1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Homöopathie ...

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von magnusfe, 9. Oktober 2007.

  1. magnusfe

    magnusfe Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    434
    Werbung:
    Ich habe ernsthaft versucht, die naturwissenschaftliche Wirkungsweise der Homöopathie zu verstehen -> Fehlschlag

    -> Homöopathie wirkt zwar, aber nicht homöopathisch, sondern auf magische Weise

    -> Richtig ???

    -> Wenn jemand wie ich aber keine Magie anwenden will, dann muss er auf Homöopathie verzichten, ist doch richtig, oder ?

    -> Wikipedia sagt, es gibt keine eindeutige wissenschaftliche wirksamkeitserklärung, das ist für leute die magie / esoterik nicht anwenen wollen sondern nur naturwissenschaftlich erklärbare (mit schulmedizin erklärbare dinge) natürlich äusserst schlecht ...
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    Homöopathie ist keine Magie. Homöopthie ist hochfrequente Information. Homöopathie ist so ein Hexenzauber wie Radiowellen :)
     
  3. Cilli

    Cilli Guest

    1. Wenn ich Dein Posting so lese stellt sich mir die Frage, wer bist Du, was willst Du? Doch ich will versuchen, sachlich zu antworten.

    Was heißt „ernsthaft versucht“?
    So kurz lässt sich das nicht beschreiben.
    Ich empfehle Dir Hahnemanns „Organon der Heilkunst“ und „Die chronischen Krankheiten“. Dann verstehst du besser.

    2. Ein Wiederspruch in sich, also falsch.

    3. Es gibt genug Wirksamkeitsnachweise, bitte mit Google suchen „Dr. Veronica Carstens – Natur UND Medizin“.
    Magie, Esoterik mit Homöopathie auf eine Stufe zu stellen ist absoluter Blödsinn!

    Cilli
     
  4. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Hallo magnusfe,

    niemand zwingt dich irgendwas zu nehmen.

    Wenn du nur wissenschaftlich nachgwiesenen Medizin nehmen möchtest (mit deinen Worten :Schulmedizin) dann sei es dir frei gestellt, dann mußt du auf alles andere verzichten; achja, auch keine Akupunktur, da weiß man das es wirkt (zumindest bei manchen Erkrankungen) der wissenschaftliche Nachweis fehlt immer noch. Einige Medikamente die der allopathische Arzt verschreibt haben ebenfalls keine nachgewiesene Wirkung (z.B.Traumeel), die müßtest du dan auch meiden wie der Teufel das Weihwasser.

    Aber Homöopathie mit Magie gleichzustellen ist ähnlich als würdest du sagen: Das Pferdefuhrwerk aus dem 18.JH ist genauso schnell und bequem wie ein Mercedes Benz.

    ifunanya
     
  5. magnusfe

    magnusfe Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    434
    Homöopthie ist hochfrequente Information


    -> Wie kann man diese hochfrequenten informationen naturwissenschaftlich messen und wie kann man die wirkungen die diese hochfrequenten informationen jetzt genau im körper an den einzelnen organen bewirken naturwissenschaftlich beschreiben ...

    Umsonst steht nicht unter : http://de.wikipedia.org/wiki/Homöopathie

     
  6. magnusfe

    magnusfe Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    434
    Werbung:
    @ ifunanya

    Ich glaube dass akupunktur und homöopathie wirkt, aber da der wissenschaftliche nachweis fehlt wie du sagtest, lasse ich das gerne bleiben für mich ...

    Wenn etwas nicht materialistisch wirkt dann hat es übernatürliche energetische quellen laut meiner überzeugung und das möchte ich nicht für mich in anspruch nehmen, nur das materielle naturwissenschaftliche

    wie du sagst, gehört homöopathie / akupunktur / bachblüten etc. nicht dazu

    Damit bestätigst du mich voll und ganz ...
     
  7. magnusfe

    magnusfe Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    434
    -> Steht das auch auf der Packungsbeilage, sonst ist es Betrug, wenn Leute wie ich es verschrieben bekommen, aber nicht erkennen können dass es homöopathischen Ursprungs ist ...

    Danke für den Hinweis ...

    Naja, egal, wenn irgendwann mal eine genaue naturwissenschaftliche für mich nachvollziehbare wirkungs / funktionsbeschreibung vorliegt, dann bitte mir per pn mittelen

    ansonsten gilt : kein bedarf ...
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Magnusfe,

    ein Bekannter pflegte zu sagen: "Das ist wie einen Schaß an ein Schnürl anbinden". (Für unsere Nichösterreicher: Flatulenz (Darmgase) an eine Schnur binden)

    Die Homöopathie ist ganz auf die Symptome von Individuen ausgerichtet.
    Beispiel:
    Du hast Kopfweh - da gibt es (Hausnummer) 1.000 Mitteln.
    zusätzlich Wadenkrämpfe - da bleiben 100 Mitteln,
    zusätzlich hattest du als Kind einen leichten Schlaf und bist leicht gereizt- bleiben 10 Mitteln
    usw.

    Kopfweh ist nicht Kopfweh.
    Und so kann man nicht sagen, dass ein Mittel gegen eine Krankheit ist. Ein bestimmtes Mittel paßt auf einen bestimmten Menschen.
    Schau dir mal unter homöopathische-mittel-finden.de ein paar Mitteln durch und du müßtest feststellen, dass viel viel mehr als nur ein einziges körperliches Symptom nötig ist.

    Hat dir das weiter geholfen?
     
  9. magnusfe

    magnusfe Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    434
    Hallo Indigomädchen

    Diese Seite bringt mich nicht weiter, dort steht für welche Krankheiten welche homöopath. Substanzen empfohlen werden, wahrscheinlich aufgrund von Erfahrungswerten aus der Vergangenheit hat man das herausgefunden

    Aber ich suchte eine exakte wissenschaftliche Erklärungsbeschreibung was ich dort nicht finde ... und keine Seite die aufgrund von Erfahrungswerten mir auflistet welche Mittel erfahrungsgemäss bei welchen Menschen / Krankheiten helfen ...
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Magnusfe,

    das ist ein Ding der Unmöglichkeit
    Außerdem findest du nicht aufgelistet, was erfahrungsweise in der Vergangenheit gewirkt hat, sondern welche Symptome bei einem vollkommen gesunden Menschen bei Einnahme des Mittels auftreten.
    Gleiches mit Gleichem heilen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen