1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich suche dringende hilfe zu einem Phänomen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Elb Krieger, 30. April 2005.

  1. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Mir ist vor genau 2 jahren was grausiges passiert..
    Mein Kumpel schlug vor im Wald zu Zelten.. (wild)
    er hatte auch schon eine Stelle..
    zum Abend hin traffen wir uns dort zu 4t..
    er und seine Freundin ich und miene Freundin (heute meine Frau)
    Wir kochten uns das Essen auf einem camping kocher..
    dann legten wir uns schlafen..
    ich konte zuerst ewig nicht einschlafen weil ich ziemliche Angst hatte im Wald.. man stellt sich einiges vor im Dunkeln und wenn es still ist...
    ich schlief dann am Ende doch ein..
    dann mitten in der Nacht wachte ich auf.. (ich bekomme wieder mal gänsehaut beim schreiben)
    es riss mich Wesen aus dem Schlaf das Äste brechen liess..
    (es hörte sich an wie: eine Walze die über große Äste fuhr.. )
    die Äste brachen hinter einander..
    ich bekam es mit der Angst zu tun.. mein Herz klopft wie wild..
    ich dachte ich träumte .. dann weckte ich meine Feundin auf
    sie sagte nur jaja.. war gar nicht ganz wach..
    dann wieder ein krachen giong durch den ganzen Wald..
    Rehe sprangen vor Angst auf unsere Seite..
    die seite mit dem lärm trennte uns durch einen kleinen bache..
    nun könnte man meine ich wäre verrückt.. aber dann hörte es meine freundin auch..
    ich dachte es wäre ein bär.. Gott bewahre..
    alles rannte weg von der seite gegenüber.. durch den bach.. direkt zu unseren zelten weil sie dort am sichersten waren meinten sie...
    Mein Kumpel war auch wach .. aber das gab er erst nachher zu.. (komt gleichg)
    ih versuchte schnell zu schlafen.. aber es ging nicht.. mein herz rasste vor panik.. ich spührte das kloipfen bis ind den hals und meine freundin konnte es hören..
    ich dachte ich sterbe aber nicht an dem ding.. sonder am infarkt..
    es geschah noch in paar mal.. dann überrante mich die müdigkeit uhd ich schlieff ein..
    am nächsten morgen fraghte ich meine kumpel .. natürlich stellte er mich als verrückt dar..
    ich ging mit ihm auf die andere seite um zu sehen was es war..
    (ich kriege schon wieder angst wärend ich das schribe und tränen komomen in meine augen :( )
    auf der anderen seite angekommen entdeckten wir nichts...
    wir gingen weiter rein.. es wr tag hell..
    Dann wieder das krachen ganz nah..
    wir mussten es auf geschreckt haben..
    jetzt das grausige .. die bäume hatten keine blätter und iwr konnte weit sehen.. aber es war nichts da.. nichts über haupt nichts..
    ich bioldete es mir nicht ein.. denn mein kumpel sprang sofort los mitten in den bach.. wir rannten um unser leben.. ich behielt die nerven .. versuchte mich ganz ruhig zu verhalten... und balancierte über einen baum damit ich nicht nass wurde.. mein kumpel sprang in den bach und seine freundin zog ihn raus..
    dann bestätigte er mir das er es auch gehört hatte in der nacht...
    wir packten unsere sachen und verliesen darauf sofport den wald...
    er (mein kumpel ) redete mit einem förster am nächsten tag über das geschehniss.. er ging zurück mit dem förster und sie fanden nichts mehr..
    der förster meinte es wäre eine straussen farm in der nähe.. aber nachforschungen haben ergeben das kein strauss entlaufen ist..
    exakt ein jahr danach bin ich mit ihm wieder an die stelle..
    dort ist ein baum umgecknickt gewesen.. genau an meinem zelt platz...
    es war kein sturm.. nur ein baum...
    es war kein blitz (kein einschlag)
    er wurde um gestossen..
    wie ein streichholz.. aber er lag nict auf dem boden..
    wir suchten nochmal die andere seite ab aber nichts mehr war da...
    ich lernte daraufg jemanden über das internet kennen die mir sagte.. es wäre ein Schutzpatron gewesen..
    er ist ein bote und macht menschen angst.. warum weiss keiner..
    wer kan mir nun dazu weiter helfen?
    ich bin mir 100% sicher das dieser patron an mich gerichtet war.. nur weiss ich nit was er wollte..
    seit dem kann ich nachts nicht mehr in den wald..
    mir wird der zugriff verweigert...
    warumm das alles?
    hilfe :(
    Liebe grüße Daniel
     
  2. christina_s.

    christina_s. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Niedersachsen
    Hast du denn schon mal einige Gründe in Erwägung gezogen warum dies geschah oder ist dir das total rätzelhaft???
    Wollte dich dieser Schutzpatron evtl. auf Etwas aufmerksam machen???
    Hat es was im Umgang mit dem Wald zu tun...nichts geschieht eigentlich ohne Grund...
    Frag doch sonst mal ein "Medium"!?
    Lieben Gruss Christina :daisy:
     
  3. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    bin dabei nur leider bekomm ich keine infos...
    mfg ;)
     
  4. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    kommt mir dein text vor.
    Hallo erst mal!
    Habe deinen text gelesen und an ein drehbuch zu einem dieser vielen Gruselfilme gedacht. Gesetz dem fall, das du das echt erlebt hast und nicht einfach so erzählst (entschuldige die Skepsis) würde ich dir empfehlen, die Finger von diesem Wald zu lassen.Ihr seid ohne Fragen eingedrungen, habt euch breit gemacht und vermutlich einen wächter aufgeschreckt, der das nicht zulassen konnte. Von Wächtern lass die finger!
    Damit du wieder in den Wald im allgemeinen gehen kannst, aber eben nicht inden Teil, wo ihr wart, sondern einen anderen, wenns geht ein anderes Revier, frage die wesen, die dort wohnen, ob du eintreten kannst, was du machen sollst, um wieder den Zutritt zu erlangen.
    Über kurz oder lang wirst du antwort erhalten. Noch ein Tipp am rande: zeige, dass dir was am Wald als Lebensraum liegt, nimm immer mal ne Mülltüte mit, halte die Augen offen, schärfe deine sinne und nimm die Schwingungen wahr, die dort sind.
    In diesem Sinne schreib mal, wie es dir dann ergangen ist, würd mich interessieren.
    LG Leprachaunees
     
  5. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Also ich wollte vor genau 3 tagen wieder mit dem fahrad dort hin fahrren.. als ich kurz vor dem wald war platze mein fahhrrad reifen..
    ich dachte mir das ist nicht normal.. nicht umsonst..
    tja dann bin ihc gleich um gedreht und 2 stunden zurück gelaufen...

    ich darf anscheinend nicht dorthin.
    zu der mülltüte wir haben nichts zurück gelassen.. und am abend zuvor hben wir unser geschírr in eine gelebn sack getan.
    tja drehbuch?
    ich weiss aber ich habs selber erlebt.. sonst knnte ich es nicht so ausfürhlich schreiben...
    mfg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen