1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

halbbewusste träume von achterbahnen und großen räumen ;)

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sensimilla, 2. November 2003.

  1. Sensimilla

    Sensimilla Guest

    Werbung:
    hi!

    in meinen träumen ist unser haus in letzter zeit ziemlich riesig. die räume sind ungefähr so groß wie tanzsäle.
    meistens wirkt dann mein zimmer ungefähr wie eine eigene wohnung.
    die träume sind an sich richtig angenehm, weil ich mich in den räumen richtig schön ausbreiten kann ;) vielleicht hat das was mit meinem bewusstsein zu tun, was sich danach sehnt sich auszudehnen :)
    nach einer gewissen zeit werden aber in mir dann immer bestimmte ängste ausgelöst. ich habe dann angst, dass sich ein mann oder ein unheimliches fremdes wesen in meinem zimmer aufhält.
    in einem dieser träume bin ich vor angst aus meinem zimmer gerannt und traf meinen vater im wohnzimmer an. er nahm aber meine ängste nicht ernst. er glaubte mir so quasi nicht ;)

    was auch noch interessant ist, ist das in diesen träumen oft achterbahnszenen "eingeblendet" werden. ich fahre dann auf richtig heftigen achterbahnen, die mir aber unsicher erscheinen. ich habe angst davor mich richtig auf die achterbahnfahrt einzulassen.

    ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr eure ideen dazu posten würdet :)
    ich habe mir zwar auch schon gedanken über die bedeutung dieser träume gemacht, aber vielleicht kommt ihr ja dabei auf ideen, auf die ich noch nicht gekommen bin :)

    lg
    jenny
     
  2. Sensimilla

    Sensimilla Guest

    die szene mit der achterbahn war übrigens halbbewusst. als es mir zu heftig wurde, habe ich versucht wieder in eine andere traum-szene zu kommen, was allerdings nicht so einfach war, weil ich es auf biegen und brechen wollte. ;)
     
  3. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Senismilla,

    Das Haus ist ein Symbol fuer die eigene Seele. Du scheinst viel Raum zu haben. Das kann Aengste ausloesen; vielleicht weil Du Dir des Raumes auf einmal nicht mehr sicher bist. Die Weite Deines Raumes elebst Du durch das Gefuehl "wie eine Achterbahn". Desweiteren bedeutet Weite auch Raum; Raum fuer Unbekanntes. Befremdliches kann Angst machen. Dein Vater im Traum ist Deine innere Weisheit, die Dir sagt, dass Du keine Angst haben musst.


    lg
    Chris
     
  4. Sensimilla

    Sensimilla Guest

    hey seelenflügel!

    danke für deine antwort! :)

    ich denke auch, dass das haus symbolisch für meine seele steht.

    "Die Weite Deines Raumes elebst Du durch das Gefuehl "wie eine Achterbahn"."

    das passt ziemlich gut :) bin nämlich gerade dabei mich selbst zu finden und damit ist natürlich auch verbunden die weiten seiner seele zu entdecken.
    da ich aber noch viele ängste in mir trage, sind mir einige teile meines selbst unheimlich.

    "Dein Vater im Traum ist Deine innere Weisheit, die Dir sagt, dass Du keine Angst haben musst."

    das ist wirklich interessant. von diesem standpunkt aus habe ich das noch gar nicht gesehen. das passt eigentlich genauso gut wie meine eigene deutung dazu, obwohl beide nicht viel miteinander zu tun haben. vielleicht ist es ja so, dass ein symbol für mehrere dinge gleichzeitig stehen kann.

    ich habe die reaktion meines vaters aus dem traum auf das "reale" leben bezogen.
    er nimmt meine gefühle und gedanken nämlich nur sehr selten ernst.
    da ich davon überzeugt bin, dass die umwelt mein spiegel ist, könnte das eine aufforderung an mich gewesen sein meine gefühle und ängste ernster zu nehmen und anzunehmen.

    hmmm... wenn ich so darüber nachdenke, haben die beiden deutungen doch eine ganze menge gemeinsam ;)

    indem ich ängste annehme, löse ich sie ja :)

    lg
    jenny
     
  5. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Werbung:
    Hallo Jenny,

    freut mich, dass es Dir etwas weiterhilft :)


    lg
    Chris
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen