Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mann schwebend unter der Decke

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von casscia, 19. Dezember 2019.

  1. casscia

    casscia Guest

    Werbung:
    Hallo..

    hatte heute Nacht wieder einen Traum:

    Ich befinde mich irgendwo drinnen..
    Hier geht es irgendwie darum etwas zu finden.. ich suche und finde auch etwas.

    Ich bin nicht alleine..kann aber keine konkreten Personen beschreiben.. es ist vielmehr eine Präsenz von Menschen.. mit denen ich mich aber unterhalte.

    Als ich in den angrenzenden Raum gehe, sehe ich einen, mir unbekannten, Mann der waagrecht unter der Zimmerdecke schwebt.. er trägt ein hellgraues Shirt und eine helle Hose.. seine Haare sind dunkel.

    Als ich näher hinschaue, sehe ich, dass er scheinbar schläft.. er ist ganz entspannt.. ich sehe sein Gesicht..
    ganz leicht bewegt er sich, wie in Schwerelosigkeit..

    Ich wechsle den Raum und berichte, dass im Nebenzimmer ein Mann an der Decke schweben würde, doch keiner nimmt meine Worte wahr..

    Dann geht es wieder darum, etwas zu suchen.. und ich komme dem dann auch wohl, zwar etwas wiederwillig, aber dennoch nach.. diesmal aber mit weniger Elan..

    Dann merke ich,dass es eigentlich keinen Unterschied macht..

    Im nächsten Moment kommt eine Person aus dem Nebenzimmer mit dem schwebenden Mann und erzählt aufgeregt davon.. alle sind in Aufruhr.. und stürmen ins das Zimmer..
    Die Person, die die anderen immer zum Suchen schickt erzählt mir, dass dort im Raum eine Person an der Decke schweben würde..

    Ich nicke und sage, dass ich das bereits weiß und es auch zuvor schon erwähnt hätte, es aber keinen interessiert hätte.

    Dann möchte diese Person, dass ich wieder etwas suche.. Etwas, dass mit dem Mann zu tun hat..
    Ich schaue zu ihm hoch.. und denke mir, dass ich das eigentlich nicht möchte..
    Kurz hadere ich mit mir..

    Dann drehe ich mich zu der Person um und sage ihr, dass ich das nicht mache.. dass ich keine Lust dazu hätte..und sie es doch auch selbst tun könnte..

    Sie ist pikiert.. und drängt nun darauf, dass ich die jenige sein soll, die ihrer Ansage nachkommen solle..

    Doch ich bleibe bei meinem Entschluss.. und sage ihr, dass sie es dann schon selbst tun muss..weil ich es mit Sicherheit nicht für sie tun werde.

    Die allgemeine Stimmung ist nach meiner Weigerung irgendwie angespannt.. und zugleich hinterfragen sich die anderen leise.

    Dann klingelt mein Wecker.

    Bin mal auf eure Deutungen gespannt..
    Wer Fragen hat, einfach fragen..

    LG
    Sonja
     
  2. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.025
    Sonja, du bist aufmerksam geworden auf deine innerseelischen Kräfte, die du dir wohl recht gut bewusst machen kannst.
    Was du damit aber nun anfangen kannst, das ist dir nicht so wirklich klar. Also suchst du.
    Und für diese Suche lässt du dich anleiten, nicht zuletzt von so Foren wir hier.
    Ja, diese Präsenz ist in deinem Denken ziemlich ausgeprägt.

    Der schwebende Mann nun, der kann wohl etwas, was man eben kann, wenn man spirituell gereift ist. Er kann seinen Körper verlassen und als Geist über allem schweben.
    Du bist Diejenige, die das bemerkt und versteht. Aber du findest kein Gehör für deine übersinnliche Wahrnehmung. Und das ist wohl auch in der Realität der Fall. Keiner hört dir zu, niemanden interessieren deine höhergeistigen Gedankengänge. Nehme ich an.
    Ja, diese Erfahrung machen wohl viele Menschen, wenn sie anfangen, sich für Dinge zu interessieren die allgemein – noch – wenig Interesse finden. Man hat keine adäquaten Gesprächspartner.

    Nun ist auch eine weitere Person in der Lage, das zu sehen, was du sehen kannst. Und die andere Person findet Gehör.
    Dagegen bist du wohl machtlos, so lässt du dir wieder sagen, was du zu tun hast.

    Das schon deshalb, weil du auch selbst noch nicht die wirkliche Orientierung gefunden hast. Was ist denn wahr und was nur Humbug? Was stimmt und was denken und glauben andere Menschen nur? Das sind so Fragen, die jeder hat erstmal.

    In dieser Phase orientiert man sich dann halt an anderen Menschen wie zum Beispiel in Internetforen, die sich anscheinend auskennen. Und von denen läst man sich dann durchaus sagen, wonach man zu suchen hätte und wie diese Suche zu laufen hat und so was.
    Dass das so nicht funktionieren kann, das erkennst du gerade. Du hast es dir im Traum gezeigt und selbst deutlich ausgesprochen.
    Das ist denn auch die Info für dich.
     
    casscia gefällt das.
  3. casscia

    casscia Guest

    Werbung:
    Lieben Dank für deine Deutung.

    Das Thema Esoterik ist für mich nicht ganz neu und früher habe ich viel mit anderen Menschen darüber gesprochen. Dann gabs eine Zeit, da ist es etwas in den Hintergrund geglitten und fast in Vergessenheit geraten.

    Aus dem RL kenne ich die Situation des "überhörens" sehr gut.. gerade im Familienbereich, da aber sowohl in meiner Kindheitsfamilie, wie nun auch in der angeheirateten Familie.. tja, und manchmal sogar in meiner eigenen kleinen Familie..

    Das mache ich eigentlich nicht.. ich lass es sacken und entscheide selbst.. höre darauf was meine innere Stimme dazu sagt.. von ihr lasse ich mich leiten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden