1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hab nur ich mit sowas ein Problem?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Ruhepol, 21. Juni 2007.

  1. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Hallo @all,

    beim Rumstöbern durchs Forum, bin ich auf nachfolgenden Beitrag gestoßen:

    Mir dreht es die Kniescheiben nach hinten, wenn ich das lese, und ich frage mich sofort, bin ich es die zu blöde ist zu kapieren, oder sinds die anderen, die so naiv sind dass sie glauben mit einem Ritual am Küchentisch ihre Ängste und Blockaden auflösen zu können, die sie teilweise schon 20/30 Jahre mit sich rumtragen, wenn sie nicht sogar aus zurückliegenden Inkarnationen stammen.

    Möglichst praktisch gehalten, ein Ritual für alles – Angst, Depression, böse Schwiegermutter oder Fußpilz -, einfach und bitte nicht aufwändig und schon sind Blockaden gelöst.

    Bitte klärt mich auf, was haltet ihr von derartigen Anliegen? Ich stoße oft an meine ganz persönlichen Grenzen in diesem Forum, aber vielleicht liegt es auch nur an meiner Beschränktheit.

    Liebe Grüße
    Ruhepol
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hallo

    Nein beschränkt bist du nicht aber so etwas nennt man austesten, wann Ende der Fahnenstange ist, bis sie verstehen, versehst du?

    LG Tigermaus
     
  3. Andreas

    Andreas Guest

    Es giebt kein universelles Ritual gegen individuelle Probleme, das stimmt.
    Im Grunde ist es dann eine rein symbolische Geste die sie durch Autosugestion beruhigend auf das Bewußtsein auswirkt.
    Aber du solltest versuchen den Menschen zu verstehen.
    Massenkultur und Medien tragen zum großen Teil zu dem Aberglauben bei.
    Schau dir einmal die Computerspiele an:
    Ich töte 20-30 Monster, dann steige ich ein Level auf, werde sprunghaft stärker und erlerne neue universelle Zauber mit denen ich mich in Stein hülle, Gifte und Krankehtien kuriere und Feuerbälle werfen kann.
    Schon alles klassifiziert.
    Nur das die Energie mit der ich mich in Stein hülle GNEAU dieselbe ist mit der ich meine Leiden kuriere oder Feuerbälle forme, daran denkt keiner, desshalb brauche ich ein neues Level um neue Zauber zu erlernen.
    Auch in Filmen und Büchern sieht es nicht anders aus.
    Alles wird hübsch unterteilt und mit Namen behangen.
    Also warum nicht auch ein Ritual mit dem ich meine Ängste kurieren kann?
    Liebe Grüße aus der Medienwelt von heute...
    Verurteile nicht, übe dich in Verständnis.
    (wäre ich jetzt besonders sentimental würde ich das Zitat anbringen "Vergieb ihnen denn sie wissen nicht was sie tun")
    Aber so sentimental bin ich natürlich nicht:weihna1
    Gruß Andreas
     
  4. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.687
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    hallo ruhepol...
    immer schön ruhig...

    manchmal lache ich, manchmal schüttele ich den kopf, zb. Sex mit Geistern...
    manchmal scrolle ich einfach weiter.
    hin und wieder denke, ach wie schön "normal" ich doch noch, bei aller ver-rücktheit geblieben bin.
    Alice
     
  5. Haris

    Haris Guest

    Und was ist an dieser Frage beschränkt? Die Frage drückt nur das aus, was wir problembehafteten Menschen endlich wissen wollen: wie werden wir unsere Probleme los? Beschränkt sind nicht die, die diese einfache Frage stellen - diese halten uns nur einen Spiegel vor - sondern die, die sie nicht zu beantworten wissen.

    Liebe Grüsse,
    Haris

    liebe Grüsse,
    Haris
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Guten Morgen,

    ich danke euch für eure Antworten. Mit "beschränkt" meine ich weniger doof oder dämlich, als "begrenzt". Ich hab da vielleicht irgendwo eine Schranke (be-schränkt), durch die ich nicht durch, über die ich nicht drüber schauen kann.

    Derartige Anliegen zeigen ja, dass der Schreiber/die Schreiberin davon überzeugt ist, dass es so funktionieren kann, dass tief liegende psychische Probleme "einfach und praktisch gehalten" am eigenen Küchentisch gelöst werden können.

    Meine Frage geht mehr in die Richtung: Ist es wirklich so einfach?

    Wir tragen ja alle mehr oder weniger tiefe Wunden mit uns rum, die über jahrzehnte unser Leben beeinflussen. Braucht man nur ein "Ritual" für die Heilung?

    Ich halte es eher mit Begriffen wie "Hinschauen", "Aufarbeitung" oder "Vergebung", also aktiv etwas an meiner Problematik verändern. Ein Ritual ist, in meinen Augen, eine eher paasive Sache. Ich vollziehe das Ritual und die Probleme sind weg und somit muss ich mich nicht stellen, muss nicht schauen, was auch mein Anteil oder eben mein Lernprozess in einer Geschichte ist.

    Löst ihr eure Probleme mit Ritualen, und wenn, ist das nachhaltig? Also jetzt unabhängig davon, dass hier ein Ritual, das nicht nur für ein psychisches Problem - und dazu gehört Angst - gesucht wurde, sondern ein Allrounder, der auch anderweitig eingesetzt werden kann.

    Liebe Grüße
    Ruhepol
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.687
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    hallo ruhepol

    hat denn ein ritual christus vorm kreuz gerettet?

    natürlich kann man nicht mit einem ritual, den knacks in der psyche wegzaubern.
    das ist jahrelange harte arbeit, an selbstbeobachtung...selbst disziplin...
    aufmerksamkeit und aneignen von wissen...
    alles andere sind nur illusionen und spielerei....
    es ist vielleicht etwas leichter, wenn man ein ritual macht...den gedanken unter-
    stützend...dem roten faden dem man gerade folgt, doch ist
    es nicht das ritual an sich...was einsicht bringt, sondern das innere selbst...
    und der dialog mit ihm, dass ritual ist nur ein nebeneffekt....um in
    die richtige stimmung zu kommen...

    ich glaube schon lange nicht mehr alles, was ich sehe oder lese,
    da meine eigenen erfahrungen andere sind.
    bevor ich mich auf ein ritual verlasse, verlasse ich mich lieber selbst auf mich
    und meinem instinkt...
    ja und da kann schon mal nebenbei ein räucherstäbchen oder eine kerze angezündet werden, aber nicht als tribut.
    Alice
     
  8. tashina

    tashina Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    285
    Wer nach einem Ritual, Zauber.... sucht, ist doch schon verzweifelt und hat irgendeine Situation oder Problem das man alleine nicht lösen kann.

    Wenn es dem Menschen gut geht und alles läuft so wie man es will, braucht man keine Rituale, Gebete, Zauber.... dann ist alles ok. Sobald man Schwierigkeiten hat, die man selber nicht mehr lösen kann, dann, ja dann kommt die Kirche, Gott, Zauber, Rituale ins Spiel. Der Verstand setzt oft aus und man stürzt sich auf diese anderen Dinge und versucht dadurch eine Situation zu beeinflussen und die eigenen Wünsche und Vorstellungen zu erfüllen.
     
  9. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    echt?

    ich denk so drüber ...
    die meisten leute .. haben nicht viel zeit ... glauben der weg ist hart usw.
    die leute haben ja nichtmal zeit um sich zu überlegen oder in sich zu horchen oder auch nur ansatzweise ein bisserl zu forschen warums überhaupt krank sind usw.

    die meisten menschen wollen alles und zwar schnell am besten schon gestern!!!
    klar das die leute dann auch nach praktischen sachen suchen wenns im esoforum landen ...
    um ehrlich gesagt wenn ich den leuten irgendwelche energetischen "zaubertricks" / reinigungsrituale vorstelle ... dann wollen die ja auch nix kompliziertes ... je komplizierter desto mehr haben die leute ein problem es auch zu machen ... quantität ... wenig geben und aber hohe qualität bzw. effektivität erhalten is nunmal weit verbreitet!!!
    damit muss man auch umgehen wenn das in den leuten drin ist ...

    wenn ich an deiner stelle wäre, würde ich mir nicht um meine kniescheiben sorgen sondern zb. sagen
    ein einfaches ritual ... ?
    schreib all deine probleme auf ein blatt papier ... zerknülls zerreiss es und verbrenns .... ein einfaches ritual ... *g*
    ist natürlich ausbaufähig ende irgendwo auch klar ... !
    doch das ist einfach ... und wäre meine antwort auf diese aussage

    lg vom liber
     
  10. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    sie schrieb ja extra dass sie es nur begleitend als unterstützung machen will...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen