der Zeit die Antworten. Schöner ist es natürlich wenn man sich einfach hinsetzen kann, fragen und die Antwort sofort erfährt.

    Ich gehe selbst immer zuerst ohne eine Frage heran. Versuche das geistige Umfeld zuerst einmal zu betrachten. Denn wer weiss vlt. hat die geistige Ebene eine Frage/Antwort/Bild für mich. Erst wenn nichts dergleichen kommt bewege ich mich gezielt.

    Am Anfang meiner "Reise" habe ich festgestellt das sich nichts erzwingen lässt. Selbst wenn man meint schon viiieeel weiter zu sein, so entscheiden wir doch unbewusst und gemeinsam mit den Geistwesen wann es wirklich soweit ist weitere Informationen zu erhalten.
     
  7. Leyla

    Leyla Guest

    Werbung:
    Warum habe ich dann aber Dinge be- und geschrieben, von dem ich, bevor ich es geschrieben hatte, weder etwas gehört- geschweige denn gewusst habe? Man kann ja nicht einfach etwas schreiben, dass man nicht weiß...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen