1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kombination von Ausbildungen

Dieses Thema im Forum "Kinesiologie" wurde erstellt von Athena, 25. September 2006.

  1. Athena

    Athena Guest

    Werbung:
    Hallo,

    wie ihr wißt bin ich auf der Suche nach einer Kinesiologie Ausbildung. Ich bin angehende Psychologin.
    Irgendwie gefällt es mir nicht eine umfassende Ausbildung bei einem einzigen Ausbildner zu absolvieren, jeder hat so seine Vorlieben und das scheint mir zu einseitig, was denkt ihr?

    Haltet ihr es für sinnvoll, sich bei verschiedenen Institutionen verschiedene Methoden anzueignen?

    Ich dachte an:

    *Touch for Health (zu medizinisch ?)
    *3 in 1
    *Neural- und Psychokinesiologie Dr. Klinghardt
    *Brain Gym (nicht unbedingt nötig?)

    *Integrative Kinesiologie: gibt es eine Alternative zur Amate Ausbildung? Wer bietet das noch an?

    *Gibt es eine spezifische Ausbildung zu Allergie-, Vitamin-, Mineralien- und Spurenelementenlehre in der Kinesiologie?

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!:)

    Athena
     
  2. mach doch alles...ich finde es auch zuuu einseitig, mich nur in einer Richtung festzulegen...

    ich denke irgendwann daran mit 3in1 was zu machen, weils mir Spass macht. Touch wollte ich auch noch nehmen, weils eine sehr gute Ergänzung ist, und auch viele Muskeln testen kann...
    und dann gibt es wirklich noch sooooo vieles... :rolleyes:

    also, probiere es aus, was dir Spass macht! Informiere dich und schau mal, wo dein Schwerpunkt liegt..
     
  3. SOLRUN

    SOLRUN Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    255
    Hallo,

    ich habe auch daran gedacht die Kinesiologie Ausbildung in Wien bei der Amate Schule zu machen, aber das kostet ne Menge Geld.


     
  4. Athena

    Athena Guest

    Die Ausbildung scheint wirklich sehr gut zu sein, aber ist mir auch zu teuer.

    Und ich denke, dass man die Gelegenheit nutzen sollte von mehreren Ausbildnern zu lernen.

    Athena
     
  5. Shiva

    Shiva Guest

    Mach gerade eine Ausbildung bei Amaté.
    Ja, es kostet eine Menge Geld, aber für das was geboten wird, ist es wieder günstig.
    es sind sehr viele Selbsterfahrungsseminare inkludiert, die den Preis wieder rechtfertigen.

    Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, dass sehr gute Selbsterfahrungsseminare für 5 Tage, so um die 1.300 - 1.600 Euro kosten. Die waren auch ihr Geld wert und haben mir, sehr viel über mich und mein inneres gelehrt.

    Wenn ich mit meiner Ausbildung bei Amaté fertig bin, heißt es ja noch nicht, dass die Integrative Kinesiologie mein einziges Tätigkeitsfeld bleibt.

    Meines erachtens ist es sehr gut eine fundierte Ausbildung und Selbsterfahrung zu haben, da ist Amaté sicher mal federführend in Österreich, und dann kann ich noch immer weitere Lehrgänge in Psychokinesiologie, oder Touch for Health usw. besuchen.

    lg Shiva
     
  6. Erdmännchen

    Erdmännchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe die Ausbildung bei Amaté abgeschlossen, und es gibt keine Alternative zur Integrativen Kinesiologie, da Amaté diese Methode weiterentwickelt hat. Es ist eine einmalige Methode, die auch die Energie-ebene miteinbezieht bei Testungen, wie Familiendynamik und Fremdenergie.

    Ja, es kostet viel, aber du kannst Raten zahlen, und es ist so eine unbezahlbare Erfahrung. Wenn du also in diese Kinesiologie Richtung gehen möchtest, dann ist Amaté bestimmt eine Bereicherung für Dich.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir einfach eine mail schreiben...

    Alles Liebe und viel Erfolg auf deiner Suche.

    Janine
     
  7. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf

    hallo athena
    ich habe einige kinesiologie richtungen über die jahre gemacht. du solltest auch schauen, was dich interresiert!
    eher auf der
    * körperlichen ebene testen (touch for health,hyperthon-x), oder eher auf der
    * medizinischen richtung arbeiten (neuralkinesiologie = regulationsdiagnostik nach dr klinhhardt, oder physioenegetik), oder
    * im bereich der gehirnintergation (brain gym, edu k) oder im bereich
    * psyche (psychokinesiologie (mit familiensystem, und vorleben, fremdenergie) oder 3in1 (ohne familiensytem?, ohne vorleben?? (bitte um korrektur wenn ich da falsch liege)).

    wenn du eher im energetischen bereich arbeiten möchtest gibt es dann auch noch ein paar richtungen (aura reading, energetische reinigung....)

    ich glaube daß die komplettanbieter aus jedem der verschiedensten systeme etwas herausgenommen haben. was mir bei amate gefällt, daß die supervision dabei ist, aber die kannst du nebenbei auch machen.
    kosten sind in summe überall ähnlich, du must für ein wochenende fast immer den gleichen betrag zahlen. manche kurse von manchen richtungen werden nur in deutschland angeboten, da kommen dann reisekosten auch noch dazu.

    zu deiner frage, ja ich würde verschiedene kursreihen machen, auch die kurse in D sind zum teil wesentlich offener im medizinischen bereich, da im Ö es eigendlich nicht angewandet werden darf; in D sind viele Heilpraktiker die damit arbeiten. da ist eine größere offenheit bei austesten. In Ö geht daß nur unter der hand, und du bist immer in einem rechtlichen graubereich.

    über die viatamine, spurenelemente hörst du in den verschiedenen kursen (z. B physioenergetik und bei dr klinghardt bei der regulationsdiagnostik)

    ich hoffe ich habe dir weiterhelfen können
    liebe grüße clemens:escape:
     
  8. Athena

    Athena Guest

    Ich danke euch sehr für die Antworten.

    Ich bin aber nach wie vor ratlos.

    Mein Problem ist ganz einfach dass ich eine Ausbildung zahlen möchte die mir dann aber auch etwas bringt.
    Ich möchte einfach nicht herumprobieren und hier und da 500 Euro für einen Kurs bezahlen und am Ende draufkommen dass mir nur 1/10 davon entspricht.
    Das ist bei der Kinesiologie sehr schwierig finde ich.
    Soll man vorher in jedem Bereich eine Behandlung in Anspruch nehmen und es für sich austesten?

    Danke,

    Athena
     
  9. Erdmännchen

    Erdmännchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Wien
    Hallo Athena,

    das ist natürlich eine Möglichkeit herauszufinden was dir zusagt. Oder vielleicht gibt es Präsentationsabende von jedem Anbieter (ich weiss leider nur, dass Amaté diese regelmäßig veranstaltet), wo du Genaueres erfährst und vielleicht auch eine Kurztestung bekommst, um zu erkennen, was dieser Art von Kinesiologie alles kann.

    Es ist bestimmt ein großer Unterschied zwischen 'darüber lesen' und es 'selbst erfahren'.

    Ich wünsche dir viel Glück auf deinem Weg,

    Janine
     
  10. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    Werbung:
    ich glaube jede ausbildung bringt dir etwas.
    aber vielleicht hilft dir das weiter.
    möchtest DU am körper des klienten arbeiten, punkte massieren, 42 muskeln austesten die in verschiene richtungen zu testen sind.
    möchtest DU medikamente austesten, schwermetallausleitung machen, und im rechtlichen graubereich arbeiten?
    möchtest DU nur eine gesprächstherapie machen, und den klienten so wenig wie möglich körperlich berühren?

    was passt am besten zu dir?

    lg clemens:escape:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen