1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Grundrecht Internet?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Condemn, 16. Juli 2010.

  1. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Werbung:
    Ausschnitt aus einem Spiegel-Online-Artikel:

    "Ein Fernseher ist nach der deutschen Abgaben- und Zivilprozessordnung unpfändbar, weil er die Grundversorgung mit Informationen gewährleistet - ein internetfähiger Computer dagegen nicht. Sozialgerichte urteilen nach dieser Maßgabe: Hartz-IV-Empfänger brauchen keine Computer, sie haben ja Fernseher."


    Sollte ein Internet-fähiger Computer ein Grundrecht sein oder braucht es das nicht?
     
  2. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    das reicht doch auch zur umfassenden freien meinungsbildung!

    lg
     
  3. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Abgesehen davon, dass ich das bezweifeln würde...

    Ist nicht gerade für jemanden der arbeitslos ist, das Internet schon deshalb wichtig um wieder Arbeit zu finden?
     
  4. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    ähh, ich hab da kein 'ironie'-schild hintergesetzt weil das jeder für sich tun kann ... oder auch nicht :D

    ich persönlich meinte es aber so: :ironie:

    lg
     
  5. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Nein, er sollte kein definitives Grundrecht sein. Meines Wissens existieren vier verschiedene mediale Zuflüsse: Presse, Internet, Fernsehen, Radio. Eines davon ist gänzlich ausreichend. Warum alles doppelt?
     
  6. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    Werbung:
    @ condemn:
    das ist z.b. jemand, der meint das ernst ...
    ------------------------------

    ich sehe darin ein mittel, ganz gezielt einen grossen teil der bevölkerung von freien informationsquellen abzuklemmen

    fernsehen ist gehirnwäsche und volksverdummung im sinne des systems

    lg
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Ich wüsste ehrlich gesagt nicht mehr was ich ohne Computer machen würde (und das meine ich noch nicht einmal scherzhaft).Ich bin wohl ein Computerzombie:dontknow2
    Ich könnte allerdings auf Fernsehen (da läuft eh nur Schrott) oder Zeitung (gibt genug Infos im I-Net) verzichten. Zeitungsabbonement habe ich nicht, und Fernseher habe ich in letzter Zeit eigentlich nur wegen der WM-Übertragung genutzt.
     
  8. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Hm, und das Internet ist selbstverständlich vollkommen neutral und keinerlei Manipulationen unterworfen...

    Auch ist es ein Faktum, dass letztlich jeder mit einem Internetanschluss den größten Unsinn publizieren kann unter einem seriös anmutenden Deckmantel. Davon gibt es so manche Beispiele. Z. B.: http://www.gtodoroff.de/ . Diese Seite mag ja vergleichsweise harmlos sein, weil der Realitätsverlust des Autors offensichtlich wird. Vor allem Internetseiten mit rechts- oder linksradikalen Inhalten gehen bei der Verbreitung ihrer Ideologien aber oftmals cleverer und manipulativer vor.
     
  9. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Es ist ein Problem, dass manche Arbeitslose aufgrund des Verlustes ihres Arbeitsplatzes eine depressive und das Selbst degradierende Grundhaltung annehmen, welcher sie z. B. mittels Pseudo-Identitäten in Online-Spielen entkommen möchten. So entwickelt sich ein Teufelskreislauf, der die Arbeitslosen davon abhält, sich mit ihrer Realität sowohl emotional als auch aktiv auseinanderzusetzen.
     
  10. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    Werbung:
    soll ich dir jetzt den unterschied zwischen internet und fernsehen vermitteln?
    ach ja, ich vergass: in einem anderen thread schriebst du ja grad, dass der arbeitslose erzogen werden muss wie ein kind

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen