1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geistige Evolution des Herzens

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Nightbird, 20. Oktober 2008.

  1. Nightbird

    Nightbird Guest

    Werbung:
    Hallo

    ich hatte es woanders schonmal zitiert, aber wollte das Thema nochmal einzeln aufgreifen.

    Mutation bedeutet laut Definition eine Veränderung des Erbgutes.



    In diesem Fall möchte ich mich aber mehr auf die geistige Ebene konzentrieren.
    Könnt ihr Anzeichen für so einen Sprung erkennen?
    M.E. steht uns so ein geistiger Evolutionsschub gerade bevor, bzw. wir befinden uns nicht mehr weit von dem kritischen Punkt.
    Den kritischen Punkt muss man sich wie einen Staudamm vorstellen, der den dahinter gesammelten Wassermassen nicht mehr standhält.
    Womöglich entstehen erste Risse, die man aber nur bemerkt, wenn man genauer hinsieht. Bis er schliesslich ganz zusammenbricht.
    Das aufgestaute Wasser ist unser geistiges Potential und die Energie der Wünsche der Menschen, die mehr und mehr erkennen, dass sie nicht gemacht worden, um auf die Art zu leben, die sie von sich selbst zurückhält.
    In der jetzigen Gesellschaft ist es nur den Wenigen vergönnt ihr geistiges Potential voll zu nutzen und eine Arbeit verrichten zu können, die nicht eine gähnende Leere in ihrem Inneren hervorruft.
    Auf der anderen Seite verschlechtern sich die Bedingungen für die Mehrheit, die gleichzeitig weiter anwächst.
    Evolution lässt sich nicht aufhalten und selbst wenn ein gesamtes System falsch läuft und gut darin war Staudämme zu bauen, so wird selbst der stärkste Staudamm eines schönes Tages den Träumen der Menschen nicht mehr standhalten.
    Gefangenes Potential ist es, was uns depressiv macht, was uns müde macht.
    Was uns dabei ist der Hoffnung zu berauben.
    Das große Defizit lässt sich ganz gut managen, denn irgendwie muss man ja schliesslich zurecht kommen. So nehmen wir Selbstbetrug leichter in Kauf und Offensichtliches stellen wir in Frage.
    Auf unsere Herzen zu hören wird ein schwieriges und schmerzhaftes unterfangen, weil es uns nur daran erinnern würde, dass dies nicht die Freiheit ist, die es verdient hätte.
    Deshalb verlernen wir darauf zu hören, was es uns mitzuteilen hat.
    Notgedrungen.



    ever
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Erwartet ihr daß plötzlich Mutanten entstehen ?
     
  3. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    "sogar" evolution ist an die jeweiligen naturgesetze gebunden mit denen es korrespondiert...

    was für einen "sprung" erwartet man also...???

    sicher wird es einschneidende veränderungen geben - wie es sie immer periodisch gegebene hat...
    sicher! - entwickelt sich das offenbarungsfeld um dem offenbarungSINN gerecht zu werden!

    ABER!

    und hier wird es interessant.
    das evolutionsmaximum ist erreicht!!!
    der mensch lebt auf seiner absoluten natürlichen höhe und kann nur noch nach UNTEN FALLEN

    mir reden hier doch vom selben oder???

    ja -es gibt einen impuls IM menschen der IHM sagt dass er nun ENDLICH mal seiner bestimmung folgen soll.
    die evolution hat ihren beitrag geleistet! - nun ist es am menschen gelegen dieses brauchbare werkzeug zu nutzen!

    und zwar WEDER um das WERKZEUG in irgendeinen himmel "springen" zu lassen, noch um sich in der vergänglichkeit ne feste hütte zu sichern...??
    (da helfen auch keine wunschprojektionen und selbstverherrlichungsmantren als LV...)


    die erste und ALTE forderung lautet:
    MENSCH ERKENNE DICH!!!! (selbst)

    das meint (vorweg genommen und zu PRÜFEN!): erkenne deinen naturzustand und die geheimlnisse dieses zustandes.

    DANN: wird sich AUCH das VERBORGENE potenzial offenbaren.
    NICHT DU bist es um den es geht - auch wenn DU der träger und entscheidender bestandteil bist...
    nur DU kannst den keim des versunkenen LEBENS wieder zum leben führen indem du es seinem ursprung entgegen führst.


    dieses "sprung" kann KEINE evolutionsfolge vollziehen!!!!!!!!!!!!!!!
     
  4. Nehemoth

    Nehemoth Guest

    Aktuell nicht. Mir erscheint das Gegenteil wahrscheinlicher, also dass aktuell ein "Rückschritt nach vorne" stattfindet, hin zu Orwells (nicht Kafkas) Käfermensch. Erstens ist eine zunehmende innergesellschaftliche Verrohung zu betrachten, eine Tendenz zu asozialer Anonymität, was da heißen soll: Menschen werden kontaktscheu, stumpfen nach außen ab, bleiben in kleinstmöglichen Gruppen (Familienresten) unter sich, ohne mit anderen solchen Gruppen groß zu kommunizieren - nicht einmal die Angehörigen etwa des Freundes der Tochter sind mehr interessant. Zuhause läuft 24 Stunden täglich MTV oder 9 Live, es wird über Deutschrapper oder Rätsel geredet, jeden Abend gibt es Pizza. Polizei, Justiz und Berufsberater werden nicht als gleichgestellte Menschen wahrgenommen, sondern als übermächtige Autoritäten, denen in jedem Fall zu gehorchen ist.
    Auf der Gegenseite stehen geleckte "Hochbegabte", heutzutage durchweg Fachidioten, die ihre Fähigkeiten vollständig in den Dienst als alleinseligmachend wahrgenommener Prinzipien stellen - bleiben sie mit dem Schiff im Sand stecken, vergrößern sie so lange die Segel, bis der Wind das Schiff einen Meter durch den Sand bläst, woraufhin sie von wegweisenden Erfolgen sprechen. Es gibt keine Philosophen mehr, die nicht nur um höchstmögliche Unverständlichkeit ihres Kauderwelsches buhlen würden; es gibt keine Staatstheoretiker mehr, die sich die Mühe machen, sich NEUE Systeme auszudenken; Wissenschaftler forschen weniger, als sie von älteren Wissenschaftlern abschreiben; politische Charakterköpfe mit Ecken und Kanten wie Herbert Wehner und Franz-Josef Strauß sind aalglatten Managervisagen gewichen, denen kein einziges klares Wort mehr entfleucht, weil deutliche Worte ja "Populismus" sind; Esoteriker channeln Erzengel und legen Karten; Magier zitieren veraltete Bücher, anstatt zu experimentieren; Jugendliche gefallen sich in viel zu weiten Hosen und brillieren erstmals nicht mit einem sprachinnovativen Jugendslang, sondern mit der weitgehenden Abschaffung von Wortschatz und Grammatik zugunsten bisweilen von "Alder" unterbrochener Schimpfwörter und Röhrlaute. Der wissenschaftliche Konsens zuletzt besteht darin, dass der Mensch eigentlich gar kein Bewusstsein hat, sondern eine besonders zickige Maschine ist. (WICHTIG: Das sind eigene Eindrücke und keine Tatsachenbehauptungen!)

    Und ausgerechnet in diesem eisernsten aller Zeitalter, in diesem Toteneldorado soll eine geistige Weiterentwicklung stattfinden?
    Das ist sehr schwer vorstellbar, es sei denn vielleicht, dass man darin den Grabgesang einer verkorksten Stufe ausmacht, die im Begriff ist, einem neuen Versuch zu weichen.

    lg Nehemoth
     
  5. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    *rumhüpf*
    mal einer ohne rosa und scheuklappen^^

    ;)
     
  6. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Das geistige Erbgut wird immer dichter und opaker und undurchsichtiger, wie z.B. dieses Forum in all seinen Glaubensekzessen zeigt. Der Anteil des Internets trägt zur Explosion der Einseitigkeiten bei. Aber nix kommt von 'oben' oder 'aussen' einfach so. Der Kern ist regressiv - erst einmal.

    Da brauchen 'wir' gar nicht auf irgendwas warten >gähn<, ist gehupft wie gesprungen passiv.

    Jeder kann nur selber initiieren, aktiv, achtsam, selbstkorrigierend. Aufräumen, Gewohnheiten einfach mal weg-testen. Denk-Ballast abwerfen. Sich kritisieren.

    Los! :)

    KG Loge33
     
  7. Dadalin

    Dadalin Guest

    Das Potential zur Evolution liegt im Menschen selbst und nennt sich schlicht und einfach Herz! ;)

    Äußere Umstände sind schlicht und einfach das Yin und Yan der Kräfte.
     
  8. sehr schön gesagt!!!

    Sunny
     
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783

    "Uns"??? Geistige Entwicklung ist immer eine individuelle Sache. Und sie benötigt Anstrengung, von daher fällt sie niemandem einfach so zu ohne was dafür zu tun.

    Und schau dir die Welt mal an, sieht es hier irgendwie so aus als ob grössere Teile der Menschheit da grössere Anstrengungen rein investieren? Weltweit gesehen, eher nicht wenn man sich Afrika, Asien, Osteuropa, aber auch die westliche Welt anschaut.

    Von daher wird nix dergleichen passieren so lange diese Bemühungen eine Sache von wenigen Aussenseitern sind, wie es zur Zeit eben der Fall ist.
     
  10. MissSilke

    MissSilke Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    So ein Sprung entsteht dadurch, dass es ohne ihn nicht weiter geht. Und man merkt dass sich die heutige Gesellschaft vor so einem Sprung befindet weil die normale Lebensweise nicht mehr funktioniert. Sie ist schädlich für den Planeten aber auch für alle Menschen die so leben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen