1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Haus, Küche

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Ladybug, 12. November 2014.

  1. Ladybug

    Ladybug Guest

    Werbung:
    Hallo,

    hab heut Nacht von einer Familienzsammenkunft geträumt in der ich in einem mir unbekannten, grossen Haus war.. das Haus war von aussen in einem hellen gelbton.. die Zimmer waren gross und verliehen einem das Gefühl von Weite..
    Zuerst wussten mein Mann und ich nciht recht wohin, doch dann gingen wir gezielt die Stufen hoch..
    Oben angekommen stießen wir auf weitere Verwandte..
    Eine dieser Verwandte erzählte, dass XXX es hätte (ein Onkel meines Mannes).. dass XXX krank sei..
    Wir waren erstaunt über diese Auskunft und dachten an diesen Onkel..

    Szenenwechsel:
    Mein Mann und ich befinden uns in einer mir unbekannten Küche..
    Meine Schwiegereltern mitsamt der Tochter sitzen zusammengerückt rechts neben mir auf einer Bank.. mein Mann sitzt links neben mir um die Ecke und ich quasi am Kopfende des Tisches..

    Der Tisch ist aus hellem Holz und bis auf eine gläserne Tasse, leer..

    Meine Schwiegerfamilie redet nicht mit uns.. senken aber ihre Blicke, damit sie uns nciht ansehen müssen..

    Dann sagt mein Schwiegervater etwas.. aber eher so vor sich hin, als nun an Jemanden gewendet..
    Schliesslich schiebt er mir seine Tasse samt der Untertasse aus Glas in meine Richtung, womit er seitens seiner Tochter einen bösen Blick erntet..
    Und sagt: Macht mir Jemand einen Erdnusskaffee..?

    Dann bebt es irgendwie und die Tasse fällt um und droht vom Tisch zu kullern.. im letzten Moment fange ich sie auf..
    Schon in der Hand haltend denke ich mir, dass ich ihm halt den Kaffee mache.. und wende mich zur Kaffeemaschine um.. in diesem Moment sagt er derb: Nee.. Nicht Du! das ist der Kaffee von XXX (Schwägerin)

    Ich setze mich wieder zurück auf meinen Platz und sehe, wie sich meine Schwägerin im ersten moment darüber freut, doch dann ärgert sie sich, dass sie sich nun hinten rauswurschteln muss.. da sie zwischen ihren Eltern sitzt.

    Dann sagt meine Schwiegermutter irgendwas.. dass sie aber eher unter sich murmelt.. und ich es somit nicht verstehen kann.. weiss aber anhand des Tonfalls, dass es nicht nettes war..

    Ich lehne mich auf meinem Stuhl zurück und verschränke entspannt meine Arme hinter meinem Kopf..
    Mein Mann sitt auch komplett entspannt da und wir lächeln uns kurz zu..

    Meine Schwägerin sieht dies und versucht die Situation in ihre Richtung zu lenken in dem sie irgendwas von wegen: "Du brauchst garnix machen! Deine Hilfe will hier Niemand" sagt..

    Traumende

    Würde mich über eine Deutung freuen..

    Wünsche allen einen schönen Tag
    Jasmine
     
  2. Solinda

    Solinda Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2014
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Home is where the heart is
    Hi Ladybug!

    Bin jetzt kein super Traumdeuter und es gibt bestimmt ganz viele Details, die man in diesem Traum sehr gut ausdeuten kann.

    Möchte Dir aber trotzdem meine Idee dazu schildern:

    Du und Dein Mann Ihr haltet zusammen. Du sehnst Dich aber nach mehr Zusammenhalt in der Familie. Dein Mann steht zu Dir und Ihr versteht Euch gut. Die Situation mit der Schwiegerfamilie belastet Dich aber, weil Du gerne mehr Harmonie innerhalb der Familie hättest, mehr Wärme und Geborgenheit.
    Deine Schwiegerfamlilie scheint Dich spüren zu lassen, dass sie Dich nicht respektieren.
    Du/Ihr wisst nicht genau wie Ihr Euch da verhalten sollt.
    MIt diesem Onkel hast Du da Ärger oder einen Konflikt, oder Dein Mann? (ich meine weil er ja im Traum krank ist).

    Jedenfalls redet Deine Schwiegerfamilie wohl nicht viel und ist nicht direkt und ehrlich. Du merkst aber, dass Sie Dich nicht mögen.
    Du und Dein Mann können aber anscheinend nach außen hin, gut damit leben und stellen niemanden zur Rede (weil Ihr Euch am Ende entspannt zeigt und anlächelt). Ihr zeigt Euch friedfertig und nicht berührt von der Situation.

    Vielleicht passt ja was. ;)

    LG

     
  3. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Ich hätte ein paar Gedanken dazu:

    Es geht anscheinend um dich und deinen Mann.
    Etwas ist nicht in Ordnung (der Onkel deines Mannes ist krank)
    Euer Erstaunen zeigt, daß dir nicht bewußt ist, daß irgendwas nicht in Ordnung wäre.

    So wie eure Schwieger den Blick vor euch senken, so senkst du den Blick vor dem, was euch beide, dich und deinen Mann betrifft.

    Es geht evtl. um die Bedürfnisse deines Mannes, die dir absurd vorkommen: Erdnußkaffee.
    So etwas gibt es nicht.
    Das bedeutet, du fühlst dich nicht in der Lage, es ihm recht zu machen bzw. glaubst, er hätte abgehobene Vorstellungen oder Wünsche.

    Das ist dein Gedanke, du denkst, du bist dafür (für die abgehobenen Vorstellungen deines Mannes) nicht zuständig. Und setzt dich wieder auf deinen Platz. Die Freude deiner Schwägerin darüber ist deine Freude darüber, daß du innerlich wieder DEINEN Platz eingenommen hast.

    Das nicht nette Gemurmel deiner Schwiegermutter zeigt deinen inneren Konflikt. Da ist eine Stimme, die eben nicht gut findet, daß du wieder DEINEN Platz eingenommen hast.
    Die will anscheinend, daß du dich verbiegst, den Platz von jemand anders einnimmst.

    Und dann ist da wieder die Stimme in dir, die sagt, daß alles ok ist:
    Es gibt evtl. einen inneren Streit in dir, einen Gefühlskonflikt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen