1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilferuf

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von horse78, 16. März 2008.

  1. horse78

    horse78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    ich bin jetzt dreißig, w, aus österreich.
    mein ganzes leben war bisher ein dilema, eine arge kindheit, nie eine ausbildung fertig gemacht, (die erste zwanghaft durch meine eltern was ich aber abgebrochen habe, die zweite wegen gesetze - betrieb zu klein für ausbildung) dann zu alt angeblich für ausbildung, die späteren versuche scheiterten immer an geld, dann landete ich schließlich bei sextelefonie und anderen normalen hilfsjobs die nichts brachten, ich bekam zwei töchter, die mir aber genommen wurden weil ich ein borderline syndrom hab und im leben nicht zurecht kam, ich hab alles mögliche versucht im leben, meist prallte ich gegen eine wand, wurde ausgenutzt, hatte viele kurzeit beziehungen, wurde vergewaltigt und landete auch in der prostitution. meine depressionen die ich schon seit ich denke habe, konnte ich nie auflösen, es ist einfach immer wieder soviel mist passiert, ich habe auch mehrere suizidversuche hinter mir, es war nie ruhe. ich habe mehrere heiler aufgesucht, nichts hat genützt, lange zeit dachte ich ich selber hab es alles so gewollt und gemacht, aber es sind einfach soviele sachen im leben passiert die ich niemals haben wollte, und es wird immer mehr, ich stecke in einen kreislauf wo man einfach nicht mehr rauskommt egal was man tut, ich habe immer an etwas geglaubt, gehofft.. egal wie sehr ich mich bemühe und nach lösungen suche, es wird nicht besser. manchmal glaube ich, das ich vielleicht nicht gutgesonnene ahnen habe, oder von dämonen besetzt bin, oder was auch immer, ich hab soviel gebetet schon, wünsche ans universum geschickt, ich schaue das es anderen auch immer gut geht und wünsche niemanden etwas böses, im gegenteil, jede freude möchte ich auch anderen schenken.
    ich hab mich mit massen an büchern auseinandergesetzt, hab mich mit jeder menge beratungsstellen auseinandergesetzt, therapien gemacht, hab mich selber erforscht, hab mir jede menge suggestionscds gekauft und wie oben erwähnt an heiler, magier schon gewant. es gibt fast nichts was ich nicht kenne
    ich will das dass ganze endlich einmal aufhört, das endlich ruhe einkehrt, das ich endlich normal leben kann, eine familie einen normalen job, meine töchter bei mir, keine geldsorgen mehr. das selbe wünsche auch auch alle die sich nach dem selben sehnen wie ich und wünschen.

    ich danke euch
     
  2. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Hallo Horse 78

    Der Mensch muß oft ganz unten sein, bevor er wieder zu sich selbst finden kann.
    Leider ist es so, daß man sich erst dann erkennt, wenn man alles von sich gestoßen hat, nichts mehr einen wirklichen Wert hat ... Was dann übrigbleibt, das ist man selbst. und wenn man sich dann aufmerksam betrachtet, erkennt man vielleicht, daß man nicht auf seinen Körper beschränkt ist und beginnt den viel größeren Teil um Hilfe zu bitten - entweder bewußt oder unbewußt, es spielt gar nicht mal eine so große Rolle, ob man das alles so sieht oder vielleicht nur ein Chaos. Wichtig ist, daß man erkennt, daß man um Hilfe bitten kann.
    Wenn man sich dann hinsetzt und zu Gott betet und ihn bittet, daß er helfe, so wird er es sicher tun.

    Lelek
     
  3. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    horse78 - Du hast soviel hinter Dir Betonung liegt hinter Dir - wie andere in ihrem ganzen Leben niemals erfahren werden, daß heißt diesen Versuchungen wirst Du sicher nicht mehr erliegen - sehe das als Positivum an und heuer wirst/bist Du 30ig, auch wenn Du Dich nicht so fühlst, Du bist noch jung genug, da gibt es ein Sprichwort: um ein Haus zu bauen, einen Baum zu pflanzen und für Nachwuchs zu sorgen, dann hast Du Dein Leben noch vor Dir - trifft bei Dir nicht mehr ganz so zu, aber ich will damit sagen: versuche wieder gehen zu lernen Schritt für Schritt und zu sehen was wichtig ist im Leben, ein Job um überleben zu können, ein eigenes Zuhause wo man sich wohl fühlt, Menschen denen man vertrauen kann rund um sich, Liebe geben und nehmen und dann wieder die Chance Deine Kid's um Dich zu haben .....
    Eva
    PS:. Habe Selbstvertrauen, arbeite an Dir, glaube an Deine Fähigkeiten und versuche Geduld zu haben, auch wenn es seine Zeit dauert!
     
  4. horse78

    horse78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    6
    Ich danke euch vom Herzen, dass ihr mir geantwortet habt. Hab mom. Tränen in die Augen und weiß auch nicht recht was ich sagen soll. Nur das ich jeden, der möchte viel Liebe schicke.

    Horse
     
  5. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.103
    Ort:
    Land Brandenburg
    Liebe horse78,
    mein Trip war nicht ganz so arg aber er reicht auch für ein Leben.
    Hab dardurch viel lernen müssen, heute bin ich froh über fast jede einzelne Erfahrung. (Soll aber nicht heißen, dass jede Erfahrung egal für wen, immer gut sein muss!) Alles bringt die Zeit.

    Du hast tatsächlich eine Menge schon für Dich selbst gemacht. Alle Achtung, manch einer würde nicht mal die Hälfte für sich selbst tun können.

    Mein Gedanke als ich Deine Zeilen las: Die Antwort steckt in Deiner letzten Aussage --- wenn Du normal leben möchtest, dann lebe doch normal. Versuch doch einfach mal, die Dinge, die da kommen sollen, auf Dich zu kommen zu lassen. Setz Dich hin und meditiere, denk an Engel und an Gott. Bitte in Liebe um Hilfe, erwarte nichts, warte ab was passiert. Vertrau auf Dich, es wird alles gut.
    Wenn Du für Dich erkennen kannst, dass wir immer unser Spiegelbild zurück bekommen, kommst Du vielleicht auch mit Deiner Seele weiter.

    Probiere mal das: Geh raus unter Menschen, die Du nicht kennst. Schau einmal böse, es wird kein Lächeln zurück kommen. Und jetzt lächelst Du die Leute an, ganz leicht, nicht grinsen. Versuche doch mal auszustrahlen, was Du haben möchtest, Liebe.
    Nicht erwarten, nur freuen können über die Dinge, die da kommen (wenn dann positiv). Wenn wir negativ erwarten, kann es ja auch nur negativ zurück kommen...

    Verzweifel nicht, es wird alles gut. Hab die Hoffnung auf Deine Kinder im Herzen.

    Ach ja, Geldsorgen... uns wird gegeben, was wir zum Leben brauchen, das ist schon wahr. Aber sorglos wird heute keiner mehr durch´s Leben gehen können.

    Licht und Liebe für Dich und einen Engel, der Dir Deinen Weg zeigt.
    Orion7 (wenn Du mehr Infos möchtest, sage es mir, vielleicht brauchst Du einfach nur einwenig "Leithilfe")
     
  6. Merci

    Merci Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo liebe horse78

    Zuerst möcht ich dich einfach nur mal lieb drücken :umarmen:

    Orion7 hat es schon sehr gut erklärt. Und ich kann hinzufügen, das ich den unterschied selbst erlebt habe:
    In den vergangennen 15 Jahren (ich werde im April 34) habe ich einiges an Dingen erlebt, die ich als sehr negativ empfunden habe. Dadurch habe ich dann mit der Zeit genau so reagiert, wie Orion7 es beschrieben hat (siehe Zitat)....ich habe mich in mein Nest zurück gezogen und war nur schlechter Laune. Ich war vorher der reinste Optimist und auf einmal ganz unten. Habe dumme Gedanken gehabt, wovon mich mein Mann aber glücklicher Weise abhalten konnte. Habe aber durch dieses negative Denken auch viel Energie verloren und auch Freunde haben sich immer mehr zurück gezogen.

    Heute kann ich sagen, ich habe draus gelernt ! Und zwar nicht zu wenig !
    Ich habe viel über Menschen und ihr Verhalten gelernt. Und die Gründe dafür.
    Und fing an, erstmal an mir selbst zu arbeiten:
    -Nicht mehr alles gefallen lassen, von anderen;
    -Mit mir selbst wieder ins Reine kommen, mein ICH wieder zu finden, das ich schon fast verloren hatte;
    -Das negative (die Erfahrungen und Schmerzen) aus mir raus,... in Gedanken in einen Karton verpacken und dann in den Fluss werfen,... weg !

    Dann habe ich mir Bücher gekauft, so wie du, über Engel, Heilung usw. Habe nicht nur mir selbst, sondern auch anderen gesagt, wir müssen positiv denken und durch´s Leben gehen. So gut es eben möglich ist.

    In allem negativen, steckt irgendwo etwas positives. Wenn wir das sehen können, das positive, nämlich das wir daraus lernen sollen, fällt es uns wesendlich leichter damit umzugehen.

    Lasse deinen jungen Kopf nicht so hängen und lege deine Vergangenheit in den Karton, den du dann in den Fluß gibst und sehe wie der Fluss das negative ins Meer befördert. Schliesse mit der Vergangenheit ab und lebe in der Gegenwart.

    Dann gehe mit einem Lächeln und positiven Gedanken durch die Welt und du wirst, genau wie ich, immer mehr Positives erleben. :liebe1:

    Ich sende dir viel Kraft, Liebe und Energie, als Starthilfe für dein Neustart.

    "Nur der Glaube an die eigene Kraft kann Berge versetzen" :angel2:

    :winken5:
     
  7. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.103
    Ort:
    Land Brandenburg
    Liebe horse78, nimm Hilfe von dort, wo sie ohne Bedingung Dir gegeben wird und alles wird gut.

    Licht und Liebe für Dich
    Orion7
     
  8. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.103
    Ort:
    Land Brandenburg
    Liebe Merci,
    ich finde es immer wieder wunderbar, dass Menschen, wie wir, es tatsächlich schaffen können mit Hass und was da noch so dran hängt fertig zu werden ohne daran letztlich zu zerbrechen.
    Schön, dass auch Du durchgehalten hast und heute selber aus Erfahrungen Mut und Kraft geben kannst.

    Ein Engel möge Dich weiter begleiten, denn er war und ist immer an Deiner Seite.
    Orion7
     
  9. Merci

    Merci Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Norddeutschland
    Liebe Orion7

    "Menschen wie wir"......Menchen, die an Engel und das Gute glauben. Schade, das so viele Menschen noch nicht glauben, das es die Engel gibt und das sie ihnen helfen, wenn sie es zulassen.

    Es ist mir eine große Freude, wenn ich anderen Menschen etwas helfen kann, ihren richtigen Weg zu finden und etwas aufbauen kann. Und es ist mir auch schon einige male gelungen. :)

    Das mein Engel immer bei mir ist, das weiß ich. Ich habe ihn noch nicht gesehen, aber sehr wohl gespürt ! (Habe das auch im Thread "Erfahrungen mit Engeln" geschrieben).

    Es ist einfach sehr schön, wenn es mehr werden, die sich öffnen und sich helfen lassen, den richtigen Weg zu finden. :angel2:
    Und ich wünsche horse78, das sie auch den Weg findet.:liebe1:
     
  10. horse78

    horse78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Ich bin froh bei euch gelandet zu sein. Soviel Wärme und Licht hab ich selten gespürt, und ich bin unendlich dankbar dafür, das alles jetzt erleben zu dürfen.
    Danke ist eigentlich zu wenig, es ist mehr wie Danke, ein Gefühl was man in einem einfachen Wort nicht mehr fassen kann. Ich strahle heute wie ein Weihnachtsbaum - und diese positive Energie möchte ich mit allen die wollen teilen und schenken.

    Danke
    Eure Horse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen