1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hypothese zu morphische Felder/Astrologie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Chandra27, 24. Juni 2015.

  1. Chandra27

    Chandra27 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    Hallo,

    Ich habe in den letzten Monaten eine naturwissenschaftliche Hypothese zum Thema: "morphischer Felder" erstellt.
    Dabei gehe ich auch ausführlich auf das Thema: "Astrologie" ein.

    Die Hypothese selbst besteht aus 3 Dokumenten:
    • morphic_field_hypothesis (~50 Seiten)
      hier wird die komplette Hypothese beschrieben
    • case_example (~15 Seiten)
      Im zweiten Dokument wird ein Fallbeispiel von morphischer Resonanz (~Planetenzyklen) bei einer chron. Erkrankung gezeigt.
    • unified_view_on_Astrology_and_Astronomy (~12 Seiten)
      in diesem Dokument wird die Astrologie mit dem Weltbild der Astrophysik vereint.
    Der Leser des Dokumentes benötigt Grundlagenkenntnisse in Vastu, Astrologie, sowie erweiterte Grundlagenkenntnisse in Astrophysik (Urknall, Entstehung der Materie), indischer und chinesische Mythologie.
    Die Hypothese ist in englischer Sprache geschrieben

    Da ich neu bin in diesem Forum kann ich PDFs bzw. Links nicht online stellen.
    Wer jedoch an der Hypothese interessiert ist, bitte um PN.
    Die Hypothese ist auch auf Facebook, Groupname: Morphic fields zu finden.

    mit freundlichen Grüßen,
    Chandra27
     
    Moondance gefällt das.
  2. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    hallo chandra27,

    willkommen im forum :)

    pdf wird auch nicht direkt gehen, ich sehe keine auswahlmöglichkeit, sie als pdf in dein topic einzubetten.
    aber, du könntest sie als textformat hierein kopieren.

    oder verlinkst sie, da wo du ein pdf online stellen kannst.

    aber die meisten lesen gerne, so wie ich auch, hier im forum, ich würde zwar deine pdfs lesen wollen, aber, du hättest mehr feedback usw. wenn der text hier direkt erscheinen würde.

    lg :)
     
  3. Chandra27

    Chandra27 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    37
    ok,
    Hier ist der Link:
    ***Link auf Wunsch entfernt****

    Das 2. Dokument bez. der chron. Erkrankung wird zZt. noch korrekturgelesen und in den kommenden Tagen dann online gestellt.

    lg,
    Chandra
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2015
  4. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.271
    ist ja nur englisch....?...kein Deutsch..?
    Willkommen im Forum :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2015
  5. Chandra27

    Chandra27 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    37
    Ein allerletztes Update wurde nun gemacht. Die folgenden Kapitel wurden hinzugefügt:
    - A hypothetical view on particle physics
    - revealed: the throne chariot vision of Ezekiel = Code sun of genetics
    - Celestial Chi-Rho symbol
    - Anima Mundi
    - The zodiac and its relation to the northern hemisphere
    - The meaning of the Spring-point
    - How a soul possibly incarnates
    - Afterword to astrology
    - Origin and purpose of religiosity, non-religiosity and world religions


    Die Hypothese ist abrufbar von meinem OneDrive unter:
    http://1drv.ms/1FzvQeR

    Würde mich über ein Feedback freuen. Vorallem ob die Hypothese leicht verständlich ist.
    Da die moderne Wissenschaft noch nicht den wahren Grund der Schwerkraft entdeckt hat, war es
    für mich schwierig die entsprechenden Zusammenhänge zw. Mystik und Naturwissenschaft zu finden.
     
    Arnold gefällt das.
  6. Chandra27

    Chandra27 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    wie verfolgen eigentlich berufsastrologen den kontinuierlichen fortschritt in der astrophysik.
    sind begriffe wie: dunkle materie, neutrinos, gravitation und nutation vom prinzip her bekannt ?

    ich habe das gefühl dass die hypothese auf wenig anklang stösst da begriffe wie "dunkle" materie, "dunkle" energie sprachlich den leser irritieren. kann das sein ?

    bG,
    Chandra
    P.S. astrophysiker sind lichtdeuter. wobei "licht" symbolisch hier für das gesamte beobachtbare elektromagnetische spektrum steht. also sich nicht nur auf das sichtbare licht begrenzt. der begriff "dunkel" hat hier keine psychologische oder religiöse bedeutung sondern steht in der physik für die schwierigkeit diese spezielle materie direkt nachzuweisen, da diese nicht mit dem elektromagnetismus (~licht) direkt wechselwirkt.
     
  7. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    ja sie irritieren - vor allem unsere lehrmeinungen, aber eigentlich seit tesla schon bekannt.
    ich nenne sie neutrale materie und freie energie,
    die unser universum und so auch die erde wie auch uns menschen durchflutet
    - aber hier das astrologische forum, siehe also dort,
    wo von vielen leuten schon viel über das thema geschrieben worden ist:
    http://www.esoterikforum.at/forums/wissenschaft-und-spiritualitaet.113/

    ps: bei englischen quelltexten fehlt mir das verstehen zwischen den zeilen.
    du solltest deine assoziationen vielleicht genau beschreiben. morphische felder klingt nicht sehr real - vielleicht du die gaußschen ebenen entlang der realen ausbreitungen meinst??? natürlich bilden die auch einen raum, verschachtelt mit der realität - bis zum synonym unserer mentalen strukturen?

    sehen uns ggf dort - @admin, ggf den thread verschieben? - lgg
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2015
    Moondance gefällt das.
  8. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Das liegt wohl eher an der Sprache: Dauernd Begriffe nachschlagen zu müssen, weil der Text nicht in der Muttersprache geschrieben ist, finde ich persönlich recht ermüdend und nicht dazu anregend, mich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

    Viele Grüße
    Rita
     
  9. Chandra27

    Chandra27 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    37
    die
    die dunkle energie ist eigentlich keine Energie im konventionellem sinne, sondern ein Effekt des Raumes. Meiner Meinung nach eine Eigenschaft der RaumZeit. Ausserhalb von Galaxiengruppen
    dehnt sich der Raum aus und somit auch das gesamte Universum.
    Aber innerhalb von Galaxiengruppen oder Galaxien ist die Schwerkraft dominant sodass dieser Effekt hier nicht exisitert.
    D.h. die dunkle Energie (also dieser Effekt) durchströmt deshalb nicht unseren Körper.
    Sie dehnt auch nicht das Volumen oder Bewusstsein unseres Körpers aus. Sie existiert hier gar nicht und durchflutet auch keine Planeten.
     
  10. Chandra27

    Chandra27 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    schade dass man solche Themen nur schwer wo diskutieren kann. Ich persönlich sehe die moderne Wissenschaft vor einem massiven
    Umbruch. Aber nicht Umbruch im Sinne eines Zusammenbruches unserer Alltags-Physik
    (Das was wir in der Schule lernen behält nach wie vor seine Gültigkeit),
    sondern Umbruch im Sinne eines perspektiven Wechsels, sprich im Sinne des verstehens wie die Realität aufgebaut wird.

    Zur Zeit basier alles basiert auf der sog. Supersymmetrie - Theorie, die eigentlich nur eine Hypothese ist.
    Diese geht davon aus, dass jedes Teilchen ein Anti-Teilchen besitzt. Mit dieser Hypothese kann man zwar ein mathematisches Modell anbieten um
    die Alltagsphysik zu erklären, doch bis dato hat man kein SUSY-Teilchen nachweisen können.
    http://www.spektrum.de/magazin/supersymmetrie-in-der-krise/1303090

    Ich vermute dass dies auch gar nicht in befriedigendem Ausmasse möglich sein wird. Den Grund habe ich in meiner Hypothese erwähnt.:
    Die SUSY ist meiner Meinung nach das Ergebnis aus den 64-Hexagramme des i-Ching. Deren Hexagramme genau gegenüberliegend ein invertiertes
    Hexagramm haben, also Super-Symetrisch angeordnet sind. Zu jeder Eigenschaft der Urenergie (Yin-Linie) exisitert ein genau gegenüberliegendes
    Teilchen (Yang-Linie). Im Falle dass es zu einer Symmetriebrechung kommt (z.b. bei einer Teilchenkollision in einem Teilchenbeschleuniger) wird aus
    dieser Eigenschaft der Urenergie (Yin-Linie), ein Materie-Teilchen (Yang-Linie) erzeugt.
    So schafft, meiner Meinung nach, der Teilchenphysiker es künstlich bei bestimmten Energieniveaus Teilchen herzustellen umso Rückschlüsse ziehen zu können was unmittelbar nach dem Urknall passiert ist. Also sprich wie genaug die Materie aufgebaut wurde.

    Doch die SUSY-Hypothese zeigt lediglich das Gesetz der Illusion. Und die Naturwissenschaft möchte nicht nur die Illusion berechnen und nützen können, sondern auch den wahren Hintergrund als solches Erkennen. Sprich Urkraft (WuJi, Brahma-Shakti) und Gravitation in einer Theorie zusammenfassend erklären können.
    Brahma wird mit 4 Köpfen und 4 Händen dargestellt. Das zeigt für mich symbolisch wie das WuJi (Brahma-Shakti, Ur-Energie) über die
    Gesetze des i-Ching das Quark-Gluonen-Plasma aufbaut.
    Somit beschreiben die Gesetze des Vastu bzw. i-Ching, meiner Meinung nach, den Aufbau der baryonischen Materie, sprich den Atom-Kern (~Brahmasthan).
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2015

Diese Seite empfehlen