1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinesiologie-Selbstanwendung

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von haleiwa11, 21. August 2008.

  1. haleiwa11

    haleiwa11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Kann man Kinesiologie auch bei sich selbst anwenden? Oder ist es bei Kinesiologie immer so, dass es eine Person gibt, die austestet und eine andere, die ausgetestet wird?

    Vor allem interessiert mich die Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt. Kann ich diese bei mir selbst anwenden?

    Welche weiteren Möglichkeiten außer Kinesiologie gibt es, um Sachen auszutesten und mit dem Unterbewusstsein zu arbeiten. Pendeln? Diese Geräte, ich glaube sie heißen Biotensoren?

    Ich weiss, totale Anfängerfragen. -Würde mich sehr über Antworten freuen!
     
  2. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Hi,

    die Arbeit mit dem Arm, die der Hauptbestandteil der Psychokinesiologie ist, geht nur zu zweit.
    Und das ist auch gut so.
    Denn, man kann damit sehr schnell und effizient bis zum Ursprung vordringen. Nun handelt es sich bei den Ursprüngen meist um dramatische Geschehen.
    Und deshalb ist es unerlässlich, dass eine zweite, unbeteiligte Person da ist. Die mit ihren Fragen und Anmerkungen verhindert, dass du in dieses Drama hineingehst, die damit verbundenen Gefühlen wieder durchlebst und damit die Situation nur verschlimmerst.
    Es braucht also die Unbeteiligtheit einer zweiten Person. Damit der Klient erst die Möglichkeit hat, das Ursprungsgeschehen in mit dem notwendigen Abstand zu betrachten.

    :)

    crossfire
     
  3. ille

    ille Guest

    Hallo,

    während der Ausbildung Psychokinesiologie (PK) erlernst Du die Selbsttestung.

    Wenn Du dann fortgeschritten bist, kannst Du Dir selbst Behandlungen geben. Das mache ich seit Jahren. Allerdings gibt es auch Themen, bei denen man merkt, daß es "heiß" wird - da lasse ich mir gerne eine PK von einer Kollegin geben. Das hat etliche Vorteile. Auch den, daß ich einfach nur daliege und arbeiten lasse!

    Selbsttestungen von Verträglichkeit von Nahrungsmitteln, Medikamenten etc. sind im Alltag für PKler sehr praktisch.

    Neben Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt ist die Schamanische PK nach M. Obendorfer genauso geeignet Selbsttests zu machen.
    Ich arbeite kombiniert mit beiden Methoden, einfach toll.

    LG Ille
     
  4. fühlchen

    fühlchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Linz-Umgebung
    hallo haleiwa11,

    ich beschäftige mich mit 3in1 concepts und habe anstelle des muskeltestens, wenn ich mit mir selbst sozusagen arbeite ;-) den biotensor in verwendung. allerdings muss ich schon sagen, effizienter ist es mit einer 2 person, denn oft hängt man im glaubenssystem fest....aber austesten ist mit tensor ok!

    alles liebe
    fühlchen
     
  5. haleiwa11

    haleiwa11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    13
    Vielen Dank für diese hilfreiche Antwort, crossfire
    Ok, habe verstanden: Bei der Arbeit mit dem Arm kommt man an die wirklichen Ursachen, an emotionale, seelische Dinge heran. Deshalb ist eine zweite, neutrale Person, die die Dinge sachlich sieht und gefährliche emotionale "Abstürze" verhindern kann, unerlässlich.

    Da du schreibst, dass die Arbeit mit dem Arm der Hauptbestandteil von PK ist und diese nur zu zweit geht, gehe ich davon aus, dass es noch weitere Bestandteile von PK gibt, von denen man auch welche sinnvoll bei sich selbst anwenden kann. Ist dies so?
     
  6. haleiwa11

    haleiwa11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Hallo Ille,
    hab mich sehr über deine Antwort gefreut.
    Ok, du schreibst ähnliches wie crossfire, nämlich dass es dann, wenn es heiß wird, also wenns tief ins emotionale, seelische geht, eine Fremdtestung einer Selbsttestung vorzuziehen ist. - Erscheint mir auch sinnvoll.

    Hast du eine Ausbildung in PK absolviert? Was kostet sie, wie lange dauert sie?
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Bin ich doch glatt überfragt. Da ich selbst nur mit dem Arm arbeite, und das mit meiner eigenen Methode.
    Aber, vielleicht können dir Ille oder Fühlchen weiterhelfen.

    :)

    crossfire

    PS: Du könntest dem Link meiner Signatur folgen. In diesem Buch wird ist eine Anleitung zur Arbeit mit dem Arm enthalten. Zur Selbstanwendung (natürlich zu zweit)

     
  8. haleiwa11

    haleiwa11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    13
    Danke fühlchen für deine Antwort. -Sehr gut, auch du scheinst der Meinung zu sein, dass die Arbeit mit Emotionen, Seelischem besser von einer anderen Person vorgenommen werden sollte, wohingegen Austesten von Nahrungsmitteln und Ähnlichem bedenkenlos selbst vorgenommen weden kann.

    @crossfire, ille, fühlchen und alle anderen Wissenden:

    Ich habe auf dem gesamten Gebiet Kinesiologie, Pendeln, Biotensor, etc. überhaupt keine Ahnung, bin mir aber sicher, dass dies gute Sachen sind, bin also kein "Was-ist-denn-das-fürn-Psycho-Scheiss-Vertreter":)

    Ich habe 2 Ziele (keine Ahnung ob diese realistisch sind):

    1. Ich wäre gerne fähig, Nahrungsmittel, Medikamente, etc. zuverlässig für mich selbst auszutesten. Idealerweise sollte es eine Methode sein, die schnell zu erlernen, kostengünstig und zuverlässig ist. Könnt ihr mir hier etwas raten? Kinesiologie,Pendeln, Biotensor oder etwas anderes?

    2. Ich wäre gerne fähig, in meinem seelischen, emotionalen Bereich zu arbeiten, also damit zu arbeiten, wos wirklich "heiss" wird, wo man an die wirklichen Ursachen herankommt und tiefgreifende Veränderungen erleben kann. Am liebsten wäre mir ehrlich gesagt, wenn ich auch hier eine Methode hätte, die ich für mich selbst anwenden könnte, da ich nicht gerade der reichste bin. Andereseits verstehe ich, wie weiter oben von euch schon erwähnt wurde, dass gerade hier eine neutrale zweite Person unerlässlich sein kann. - Mhhhmmm, kompliziert. - Jedenfalls scheint es auch hier zahlreiche Methoden zu geben, wobei mir Psychokinesiologie im Gegensatz zu z.B. Psachotherapie sehr effektiv und schnell zu sein scheint. Was ist denn von Selbsthypnose zu halten und was gibt es noch, das empfehlenswert ist?

    Jedenfalls denke ich, dass es wichtig ist, sich mit solchen Dingen gründlich auseinanderzusetzen, da sie essentiell sind.

    Freue mich auf Antworten!:)
     
  9. satureja

    satureja Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Ö
    Also ich merk beim Selbsttesten immer wieder dass ich nicht wirklich neutral bin - es läuft schon Wunschgesteuert ab! - aber ich mach erst seit 3 jahren Kin.
    lg
    satureja
     
  10. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    nachdem ich mein Geld auch einteilen muss und die Psycho-Kinesiologin weiter entfernt von mir wohnt, habe ich gelernt, mich selbst zu testen und auch Themen selbst zu bearbeiten. Dies geht, wenn ich ein bisschen Abstand zum Thema habe und nicht mitten drin stecke. Habe ich Abstand kann ich innerlich neutral mit dem Selbsttest testen.

    Es gibt bei mir auch Themen (eines davon ist besonders aktuell), bei denen bin ich gefühlsmäßig so aus dem Lot, dass eine Eigenbehandlung derzeit nicht möglich ist. Ein Thema begleitet mich schon länger und ich weiß nicht wo es hakt. Weder meine PK-Therapeutin, noch in Eigenregie komme ich weiter.

    Mit dem Tensor habe ich früher gearbeitet. Da die Spitzen immer wieder abbrechen ist es mir zu mühsam geworden, immer wieder welche zu bestellen. Mit dem kinesiologischen Selbsttest geht dies genauso.

    Liebe Grüße Pluto
     

Diese Seite empfehlen