1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hilfe - ich sehe wider willen!

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von aramat, 12. Oktober 2006.

  1. aramat

    aramat Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    Hallo leute,

    ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin. Bitte gebt mir feedback – vielleicht gehör ich auch in ein andres forum?

    Also – ich hab da so einen seltsamen „esoterischen anteil“ in mir, der mir angst macht. Vor allem, weil ich eher von rationaler natur bin. Die sache mach mir manchmal enorme angst.

    Es begann als kind – eine lehrerin war schwanger und meine klassenkameradinnen überlegten, welches geschenk sie ihr für das baby schenken sollten. Ich stoppte sie, weil ich WUSSTE, dass es dieses kind nicht geben würde. Ich SAH in die zukunft und entdeckte das kind nirgends. Bitte fragt mich nicht, wie ich das machte. Als kind war es mir einfach möglich. Ich dachte nicht weiter drüber nach. Also sagte ich den anderen mädchen, sie sollten bitte noch warten mit dem einkaufen. Ein paar tage später hatte die arme frau eine fehlgeburt.

    Ab da machte ich mir einen sport daraus, das geschlecht von ungeborenen zu erraten. Trefferquote 100%. Dazu m usste ich die frau sehen. Ich dachte mich in den bauch hinein und fragte das ungeborene einfach. Das war easy.

    Tja, dann kam ich in die pubertät und hatte erste erfahrungen mit krankheit und tod. Wenn ich damit in verbindung kam, wurde ich sehr bedrückt. Ich WUSSTE es stimmt was nicht, konnte aber nicht eingreifen. Zb. Eine schwangere frau. Das kind war behindert. Ich machte mir wieder den spass, das geschlecht zu raten. Dann aber merkte ich, es stimmt was nicht. irgendwas an ihr, der situation, war unharmonisch. Ja, das wort beschreibs am besten.

    Und dann die schwester einer freundin. Ich traf sie und wollte mit ihr reden. Aber ich kam nicht an sie ran. Nicht äußerlich – sie hörte mir zu und alles. Aber ich bekam keinen „draht“ mehr zu ihr. Als ob sie schon weit weg wäre. Sie spürte sich sehr in sich versunken und abgeschlossen an. Wirklich beängstigend. Am nächsten tag war sie tod. Keineerfindung! War wirklich so.

    Seither habe ich immer angst, wenn jemand meiner freunde oder familienmitglieder für augenblicke abwesend ist!

    Heute ist es so, dass mich die krankheiten als bilder „anspringen“. Kennt das jemand von euch??? Ich sehe es im gesicht von menschen für sekunden. Da überlagert sich das bild und ich nehme etwas unharmonisches wahr. Oft wie ein tierkopf, oder monströs. Jedenfalls erschreckend. Achtung – ich hab keine psychose! Ich weiss, dass das nicht in wirklichkeit ist. Eher wie ein traumbild.

    Bei einem arbeitskollegen war das zb. So – wir sitzen und reden. Und plötlich habe ich das gefühl, dass seine augen aus dem kopf fallen, weil der druck innen im schädel zu groß wird. Schrecklich! Tage später fiel er um – gehirntumor! Saß genau vor dem sehzentrum. Er wäre beinahe erblindet. Ich war geschockt – von der sache UND von meiner wahrnehmung, mit der ich zuvor nichts anfangen konnte. Gott sei dank konnte sein sehvermögen gerettet werden!!!

    Was ich leider auch sehe, sind mißhandlungen. Menschen, die misshandelt wurden, trgan eidese erfahrung für mich, wie einen mantel mit sich. Oder wie ein wildes böses tier. Manchmal wie „das böse“. Das springt mich dann auch an. Oft erzählen mir die menschen dann von ihrer geschichte.

    Was haltet ihr davon? Wie soll ich damit umgehen? Einbildung oder psychische störung ist es keine – bin selber psychologin und würd mich schon in hilfe begeben, wenn ich den eindruck hätte, dass ich die „normale“ realität nicht mehr bewältigen könnte.

    Bitte schreibt mir. Ich trau mich in meiner umgebung niemandem davon zu erzählen. Hab angst, dass ich für verrückt gehalten werde!

    Lieben gruss
    aramat
     
  2. Maud

    Maud Guest


    Ja Leider sind noch nicht alle Menschen So weit das sie diese Deine Fähigkeit begreifen würden. und man muss immer im Prinziep damit alleine sein aber hier finndest du mitt seicherheit Gleichegesinnte mit denen du dich austauschen kannst. Herzlich wilkommen und viel Erfolg

    L.G. Maud
    :welle:
     
  3. aramat

    aramat Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    67
    danke maud!

    das ist wirklich ein gutes gefühl, mich mal nicht hinterfragen und verstecken zu müssen. hab auch ein paar private antworten bekommen. danke euch dafür! da fühl ich mich wirklich mal gut aufgehoben.

    lieben gruss#aramat
     
  4. aramat

    aramat Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    67
    mir ist nochwas eingefallen, was für mich in diesen - für mich unerklärbaren - bereich fällt. und ich möchte es euch erzählen, weil das erlebnis für mich so wundervoll war.

    ich war mal in der nacht auf einem feld spazieren. hatte damals ein wenig die lebenskrise, weil es mit meinem freund nicht so richtig lief und so. und ich bildete mir damals ein, ich könnte irgendwas erzwingen. ich lief also im mondschein über dieses gepflügte feld und irgendwann begann ich so in der art zu "beten". und zwar zur erde.

    und ich bat sie um hilfe. flehte, dass sie mir helfen könnte, dass es besser wird mit ihm und dass ich ihn besser lieben könnte oder so. und ich machte "ihr" sogar vorwürfe und flehte sie an, dass ich doch so gern noch ein kind hätte. denn das war mein eigentliches anliegen.

    und plötzlich taucht vor mir eine gestalt aus dem boden auf. also - irgendwie wie in einem traum. real, aber nicht in dieser realität. wie vor einem inneren auge. es war eine frau, kleiner als ich. ca 1,50m. sie war wie ein schatten, aber die emotion die von ihr ausging war gewaltig. es war die stärkste person, die ich je wahrgenommen hatte.

    sie war eher dick, nackt, und sie hatte weder gesicht, noch hände und füße. die verliefen irgendwie wie ein nebel. aber ich hatte keine angst vor ihr. die gestalt nahm mich richtiggehend an ihre "mutterbrust" und sagte mir, dass es nicht sein könne. nicht jetzt und nicht mit ihm. und dass sie mich noch für etwas anderes vorgesehen hätte.

    sie umarmte mich mit dieser unglaublichen kraft. das war sehr schön. aber auch übermächtig. ich schämte mich, dass ich vorher so "frech" gefordert hatte. dann verschwand sie wieder.

    am nächsten tag versuchte ich nochmals mit ihr kontakt aufzunehmen. tagsüber. da hatte ich dann aber das gefühl, dass mich etwas in die erde ziehen wollte. da kriegte ich dann panik.

    einige zeit später war ich in wien im naturhistorischen museum und sah dort die "venus von willendorf" und noch andere weibliche statuetten. was mir sofort auffiel - sie hatten alle weder hände noch füße oder ein gesicht. ich kriegte die gänsehaut.

    kann es sein, dass menschen schon vor tausenden jahren diese frau gesehen hatten?

    habt ihr so was schon mal erlebt?

    lieben gruss
    aramat (sorry, schon wieder so lang!)
     
  5. Maud

    Maud Guest

    Ja das ist durchaus möglich. Ich habe sogar manchmal gerüche aus dem früherem Leben, die Ich wahrnehme das sind erimnnerungen allwas du fühlst träumst oder riescht das alles warst du schon mal.
    Sonst könntest du dich nicht daran erinnern.

    L.G. Maud
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Schalom Aramat

    hm ich weis nicht ob ich dich beglückwünschen oder dich bedauern soll... ich denke viele hier im Forum hätten gerne deine Gabe, ohne sich über die Schattenseite davon gedanken zu machen... ich kann dir z.Z. nicht viel sagen, da ich dich nicht kenne und nicht weis, wozu dir dies gegeben wurde (aber ich denke, dass es da ein wozu gibt - aber mach dir darüber keine Gedanken, wenn es ein Wozu gibt wirst du es selber durch deine Gabe erfahren)

    Ich wünsch dir jedenfalls viel Kraft und eine nicht kleine Portion selbstvertrauen in deinem leben, du wirst warscheinlich beides Brauchen können

    ach ja, noch was... beschäftige dich nicht allzuviel mit Esoterischen "Theorien", sie können deine Gabe blockieren, dadurch, dass du dir zuviele gedanken darüber machst, und zuviele "techniken" lernst, die du gar nicht nötig hast, höre auf dein Herz und deine Gabe (und auf die Venus von Willendorf)

    hm... das gibt mir zu denken (im positiven)... ich hoffe dass du in Zukunft noch weiter schreibst, da mich die ganze Geschichte doch sehr gwundrig nehmen würde... denn es kommt nicht oft vor, dass sich die Mutter Erde so direkt offenbart

    Mögen alle guten Geister mit dir sein und mögest du gesegnet sein

    mlg

    FIST
     
  7. LeBaron

    LeBaron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2005
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Rheinland
    Hi aramat.
    Ich glaube dir, dass du das glaubst.

    Diese behauptete Fähigkeit hier ist wirklich nett, denn sie
    lässt sich sehr gut experimentell überprüfen.

    Melde dich doch an zur One Million Dollar Challenge von James Randi!

    Sei dir gewiss: sollte deine behauptete Fähigkeit, die wirklich
    aussergewöhnlich schön ist, einer Überprüfung standhalten, kassierst
    du eine Million $$ ab.

    Also dann, viel Erfolg!

    Le Baron
     
  8. cauki

    cauki Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    158
    Ort:
    ruhrpott
    guten morgen.

    ist schon erschreckend was du siehst. leider anscheinend nur überwiegend krankheiten, missbildungen, tod etc. siehst du auch schöne sachen voraus? außer das geschlecht der babys?

    wenn es nur die negativen sachen sind, die du siehst, würde es mich auch verängstigen und quälen, daß ich so etwas könnte. helfen kann ich dir leider auch nicht.

    kann mir auf jeden fall vorstellen, wie belastend es ist, solche hiobsbotschaften schon vor deren erscheinen zu wissen. :escape:

    alle engel mit dir.
    lieben gruß. claudia
     
  9. aramat

    aramat Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    67
    hallo ihr,

    danke für eure antworten und guten wünsche.

    die letzte frage war, ob ich auch gute dinge sehe? ja, wenn ich so nachdenke schon. aber die schlechten sind wahrscheinlich die eindrucksvolleren - weil eben erschreckend.

    ich erkläre mir dinge oft "psychologisch" (naja, ich bin ja auch psychologin) als bildhafte projektionen. das erklärt einiges, aber sicher nicht alles. ich versuche da nämlich wirklich sehr skeptisch zu sein und mich nicht in was reinzurennen.

    zum beispiel sehe ich, auch "das gute" bei menschen. und zwar auch in form von überlagerungen. ganz kitschig zb. als "engelsgestalten" oder so. das ist dann wirklich sehr schön. aber auch da nur ganz kurz. insgesamt aber eher negative sachen - vielliht bin ich insgesamt zu pessimistisch eingestellt?

    gut ist auch, dass ich spüre, wenn meine tochter was von mir braucht - da ruft sie dann meistens gleich darauf an, oder kommt mir auf halbem weg entgegen. ich werde dann innerlich aufgewühlt und denke "der kleinen gehts nicht so gut" - das gute daran - wenn ich das nicht spüre, dann verlass ich mich darauf, dass es ihr gut geht. die dinge, die sie aufregen, sind meistens ohnehin (für mich) undramatisch. so wie zb. ein anruf unter tränen "mama, ich hab meinen handschuh verloren!" :clown:

    wegen des "tests" - tja. ich habe damit aufgehört "geschlechter zu raten". als kind hatte ich keine bedenken, das zu tun. und heute denk ich mir, aus dieser unverfrorenheit des kindes funktionierte es. ich könnts ja mal wieder probieren. mal sehen.

    ganz lieben gruss
    aramat
     
  10. Gitta

    Gitta Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    263
    Werbung:
    @aramat



    Da es keine Zu-fälle im Univers gibt, hat Deine "besondere Gabe" einen "höheren" Sinn!

    Bei dem oben zitierten Text könnte es sich um Dein "Hohes Selbst" handeln!

    Vielleicht warten noch besondere Aufgaben auf Dich!


    Alles Liebe
    Gruß Gitta :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen