1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Leichen, Regenschirme, Schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von MiaSun, 4. April 2013.

  1. MiaSun

    MiaSun Guest

    Werbung:
    Hey ihr Lieben

    hatte heute Nacht einen seltsamen Traum:

    ICh befinde mich in einem Hafen. Vor mir erstreckt sich ein großes weisses Schiff dessen Bug nach links zeigt.

    Mich gruselt es..
    Als ich etwas weiter nach links gehe, sehe ich ein Loch in dem Kinderleichen stehen.. (so wie Salzstangen in einem Glas)

    Ich erschrecke mich so stark, daß ich kurz aufwache..

    Dann sehe ich viele Menschen hier im Hafen.. überall sind Polizisten.. das Gebiet wurde abgesperrt..

    Eine Frau kommt auf mich zu und möchte mit mit sprechen.. doch sie steht so, dass wenn ich sie ansehe, ich im Hintergrund dieses Loch sehe..

    Ich drehe mich etwas weg und bedecke dabei meine Augen mit meiner Hand..
    Sie fragt mich wo vor ich angst hätte..

    Da sich in diesem Loch nur Regenschirme befänden..
    Sie wiederholt das imemr wieder.. bis ich schliesslich durch meine Hand blinzle um zu erkennen WAS sich dort befindet.. und aus dieser Sicht könnten es wirklich Regenschirme sein..

    Aber mir ist bewusst, dass die Polizei wegen ein paar Schirmen nicht so einen Aufriss macht..

    ----Ich wache abermals auf..----

    Nun befinde ich mich bei einer Festlichkeit. Ein Geburtstag im Kreise der Familie meines Mannes.

    Die Lokalität befindet sich im Gebäude irgendwie ganz unten.. es ist ein riesiger Raum an dessen Ende ein PanoramaFenster ist..
    Die Wände, wie auch der Boden sind in einem steingrauTon..
    Im Grossen und Ganzen ist es kein schönes Ambiente.

    Da der Raum so gross ist, verschluckt er förmlich die Stimmen darin..

    Als ich mehr in den Raum trete, sehe ich dann acuh, dass noch garnicht alle da sind.. wenn ich zuerst sehe, ist die Patentante meines Mannes: Ingrid.

    Sie steht wie immer mit einer ihrer Enkel auf dem Arm vor dem Tisch und unterhält sich mit ihrem Mann.

    ICh schaue an mir herunter und bemerke meinen dickeren Bauch.
    In dem Moment wird mir bewusst, dass ich schwanger bin..

    Ingrid winkt mich zu sich.. und fragt mich dann wann das Kind kommt.
    Ich antworte: In drei Monaten..Im Dezember.

    Und Ingrid antwortet: dann hast Du auch 2 Kinder.
    Woraufhin ich nur nicke..

    Als ich für mich bin, überlege ich.. welchen Monat wir gerade haben und ich komme auf Sommer..
    Im Kopf hab ich irgendwie Juni (was ja aber mit der Geburt nicht übereinstimmen kann, also muss es wohl September gewesen sein)

    Ich verlasse nun den Raum und treffe auf dem Weg raus meinen Mann.. er unterhält sich gerade mit einer mir unbekannten Person..

    Ich gehe an ihm vorbei und zwinker ihm zu.. bleibe aber dann ausser hörweite stehen um auf ihn zu warten..

    Glücklich streiche ich über meinen Bauch.. der sich unter meinen Händen bewegt..

    Schliesslich ist mein gesamter Bauch auf der linken Seite, dort wo meine Hand liegt..
    Dann spüre ich deutlich eine kleine Hand unter meiner Hand.. und als ich das Shirt hebe, sehe ich sie sogar ganz deutlich, so als würde das Baby mit tatsächlich seine Hand entgegenstrecken..
    Es greift nach meinem Finger.. Ein Gefühl des Glücks durchdringt mich..

    Mein Mann kommt nun zu mir und ich erzähle ihm von dem Bauch.. doch er geht gedankenverloren darüber hinweg..
    Ich zeige ihm nun meinen Bauch und die kleine Hand die sich so erhebt, als würde sie aus dem Bauch herauskommen..
    Als er das sieht ist er wieder ganz bei mir.. und freut sich ebenso..

    Meine Mutter kommt vorbei und ist freudig.. sie freut sich auf ihr weiteres Enkel..

    Ich laufe ein Stückchen mit ihr.. und wir unterhalten uns über das Baby..
    Dann wird sie abgelenkt und ich gehe ein kleines Stückchen weiter, wo ich dann meinen Paps treffe (er lebt nciht mehr)
    Auch er freut sich über das Baby..

    Als ich zurückgehe suche ich meine Mutter um ihr zu sagen dass Paps auch da ist.. doch dann fällt mir ein, dass er ja tot ist..

    Ich möchte nach oben, raus in die Sonne.. zu meinem anderen Kind..
    Mein Mann möchte nicht mit und so laufe ich die breite, ebenso graue Wendeltreppe empor..
    Hier auf den Stufen stehen vereinzelt Personen..

    Eine von ihnen.., eine junge Frau mit roter Kapuze überm Kopf und Hände in den Taschen schaut auf und kommt mir langsam nach..

    Mir ist es unangenehm.. deshalb laufe ich nun nahe genug an der Wand, falls sie mich attackieren soltle.

    Eine andere Person ruft ihr nach: LAss sie, sie ist schwanger

    Doch sie hört nicht darauf und läuft ebenso wie ich Stufen empor.
    Ich bleibe stehen.. drehe mich mit dem Bauch zur Wand..

    Dann kommt ein mir unbekannter Mann dazu.. er beschützt mich..
    und vertreibt das Mädchen.. dann fragt er mich ob alles OK ist woraufhin ich nur nicke..

    Er steht eine kleine Weile vor mir und schaut mir direkt in die Augen.. ich habe das Gefühl, dass er meine Seele berührt..

    Dann höre ich meinen Mann und der Fremde senkt seinen Blick..
    Als mein Mann dazu kommt.. geht der Fremde ohne ihn anzusehen..

    TRAUMENDE

    Würde mich interessieren was ihr von dem Traum haltet..

    Mia
     
  2. JennyLee

    JennyLee Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    903
    Nur kurz zusammengefaßt:

    Dein Lebensschiff zeigt auf die Vergangenheit. Dort siehst Du all die gestorbenen Hoffnungen und ungenutzten ehemaligen neuen Möglichkeiten. Ein Teil von Dir möchte glauben, daß das alles nur zu Deinem Schutz gewesen wäre, aber Du weißt es besser, denn Dein inneres Gerchtigkeitsgefühl würde sich ja sonst nicht so darüber aufregen.

    Jetzt fühlst Du eine neue Möglichkeit in Dir, die Dich erfaßt und verspürst die Freude darüber.
     
  3. MiaSun

    MiaSun Guest

    Werbung:
    Vielen lieben DANK für deine Deutung :flower2:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen