1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Katastrophen-TV

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Gedanke, 12. April 2005.

  1. Gedanke

    Gedanke Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Rastatt
    Werbung:
    Im Fernsehen sind Katarstrophen wohl gerade in. Am Sonntag kam die Wiederholung von End of Days (eine Doku in Filmformat die in der Machart von "Täglich grüßt das Murmeltier" versch. mögliche Katastrophen zeigt, welche die Erde oder die Menschheit auslöschen könnten wie zB Virus, Meteoriten, Supervulkane und Teilchenbeschleunigermaschine <<<< könnte schwarzes Loch erschaffen..theoretisch..laut denen..). Gestern kam in den Nachrichten eine Warnung vor Super Vulkanen, die ca. alle 80.000 Jahre ausbrechen und das Klima auf der Welt verändern könnten oder viele Lebewesen (auch Menschen) auslöschen könnte.
    Selbst in Deutschland schlummert so ein Super Vulkan (zuletzt ausgebrochen vor 11.000 Jahren).

    Überall wird nurnoch Angst geschürt. Ok es ist ja auch realistisch und sehr wahrscheinlich das uns solche Katastrophen jeden Tag ereignen können. Aber in letzter Zeit kam soviel davon auch im TV, das verursacht doch nur unnötig Angst.

    Zb kam auch das es doch irgendwo so ne Landmasse gibt die kurz vorm abbrechen ist. Würde sie abbrechen und ins Meer rutschen, wären das Millionen, wenn nicht milliarden Tonnen Erde und Gestein, welche einen Supertsnumani auslösen würden, der auf die Ostküste Amerikas prallen würde und New York zB begraben würde.

    Langsam kommt man sich vor wie in Amerika, find ich. Da sind die Leute ja auch gewaltätiger, weil die Nachrichten immer nur Panik machen und Angst verbreiten.
    Ich darf nur an diese Terrorwarnungen erinnern die da fast täglich das Haupt-Thema waren und in "Bowling for Columbine" (von Michael Moore) wurde das Thema auch behandelt und wie krass der Unterschied von Amerika/Canada ist, was die Gewalt und die Nachrichten angeht.

    Und Deutschland kopiert fleissig alles was aus Amerika kommt und bringt von Chaos und Leid haufenweise Spezials und Sondersendungen wie zB das mit dem Papst oder dem Tsunami.
    Man könnte Peter Klöppel schon als den Katastrophenreporter bezeichnen, weil der immer nur nei sowas zu moderieren scheint.

    Wie seht ihr das?


    mfg
     
  2. Harry55

    Harry55 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Graz / Österreich
    -Tageszeitung nur am Do,Fr,Sa (fürs Fernseh/Kulturprogramm am Wochenende) keine Kronen-Zeitung ( ähnlich Bild in D )
    -Fernsehen : kein Kabel, kein Sat, nur ORF1,2,ATV, nur ausgesuchte Sendungen anschauen / tw. eben aufgenommen mit Videorecorder
    -Radio : meist nur Sa,So, "alternativere" Sender FM4, Radio Helsini in Graz oder abends, wenn weniger Werbung/Nachrichten
    -aktive Suche von Nachrichten mittels www

    Somit entgehe ich den meisten reisserischen Nachrichten, deren negative Botschaften bei weitem nicht den Alltag dieser Welt repräsentieren.

    LG
    Harry
     
  3. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Ich schaue seit ca. vier Jahren kaum noch Fern - es reizt mich einfach nicht zu sehen wie diese Leichenfledderer sich inmitten von Katastrophengebieten aufhalten, um auf Quote zu kommen. Ab und an mal Nachrichten und politische Debatten, sonst?

    Nee, muss nicht sein...

    TV ist heute doch nur noch eine riesige Geldmaschine die uns von unseren eigenen Problemen ablenken soll. Wem's gefällt...
     
  4. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    also ich mache es so, dass ich so gut wie nicht mehr fernsehe, ausser es ist ein film den ich unbedingt sehen will und ich lese auch keine zeitung, manchmal kommt zwar eine gratis rein, aber wenn schon denn schon lese ich nur das was ich möchte über alles andere schau ich mir gar nicht an. ich habe es mir abgewöhnt mich ständig von schlechten nachrichten runterziehen zu lassen. vielleicht nimmt man viele dinge auch viel zu persönlich, dadurch ist man gleich betroffen, aber wenn ich mir das nicht so zu herzen nehme, (hört sich blöd an, aber du kannst ja nix dafür wenn so was passiert) dann kann man leichter damit umgehn.
     

Diese Seite empfehlen