1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

LED Lampen und Gesundheit

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von KingOfLions, 11. Februar 2016.

  1. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.359
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Leider ist die Annahme falsch. Denn vor nicht allzu langer Zeit wurden eben vom Konsumentenschutz die LED-Lampen in Super- und Baumärkten getestet (meistens natürlich billige China-Ware, aber das ist unsere Zukunft) - und haben eben dieses erschreckende Ergebnis gebracht, dass sie zu einem Grossteil eben nur 70% des unsichtbaren ist sichtbares Licht umwandeln. Und das dann eben noch im falschen Spektralbereich.
    Selbst high-end Produkte liegen bei maximal 90% ... also werden bei einem Scheinwerfer mit 100W Lichtäquivalent deine Augen trozdem noch mit 10W gegrillt, ohne dass Du es merkst. Und selbst der Traumwert von 95% wäre noch zu viel.
     
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.359
    Ort:
    Wien
    Ganz im Gegenteil. Bei mir in der Gasse wurden z.B. voriges Jahr alle Lampen durch LEDs ersetzt ... das Licht ist schaurig. Es hat weder die gleiche Intensität noch die Qualität (Erkennen von Hindernissen) wie das der früheren Straßenlampen.
    Und das ist das Problem mit der Beleuchtungsstärke ... Beleuchtungsstärke kann ich in verschiedenen Spektralbändern haben, die dem Auge gar nichts bringen, weil es eben auf Sonnenstrahlung geeicht ist (wen wundert's?).
    Drum ist ja der strahlende Körper, vulgo die Glühbirne bzw. idealerweise sogar die Halogenlampe auf Grund der höheren Temperatur so ideal ....
    Sowohl Neonröhre (Sparlampe) als auch LED sind aus physiologischer Sicht einfach Mist. Un das wird sich auch so schnell nicht ändern. Dafür werden aber die Augenschäden rasch mehr werden.
     
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.359
    Ort:
    Wien
    Warum? Wir wissen ja mittlerweile, dass die Werbung lügen darf ... insbesondere dann, wenn die Politik dahinter steht. Ist ja nichts Neues.

    Bei warmweiss ist nur der Gelb/Rotanteil in der LED erhöht, genauso wie bei golden white. Eine zusätzliche Einfärbung ohne das Grundprinzip zu ändern.

    Ich finde leider auch keine Angaben, zur Einführung der LED durch die EU war im Netz überhaupt nichts zu finden, selbst Datenblätter der entsprechenden Produkte waren nicht zu kriegen. Das Einzige waren eben diese Fake-Diagramme mit linearisierten Farbverläufen ... skeptisch wird man dann, wenn das auch beim Sonnenlicht passiert ....
     
  4. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    21.356
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Nun, Du selbst hast Wikipedia hier verlinkt.

    Der Unterschied ist, dass blaues Licht sichtbar ist, während UV-Licht weitgehend keinen Sinneseindruck erzeugt.

    Tatsache ist, dass Sehzellen durch zu starke Lichteinwirkung zerstört werden. Bei sichtbarem Licht - z.B. auch blau - wirken Pupillen- und ggf. Ludschlussreflex dagegen, während UV- und auch intensives IR-Licht nicht bemerkt werden und deswegen gefährlicher sind.

    Auch mit intakter Ozonschicht kommt UV-Strahlung durchaus auch bei Sonnenschein im Freien vor.
     
  5. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    13.081
    Wie gesagt entsteht bei weissen LED's zu keinem Zeitpunkt unsichtbares Licht, sondern primär blaues das eine darüberliegende Phosphorschicht anregt gelbes Licht zu erzeugen. Ein kleiner Teil des Blaulichts, der weder die Phosphorschicht anregt gelbes Licht zu erzeugen noch die Schicht durchdringen kann, wird in Wärme umgewandelt, was ein Verlust darstellt.
     
    Joey gefällt das.
  6. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    13.081
    Werbung:
    Tatsächlich zerstört starkes Sonnenlicht die Sehzellen, darum hat der Mensch die Sonnenbrille erfunden. Schlechte Sonnenbrillen die das UV-Licht schlecht filtern, das sichtbare Licht jedoch schon, bewirken dass mehr UV-Licht in die Augen gelangt, als ohne Brille, weil sich die Pupille auf Grund des gedämpften sichtbaren Lichts weiten und so unbemerkt mehr UV-Licht einlassen. Ähnliche Effekte passieren auch bei LED's, aber ohne UV. Da ist die LED sogar besser als die Sonne.
     
    Joey gefällt das.
  7. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856
    Ja, früher hat man auch gegelaubt, dass Menschen von Eisenbahfahren krank werden.

    Gähn.... Wieder mal eine neue Sau die krampfhaft durchs "angeblich ungesund" Dorf getrieben wird.
     
    Joey und topeye gefällt das.
  8. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    13.081
    LED-Licht ist UM WELTEN besser als Neonlicht, denn LED's:
    1. erzeugen kein UV-Licht
    2. haben die gleimässigere spektrale Verteilung
    3. erzeugen deutlich geringere Elektromagnetische Felder (4bzw50mal weniger)
    4. erzeugen richtig betrieben kein Flimmern
    5. sind ungefährlich im Umgang
    6. sind vergleichsweise ungiftig zu entsorgen
    7. sind sparsamer

    Im Wohnzimmer würde ich Halogenlicht bevorzugen und finde, dass es auf alle Fälle erlaubt bleiben muss.
    Allerdings lebe ich in Thailand und müsste die massiven Wärmeverluste der Halogenlampe doppelt bezahlen - einerseits beim teureren Betrieb der Lampe und andererseits bei der Aircon, welche die Überschusswärme ja wieder abführen muss.
    Gefühlsmässig finde ich das LED-Licht hier sehr angenehm, weil man hier die Wärmestrahlung so gar nicht vermisst und optisch wirds durch den orangen Lampenschirm den ich habe äusserst gemütlich. Auch sonst verwende ich zu 90% warmweiss. Gerade beim Warmweiss finde ich sind in den letzten Jahren deutlich wahrnehmbare Fortschritte passiert. Das "Geschrei" um die Ungesundheit der LED's stammt aus einer anderen Zeit, als das noch nicht so war.
    In deiner Strasse wurde vermutlich eine zu kalte Farbtemperatur gewählt...daran sind jedoch nicht die LED's schuld, sondern irgend ein Sesselpu.ser ; )
     
    Joey gefällt das.
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856

    Das kann auch bei Leuchtstoffröhren passieren.
     
  10. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    13.081
    Werbung:
    So isses. Ich fand das weit verbreitete Kaltweiss bei den Neonröhren schon eine Unsitte...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden