1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

aramat bittet um hilfe

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von aramat, 12. November 2006.

  1. aramat

    aramat Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    hallo ihr,

    ich schrieb vor kurzem hier einige beiträge. heute bitte ich um unterstützung. wie auch immer das gehen könnte, ich weiss es nicht. aber vielleicht fällt jemandem was ein.

    ich lebe derzeit in auszeit von meinem freund. er war dieses wochenende auf einem selbsterfahrungs-seminar. das letzte mal, als er das seminar machte, bekam er nacher "psychotische symptome". - also im begriff der medizin gesprochen. was immer es war, er litt schrecklich darunter dinge zu sehen, hatte massive angst usw. ich litt damals sehr mit ihm, versuchte mich massiv abzugrenzen und ihn zu unterstützen, damit er sich hilfe holt. ich versuchte mit den füßen amboden zu bleiben, während er immer mehr abhob, panische angst bekam usw.

    diesmal dachte ich, es besser zu wissen, und ging eben schon vorher auf distanz. ich hatte ihm meine meinung gesagt - nach meinem gefühl ist es nicht gut, was in diesen seminaren passiert. er kam letztens völlig verändert und fertig zurück. und mir gings damit ebenso schlecht.

    heute fuhr ich mit dem zug - mein handy-akku war leer. plötzlich krieg ich panische zustände. richtige angstattacken. da ich gut gecoacht bin, konnte ich das erfolgreich bekämpfen mit atemtechnik und selbstberuhigung.

    zuhause dann das handy ans ladegerät, eingeschalten und dann legte ich mich zur entspannung in die badewanne. plötzlich wieder - angstattacke, schüttelfrost (im warmen wasser) und angst "verrückt" zu werden. (ich schrieb schon mal - ich habe keine "psychosen", das hab ich meinen psychoonkel mal gefragt)

    ich hatte diese angst das letzte mal, als mein freund eben diese phase nach dem seminar hatte. es war dieselbe gefühlsqualität. und gleich darauf läutet das handy mit seiner zugeordneten melodie. nacher sah ich, dass er mir in der kurzen zeit wo mein akku leer war sieben sms geschrieben hat. sehr emotional und angsterfüllt. und jedesmal bekomme ich panikattacken. (ich hatte die letzten damals, bei seinem ersten seminar! dann nie wieder!) ich will das nicht! er soll mich in ruhe lassen!

    ich habe jetzt verscht, mir mental die unterstützung meiner freunde zu holen. hab sie einfach in gedanken gebeten, bei mir zu sein und mir zu helfen. die gefühle, die meinen freund treiben sind keine guten. es sind keine hilfreichen dinge! sie machen angst. ihm und mir auch. und ich habe das gefühl, von seinen emotionen überschwemmt zu werden.

    bitte - ein paar leute haben mir sehr nett geschrieben als ich hier ins forum kam. vielleicht könnt ihr an mich denken, mir gute gedanken schicken, oder was immer euch einfällt. mich ins gebet einschließen, keine ahnung.

    ich danke euch
    aramat, ziemlich verzweifelt
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Hi Aramat,

    das oben ist für mich die Essenz Deines Posts, denn es ist die Selbstaussage.

    Folgende Fragen zum Selberstellen könnte ich dagegen setzen: gibt es schlechte Gefühle? Was ist hilfreich, warum diese Bewertung? Was ist Angst? Wovor habt ihr denn bloss solche Angst?

    Man lebt in einer Partnerschaft in einem Gefüge: das was der eine ablehnt, schleppt der andere gerade deshalb an. Schau in Dich und lasse Deinen Freund in Ruhe wandeln, würde ich sagen. ;-) Wechsele vielleicht mal den Blickwinkel, mach Dich mal frei.

    lg,
    Trixi Maus.
     
  3. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Aramat

    Auf Distanz gehen hilft nicht, ihr seid, wie du ja festgestelt hast mehr verbunden als du dir vorstellen kannst.
    Normalerweise wird den Betreuer der Gruppe zurückgemeldet, was abläuft. Er wird aufgefangen und energiemäßig innerhalb der Gruppe unterstützt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er noch voller Angst aus dieser Gruppe geht. Es ist ein Prozess der in Phasen abläuft und die Betreuung sollte auch nach dem Seminar gegeben sein. Zumindest sollte er wissen, wem er kontaktieren kann falls es ihn danach nicht gut geht.


    Alles :liebe1:
    ________
    Ma
     
  4. Kracherl

    Kracherl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Aramat!

    Mach Dir als erstes keinerlei Selbstvorwürfe. Du hast es ihm ja schon vorher gesagt.
    Himmel, was ist das blos für ein Seminar, wo man so kaputt gemacht wird. Wie bereits von anderen gesagt, ein verantwortungsvoller Seminarleiter sollte sowas gar nicht zulassen.

    Jetzt ist Dein Teil gefragt. Was auch immer da los ist, er braucht Deine Hilfe, um davon loszukommen. Wenn diese Seminare ihm schon einmal gar ncht gut bekommen sind. Warum besucht er wieder eines, wenn er nicht schon in eine Art Bann geraten wäre ?

    Wurde Dein Partner gedrängt, wieder zu kommen, oder was hat ihn denn daran so fasziniert?

    Frieden und alle Segnungen
    wünscht Euch Kracherl
     
  5. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    hallo aramat,
    selbsterfahrungs seminar ist manchmal ne sehr extreme sache, das sollte man wirklich nur machen wen man sich wirklich selbst erfahren will, ohne wenn und aber.
    du bekommst die gefühle deines freundes in voller wucht, abgrenzen klappt da nicht, ruhig bleiben und dir bewusst machen das es nicht deins ist hilft ein wenig weiter.
    unter anderem such das gespräch mit ihm wo er dir unverblühmt erzählt was in den seminaren passiert und warum er so fühlt und erst recht was ihm angst macht, dann sei so ehrlich zu dir selbst und horch in dich hinein ob du mit dieser empfindung von ihm was anfangen kannst zb teilst du solche gefühle?! hast oder hattest du sie schon mal gehabt?!
    vielleicht ein schlüssel dazu sich weniger empfänglich für diese gefühle zu machen.:escape:

    lg salome
     
  6. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Werbung:
    Was, in aller Welt, sind solche Seminare die DAS auslösen?
    und vor allen Dingen, dein Freund scheint mir ja ein wahrer Adrenalin Junkie zu sein, das er das nochmal mitmacht.
    Ansonsten hilft dir nur Abgrenzen.

    Gruss
    Alaana
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Ja das interessiert mich jetzt aber auch mal, was ist denn das für ein Seminar?
     

Diese Seite empfehlen