1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krafttier PFERD

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Gachino, 4. Oktober 2004.

  1. Gachino

    Gachino Guest

    Werbung:
    Würde gerne erfahren, was das Krafttier PFERD ausführlich bedeutet!

    habe bei google schon versucht mir Infos reinzuholen, aber mir war die Zusammenfassung wesentlich zu kurz!

    Helf und Thanxxxx :banane:
     
  2. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    dynamik. wechsel. bewegung.urkraft
    teils wild, teils domestiziert
    begleiter/führer des menschen. zb auf reisen oder in der anderswelt
    kraft +eleganz vereint
    zyklus von geburt+wiedergeburt (zumindest bei den kelten)
    glücksbringer
    kontakt zu muttergöttin (kelten)
     
  3. Gachino

    Gachino Guest

    Dankeschön!!!!!!
     
  4. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Epona
    Gallische Fruchtbarkeitsgöttin – Göttin der Pferde, oft als Stute mit Fohlen dargestellt, oder als Reiterin eines Pferdes, oder mit mehreren Pferden um sie herum.
    Ein Schlüssel in ihrer Hand versinnbildlicht ihrer Fähigkeit die Tore zur Anderswelt zu öffnen. Sie gilt auch als Begleiterin der Toten in die Anderswelt. Außerdem besitzt Epona ein Füllhorn, was darauf hindeutet, daß sie auch als Göttin der Ergiebigkeit verehrt wurde. In Irland heißt sie Macha, in Wales Rhiannon



    Vielleicht hilft es dir ja.

    Panum
     
  5. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    ansonsten fragst pferd halt selber, wozu es FÜR DICH da is ;-)
     
  6. Gachino

    Gachino Guest

    Werbung:
    ja sehr, Danke

    lg Sabrina
     
  7. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Bunnyfeed.

    Ich bin etwas faul :ich schick dir einfach mal hier den Link.
    Bei Aloha steht etwas zum Pferd.

    http://die.alternative.bei.t-online.de/huna.htm

    Viele Grüße

    Jonas
     
  8. SilverWolf

    SilverWolf Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich war gerade reiten und muss Dir deshalb unbedingt antworten.
    Also, ein Hund wird Dir ewig treu sein, aber ein Pferd wird Dich immer lieben und Dich nie vergessen. Pferde sind irgendwie magisch.
    Meine drei Jahre alte Tochter ist gestern auf unserer Blossom geritten, voller Glückseligkeit. Sie hat dann gemeint:" Mama ich reite auf einer wunderbar hübschen Pferdeprinzessin."
    Blossom ist ein Irischer Tinker (Stute) und sieht aus wie die kleinere Ausführung eines Shire Horse. (Irischer Tinker= Mischung aus allem was auf dieser Insel herumläuft).
    Ich bin heute ca. eine Stunde mit Ihr geritten und ich muss sagen, sie hat mir ganz schön was abverlangt.
    Du kannst ein Pferd leiten und lenken, wenn Du ihm beweisen kannst, dass Du sein Leittier bist. Allerdings hinterfragt dieses Tier ob Du wirklich verdienst, dass man Dir vertrauen schenkt. Wenn Du nicht in der Lage bist, Deine Aufgaben zu erfüllen, bist Du nicht mehr das Leittier. Wenn Du die Verantwortung für die Herde übernehmen kannst, werden sie Dir aber alle folgen. Es ist auch nicht das größte, stärkste und schnellste Pferd das Leittier, sondern das mit der größten Erfahrung und Wachsamkeit.
    Sieh in die Augen eines Pferdes und Du siehst in seine Seele. Und auch das Pferd vermag in Deine Seele zu schauen.
    Pferde sind sehr soziale Tiere, können sich aber durchaus abgrenzen.
    Sie haben einen starken Willen und sie können bedingungslos lieben. (Sie können aber auch ohne sichtbaren Grund Abneigung und Angst zeigen.)
    Pferde können hart arbeiten für Ihren Menschen. Das geht soweit, dass sie sich solange anstrengen, bis sie umfallen, entweder tot oder bewußtlos.(Ausnahmefälle, heute nicht mehr üblich)
    Pferde leiden lautlos. Wenn Du ein Pferd schlägst, wird es nicht laut wiehern, wie man es in Filmen sieht, sondern erst wenn es besonders schlimm ist, versuchen davonzulaufen.
    Ich hatte das besondere Glück von einem Menschen zu lernen, der scheinbar mit Gedanken seine Pferde lenkte.
    Die Blutlinie des Arabischen Vollblutes läßt sich zurückverfolgen bis zur Stute Mohameds. Ein Zeichen für dies Blutlinie ist ein Wirbel im Fell, an der Stelle an der Mohamed seine Stute berührt hat.
    Pferde hatten immer große Bedeutung und wurden als sehr wertvoll angesehen.
    Gerade im arabischen Raum gibt es wunderbare Geschichten und Gedicht über Pferde.
    Es gibt sehr poetische Passagen im Koran.
    Ein Pferd ist nicht irgendein Tier.
    Jeder weiss, das kaum ein Märchen, eine Sage, oder ein Heldenepos ohne Pferd auskommt.
    Lies mal nach was diese Pferde alles können. Ich denke da weißt du dann schon einiges über die Fähigkeiten des Krafttieres Pferd.
    Etwas das in mehreren Welten gilt ist, wenn du hart daran arbeitest, das Vertrauen deines Pferdes zu erlangen, wird es ausnahmslos jeden Weg mit Dir gehen.
    Liebe Grüße

    SilverWolf
     
  9. Victoria

    Victoria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Sehr schöne Antwort, Silverwolf, aber was macht man, wenn auf einmal ein Pferd auftaucht im Leben, Pferde einem aber irgendwie unsympathisch sind?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen