1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditation, Sexualität und Erleuchtung

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Lotusz, 6. Dezember 2003.

  1. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Werbung:
    Der Titel meiner Webseite:

    Meditation, Sexualität und Erleuchtung

    Alles Liebe. Gerrit
     
  2. Seven

    Seven Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    332
    hi,

    hab mir deine seite angesehen. das was mir dazu einfällt ist folgendes:

    ich glaube nicht, das wir uns den einfachsten weg für unser leben ausgesucht haben, denn daran könnten wir nicht wachsen.
    sex ist ein teil des menschen. wir leben nur in voller harmonie, wenn wir uns in unserer gesamtheit als mensch erfahren und leben.

    lg
    SEven
     
  3. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Wie schnell Du zu einem Ergebnis kommst. Ich habe meinen Beitrag eben erst veröffentlicht. Du kannst gerade erst mal die Überschrift meines Beitrages gelesen haben. So kann man sich natürlich auch eine Meinung bilden.
     
  4. Seven

    Seven Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    332
    auch wenn dir meine meinung nicht gefällt.
    ich lese viel und schnell und 20 minuten haben für deine erstseite gereicht um diesen beitrag zu verfassen.
    ich hab den eindruck das du sex als feindbild hast.
    aber ich lasse mich gern davon überzeugen, dass ich nicht recht habe damit.

    herz licht st
    SEven
     
  5. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Sven.

    Kompliment, wenn Du wirklich so schnell lesen kannst. Ich hatte das Gefühl, dass ich meinen Beitrag gerade erst einige Minuten vorher veröffentlicht hatte.

    Ich würde den Sex nicht als mein Feindbild betrachten. Für mich ist die Sexualität eine wunderbare Energie, die man zur Transformation nutzen sollte. Für mich spielt Sexualität eigentlich keine Rolle mehr. Sobald Du das zweite Chakra erreicht hast, verliert man ohnehin jedes Interesse an der Sexualität.

    Du solltest wissen, dass sich 99,99 % aller Menschen im untersten Chakra des siebenstufigen Chakramodels aufhalten und meinen, dass Sexualität überhaupt das Ding sind. Sie haben die höheren Stufen ja auch nie kennengelernt. Sobald die Kundalini-Energie (die sexuelle Energie) zum zweiten Chakra aufsteigt, verliert man jedes Interesse an der Sexualität und kann diese Energie für andere Zwecke nutzen, etwa für Ruhe, Friede, Gesundheit, Lebensfreude...
     
  6. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    @lotusz,

    also ich finde den beitrag zur sexualität recht gut, denn du auf deiner homepage gestellt hast.


    @seven,

    tja jeder hat eben seine eigene meinung über das thema sexualität. aber du hast sicher auch schon gehört oder gelesen, dass in vielen verschiedenen kulturen die menschen sich immer wieder vom sex enthalten haben. die indianer nordamerikas zum beispiel hatten vor ganz bestimmen ritualen oder zeremonien vom prinzip her keinen sex oder genauso die frauen. wenn sie ihre mondtage hatten, schliefen die männer nicht mit ihren frauen, weil sie an diesen tagen zu stark und zu heilig waren.


    um ehrlich zu sein, genauso sehe ich auch die sexualität, sie ist was absolut heiliges. die meisten menschen heute sind leider nur mehr sehr triebgesteuert, doch auch in der sexualität sollten wir mit dem herzen und nicht mit unseren geschlechtsteilen denken.

    viele menschen schreiben ständig von freier liebe und bumsen sich durch die gegend, was soll daran frei sein. ich habe eine wunderbare beziehung und ich bin trotzudem frei und das, obwohl ich nur mit einem mann sex habe.

    für mich ist der sex genauso heilig wie die liebe selbst.


    Walk in spirit

    sitanka
     
  7. amorph

    amorph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2003
    Beiträge:
    51
    @Lotusz

    und noch jemand der dem Irrglauben verfallen ist, er könnte der Erleuchtung näher kommen, wenn es irgend etwas dafür tut oder wie in Deinem Fall, NICHT tut.

    Sexualität und Spiritualität schliesst sich nicht aus.


    Also Lotusz wenn Du Lust verspürst, dann tu es....wenn Du wirklich keine Lust mehr verspürst, dann ist es ok....aber versuche nicht anderen Menschen einzureden sie kommen dadurch schneller zur Erleuchtung - das ist schlichtweg UNSINN.



    Noch etwas, man kann auch Ruhe, Friede, Gesundheit, Lebensfreude...UND Sexualität verbinden.
    Warum schaffst Du das nicht?
     
  8. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Sitanka.

    Wenn Du dich in deiner jtzigen Situation wohl fühlst, dann ist das doch ok, egal ob mit Sexualität oder ohne.

    Ich dagegen habe mich von der Sexualität sehr bedrängt gefühlt und habe sie mittlerweile transformiert.

    Hallo Amorph.

    Woher willst Du wissen was Erleuchtung ist? Was ist daran verkehrt, wenn ich den Leuten von meiner Erfahrung berichte? Hast Du schon einmal über einen längeren Zeitraum enthaltsam gelebt? Sicherlich nicht. Wieso glaubst Du also, darüber ein Urteil fällen zu können? Hast Du jemals tiefere Meditationszustände erreicht?

    Alles Liebe
     
  9. amorph

    amorph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2003
    Beiträge:
    51
    @Lotuz

    Diese Frage stelle ich Dir zurück - woher willst Du wissen was Erleuchtung ist?

    Es ist nicht verkehrt.
    Wenn es Dir so ein Bedürfnis den Menschen davon zu erzählen, dann tu es.
    Aber versuche nicht jemandem DEIN Programm aufzudrücken.


    Ja.

    Somit erübrigt sich eine Antwort auf Deine Frage, ob ich mir ein "Urteil" erlauben darf, gelle?

    Deine Enthaltsamkeit hat Dich also noch nicht erleuchtet. Vielleicht solltest Du Dein "Programm" neu überarbeiten, vielleicht kommst Du auch ohne "Programm" aus.

    Liebe Grüsse
     
  10. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Werbung:
    Wie lange hast Du denn enthaltsam gelebt? Das wäre nämlich interessant zu erfahren. Ich stelle mir nämlich immer wieder die Frage, welchen Anteil die Enthaltsamkeit an diesen wunderbaren Veränderungen, die ich damals erfuhr hat, und welchen Anteil die Meditation daran hat.

    Du kannst natürlich sagen, ist alles Mist, was der erzählt. Das ist ja in etwa dein Tenor. Aber ich erfahre heute die gleichen wunderbaren Veränderungen wie seinerzeit. Und das ist mir ein Zeichen einer Gesetzmässigkeit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen