1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kann meine tochter ihren verstorbenen onkel sehen?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von juwel0909, 13. Mai 2009.

  1. juwel0909

    juwel0909 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    hallo zusammen,
    habe mich hier heut angemeldet weil ich nicht weiter weiß und eure hilfe brauch.
    der bruder von meinem mann ist im april 06 verstorben und meine tochter ist im august 06 geboren wurden. seid einigen monaten sagt sie immer "nein thommy,nicht mit spielen" oder "nein Thommy nicht rein komm".
    Sie kennt ihn ja gar nicht. und wenn ich ihr das bild zeige mit ihm,sagt "nein thommy"
    sieht sie ihn anders?hat das zu bedeuten?
    auch als er starb passierten die verückesten sachen...unser handy klingelt mit seiner nr. und es war keiner dran weils keiner mehr benutzte...
    sachen vielen einfach um die nicht umfallen konnten.usw.....
    über hilfe wäre ich sehr dankbar.
     
  2. Maitri

    Maitri Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    266
    Kinder sind noch nicht so doof wie wir. Deshalb sehen sie mehr.:zauberer1
     
  3. fuego_caribe

    fuego_caribe Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Wien
    hallo ich kenne mich zwar in dem bereich nicht so gut aus, aber mein spezialgebiet bei der matura war nahtoderlebnisse/ leben nach dem tod. die sterbefroscherin kübler- ross sagte: Jeder Mensch wird von seiner Geburt bis zu seinem Tod von einem Geistwesen begleitet. Jeder Mensch hat solche Begleiter. Egal ob Jude, Katholik oder ohne Religion. Bei diesen Geistwesen handelt es sich um Begleiter, die kleine Kinder als Spielgefährten nennen. Sie sprechen im Kindesalter mit ihnen. Mit der Zeit, wenn man älter wird, vergisst man, dass man Spielgefährten hat. Erst beim Sterbebett sieht man ihn meistens wieder.
    sie geht zwar hier auf schutzengeln ein, aber damit kenne ich mich nicht so gut aus, ob er wenn er 2006 verstirbt, sofort der schutzengel sein kann.. aber egal ob schutzengel oder anderes geistwesen- also denke ich mir, dass es gut möglich wäre...
     
  4. juwel0909

    juwel0909 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    13
    da gebe ich dir recht ;O)
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Kinder gehen mit so etwas sehr natürlich um,nur die Erwachsenen nehmen ihnen diese Erlebnisse...lasse sie.Man sagt auch wenn einer Stirb wird ein andere kommen und umgekehrt..sie spürt ihren Onkel,für sie ist er einfach da,sie kommuniziert mit ihm und es ist für sie normal..es kann gut sein,das er euch etwas mitteilen möchte.(Handy) Versuch Bitte nicht ihm vegzuschicken,versuch zu erfahren was er will.Frage ihm einfach...
    LG
    Eisfee62
     
  6. juwel0909

    juwel0909 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    he,danke für deine antwort.will ihn auch nicht wegschicken.wir lieben ihn und hätten ihn gern hier.wie erfahre ich was er will?es ist toll das sie kontakt zu ihm hat.aber auch beängstigend.weißt du was ich meine?
     
  7. aussteiger

    aussteiger Guest

    der tommy muss ja nicht zwangslaeufig der onkel sein - wer weiss wo sie den namen aufgeschnappt hat...

    aber kinder sehen noch all diese dinge und wesen der anderen 'dimensionen', sie sind eben noch offen, grad mit 3 jahren!

    und je aelter wir werden, und je mehr konditioniert wir werden, desto mehr verlernen sie es!

    wenn ich heut nochmal kleine kinder haette, wuerd ich das bei ihnen foerdern, versuchen zu erhalten...

    in meinem blog 20 schreibe ich von einer jungen frau, bei der ist das erhalten geblieben

    heute arbeitet sie in einem exklusivem gesponsortem kreis mit 3 weiteren menschen mit diesen dingen - ohne oeffentlichkeit...

    desweiteren kenn ich mehrere kinder, die diese faehigkeiten haben - ein junge sagte zur mama beim autofahren: schau mama, da sitzen wieder 3 auf dem baum - anderntags fragt sie die anwohner und erfaehrt, dass vor einiger zeit sich an dem baum 3 menschen totgefahren haben...

    aber geh als eltern erstmal mit sowas voellig normal um...soweit muss man ja auch erstmal sein!

    lg
     
  8. juwel0909

    juwel0909 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    13
    geb mir mühe mit dem normal damit umgehen...;O)
    das ist ja heftig mit dem jungen und der mama beim auto fahren..gänsehaut!!!!!
    danke für deine ausführliche antwort!!!!:danke:
     
  9. tami

    tami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Hallo!
    Ich bin fest davon überzeugt, dass Kinder mehr sehen als wir Erwachsene. Wir haben leider so viel verlernt. Ich kann mich erinnern, dass ich als Kind sehr viele "Menschen" gesehen habe, die für andere nicht sichtbar waren. Ich habe oft versucht dieses "Sehen" zurückzuerlangen. Es ist mir aber nicht gelungen.
    Als meine Tochter angefangen hat zu sprechen, fiel immer ein so komisches Wort. Ich konnte es nicht deuten. Erst als ihre Sprachkenntnisse und Motorik zugenommen haben, merkte ich das sie einen Freund hatte, den ich leider nicht sehen konnte.
    Es war oft unheimlich, ich musste aufpassen wohin ich mich setzte, damit ich mich nicht auf ihren Freund setzte. Ich durfte ihre Kleidung nicht verräumen, weil sich ja noch ihr Freund anziehen musste. Ich musste ihn sogar im Auto anschnallen und für ihn ein Teller mit auf decken.
    Ich machte mir dann Sorgen um meine Tochter, bin zum Kinderarzt gegangen und hab lange mit ihm geredet. Was er sagte erstaunte und freute mich. Er meinte: lassen sie ihr diesen Freund, das vergeht leider wieder.
    Irgendwann aber veränderte sich die Beziehung zwischen meiner Tochter und unserem Mitbewohner. Sie fing an böse Worte zu benutzen und verwüstete einmal das Wohnzimmer. Auf meine Frage was das soll sagte sie: das war er!!
    Auf diese Aktionen hin hab ich gemeinsam mit meiner Tochter ihn aus unserem Haus gejagt.
    Von diesem Zeitpunkt an, hat meine Tochter nie wieder von ihm geredet.

    Kann man dieses Sehen wieder erlernen? Ich habe schon oft Empfindungen und Träume die auf eine etwas andere Wahrnehmung hindeuten. Vielleicht muss ich mich damit zufrieden geben.

    Liebe Grüsse an euch alle!
     
  10. juwel0909

    juwel0909 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    hallo,lieben dank für dein bericht.wahnsinn was du berichtest.soll ich sie also einfach lassen?! es ist etwas schwierig damit umzugehen.ich weiß das es mehr gibt was wir nicht sehen und verstehen.aber etwas komisch ist es dann doch wenns die eigene tochter ist.;O)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen