1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich träume, dass ich träume .... (viiiel text)

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von celim, 21. Januar 2009.

  1. celim

    celim Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    ich habe verzweifelt ein forum gesucht, in dem ich meine gedanken und träume loswerden kann ... ich glaube, hier bin ich richtig!
    erstmal möchte ich mich kurz vorstellen.
    mein name ist eigentlich carry, komme aus köln und bin 20 jahre alt.
    nur, damit ihr einen kleinen eindruck davon habt, wer denn hier schreibt :)
    ich bin momentan in einer etwas schwierigen phase ...
    ich habe eine noch sehr junge familie und meine tante, die für mich wie meine schwester und erst 28 jahre alt war, ist vor ca. 1 woche verstorben ... sie ist abends ins bett gegangen und morgens nicht mehr aufgewacht. alles ohne vorerkrankung o.ä. ...
    meine mutter hat sich 2 tage lang sorgen gemacht, weil sie meine tante nicht erreicht hat und da ist sie zu ihrer wohnung gefahren. das auto stand da - alles schien normal zu sein .... als sie dann aber im hausflur stand und sie geklingelt und geklopft hat, rührte sich nichts und dann kam unser cousin mit nem schlüssel. das allerdings nützte nichts, da der schlüssel von innen steckte und da wars klar, dass es an der zeit ist, polizei, notarzt etc. zu rufen ... so jetzt wisst ihr schonmal über den hintergrund bescheid ...
    ich hoffe ich "rede" euch nicht zu viel ... aber es tut mir gut, drüber zu reden ... :*/
    so.... um jetzt auf den punkt zu kommen:
    gestern war ihre beerdigung ... es war so furchtbar .. meine erste beerdigung!
    der erste todesfall in meiner familie ...
    ich muss noch dazu sagen, dass ich angst vor meinen träumen habe ... ich träume sehr intensiv, jede nacht und kann alles detailiert wiedergeben und das macht mich verrückt.
    vor dem tod meiner tante habe ich ständig davon geträumt meine zähne in der hand zu halten ... habe gehört, dass da der tod gedeutet wird ... ?
    ok ... kann ja vllt auch andere gründe haben ... mach mich ma nich verrückt ...
    dann noch ein traum mit meinem vater ... ich komme in einen raum, mein vater liegt auf einem großen bett, auf dem bauch, schaut mich durch lange gitterstäbe an und tränen laufen seine wangen herunter ... ich konnte ihm nicht helfen! meine tante wurde auch auf dem bauch liegend in ihrer wohnung gefunden! es war die schwester meines vaters!!! hatte ich eine vorahnung ...?


    aber jetzt der traum von letzter nacht: :)

    ich sehe mich schlafend in meinem traum ... ich sehe
    wie ich hochschrecke und schreie wie am spiess! ich habe von meiner tante geträumt! mein freund versucht mich zu beruhigen. wir hatten genau das an, was wir gestern abend zum schlafen angezogen haben. wir rennen durch unsere wohnung. mein freund hält mich fest und schüttelt mich! ich sollte mich endlich beruhigen. dann stand ein kleines mädchen im weg, nur ich konnte sie sehn und sie sagte: hab doch keine angst vor uns! ich heisse annemarie vogel! wir kennen uns nicht! aber hab wirklich keine angst! " sie lief davon, so schnell konnte ich nicht hinterher!
    ich wollte sofort meinen eltern davon erzählen, weil ich ja weiss dass meine mutter auf zeichen von ihr wartet.
    ich habe mich zu meinem vater gesetzt. er wollte mit mir über den tod´seiner schwester reden, und auf einmal erschien sie neben uns! aber nur ich konnte sie sehn.
    sie hat mit mir gesprochen und mich gebeten, nicht zu sagen, dass ich sie sehn kann. sie brauch noch zeit und wollte erst zu mir kommen.
    mein vater hat nur gemerkt dass ich so weggetreten war aber er konnte nich hören was wir redeten ... er hat nur gemerkt, dass ich ihm nich zuhöre ....
    ich wollte jedes mal ansetzen .. und ihn anschreien! ich kann evelin sehn!!! aber sie hat mich vorwurfsvoll angeschaut und den kopf geschüttelt. dabei sind mir die worte im halse stecken geblieben.
    also evelin mir dann ihre hand auf die schulter legen wollte ....


    bin ich WIRKLICH aufgewacht. als ich mich an meinen freund gekuschelt habe, hat er selbst im traum gesprochen und war seeeehr nervös !
    ich hatte solche angst! leute sowas hefttiges hab ich noch nie erlebt ...
    wer war dieses kleine mädchen!? dieser name! noch niiiiie gehört! sowas kann man sich doch nicht einfach ausdenken!
    das war doch kein normaler traum!
    ich weiss, man kann durch die trauer und die ganze situation aufgewühlt sein ,,, aber das ...

    mir fehlen die worte und ich fühle mcih den ganzen tag scheisse ...

    bitte entschuldigt diesen riiiiiiiiiiesen beitrag!
    ich danke euch für jede hilfe ...

    Liebste grüße
     
  2. Sunkawakan

    Sunkawakan Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Steiermark
    Erstmal wünsche ich Dir Ruhe im Herzen!

    Du hast einiges durchgemacht jetzt, deine Tante stirbt unerwartet, Dein erste Begräbniss eines lieben Menschen, das ist nicht ganz einfach zu verkraften. So wie Du es schreibst, hattest Du wirklich eine Vorahnung was passiert. Gut, das trifft nicht immer ein aber in Deinem Fall sieht es schon so aus. Ich träumte auch schon öfter das mit den Zähnen und es ist nix passiert und dann träumte ich wieder was und es ist passiert. Du bist ein feinfühliger Mensch der feine Antennen hat und solch Vorahnungen wahr nimmt und das im Traum wiederspiegelt. Du bist noch sehr jung, Dir macht es vielleicht jetzt auch noch Angst so zu träumen, später einmal wird es eine Bereicherung für Dich sein und Du kannst damit einfach besser umgehen.
    Für mich sieht der Traum einfach so aus, dass sich Deine Tante von dir im Traum verabschiedet hat. Versuche es positiv zu sehen, Du hast die Fähigkeit es so wahr zu nehmen. Mein Bruder hat sich von mir auch im Traum verabschiedet, immer und immerwieder hab ich ihn gesehen. Es waren nicht immer schöne Träume...er ist von heute auf morgen gestorben und da waren viele quälende Fragen die ich dann im Traum verarbeiten wollte. Aber ich war unendlich dankbar dass er in meine Träume gekommen ist. Er sah auch nicht immer gleich aus, aber es war mein Bruder. Ich konnte ihn umarmen und ihm sagen wie lieb ich ihn hab. Wir stehen heute immer noch "in Kontakt".

    Was Dein Traum nun ganz genau bedeutet weiss ich nicht, aber für mich hat sich Deine Tante im Traum von Dir verabschiedet. Freue Dich darüber. Es ist schon schwer genug, ihren Verlust zu verkraften für Dich, so hast Du die Möglichkeit es gemeinsam mit Deinen Träumen besser zu verarbeiten.

    PS: Ich hab mich im Traum auch schon träumen gesehen, ich kenne das, ist komisch ;-) aber es ist eben so.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein ganz klein wenig helfen! Wünsch Dir alles alles Gute! Kopf hoch!

    GLG
    Sunkawakan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen