1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geben die Medien die Wirklichkeit zu 100% wieder?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Arabis, 19. September 2010.

  1. Arabis

    Arabis Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    Ich habe aufgehört regelmäßig Zeitungen zu lesen und Nachrichten zu sehen, da ich den Eindruck hatte, das unsere Medien nicht die wirkliche Realität beschreiben, sondern hauptsächlich aus Negativnachrichten bestehen. Was denkt Ihr, welche Wahrnehmung die Menschen aus dem Konsum von Medien beziehen, die ihr Augenmerk hauptsächlich auf negative Themen lenken? Ich meine damit nicht, das sie über Krieg, Leid,und Not lügen, sondern das hauptsächlich über das was schlecht ist auf dieser Welt,berichtet wird. Eigendlich stelle ich mir unter einer ausgewogene Berichterstattung vor, das sie sowohl das Positive als auch das Negative wahrheitsgetreu beschreibt und nicht die Welt als hauptsächlich schrecklich, kriegerisch, katastrophal beschrieben wird. Was sie nicht ist, wenn ich mir meine Umgebung ansehe.
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    medien sind unternehmen ,die von nachrichten leben
    okay es herrscht eine bestimmte grundphilosophie vor ..die an einen bestimmten grundtenor gebunden ist
    und man weiss wie man nachrichten am besten verkauft
    wenn die wahrheit dann noch rüberkommt um so besser
    aber was ist die wahrheit?
    einen frage der perspektive
    wir leben in einer demokratie und die pressefreiheit lebt auch davon
    also das selbstständige denken ist erwünscht und wenn man selbst zu andern ergebnissen kommt ...als die interpretation von wahrheit in der presse ,dann muss das nicht immer zufall sein sondern kann beabsichtigt sein...sieh an ...ich denke selbst:ironie:
     
  3. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.192
    Ort:
    Niedersachsen


    Kein Mensch kann objektiv sein, jeder hat immer einen etwas anderen Blickwinkel der sogenannten Realität, von daher ergeben die Medien ein Sammelsurium von vielen subjektiven Meinungen und wenn dann noch klar ist, dass Negativmeldungen noch besser rüber kommen und besser für das Geschäft sind, dann kannst Du Dir ja denken, dass die medien nicht die Wirklichkeit zu 100% widergeben.
    lg Siriuskind
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Weder sind die Medien (erst Recht nicht eine bestimmte Zeitung oder ein bestimmter Sender) politisch neutral, noch wird in ausgewogener Art und Weise
    über Dinge berichtet, was negative und positive Schlagzeilen betrifft. Allerdings
    ist es auch wichtiger über die schlechten informiert zu werden, weil hier mehr Handlungsbedarf besteht. Aber schlechte Nachrichten und Tragödien gibt es auch unzählige im Kleinen, über die nichts berichtet wird.

    LG PsiSnake
     
  5. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    .... meiner Meinung nach gibt es eine Zensur - selbst die Themen diverser Talkshows sind gesteuert - sind wieder Wahlen im Anmarsch treten mit Sicherheit wieder Hartz 4 Empfänger auf, die erzählen wie glücklich sie so leben - und die Politiker einiger parteien haben z.B. zum Ziel, die Sozialleistungen zu kürzen u.s.w. schon lange nichts mehr über von Kampfhunden gebissene Kinder gehört (sind jetzt alle "Kampfhunde" schon über die Regenbogenbrücke geschickt worden ???) - schon lange auch nichts mehr über die Ausbreitung von AIDS gehört (sollen die tatsächlich weniger geworden sein :ironie:) es dreht sich wie immer nur um Geld und Macht oder
    Macht und Geld ....:schaukel:
     
  6. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Werbung:
    ich denk problem ist, die mehrheit kann sich ein leben ohne sorgen, sensationen und negativen nicht mehr vorstellen, sobald etwas postiv oder erkennbar von herzen kommt wird es angezweifelt und hinterfragt...
    nachrichten folgen nur quoten und was sie vermarkten wollen, sonst würden ein grossteil der sendungen längst abgesetzt sein.

    ich meide nachrichten, zeitungen usw wo es geht und wenn, ziehe ich meine schlüsse daraus...an ihnen erkennt man was in summe gedacht und gewollt wird, nicht wie es sein sollte und könnte.
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Die Menschen bekommen Angst, und das sollen sie auch, denn so sind sie besser klein zu halten. Angst ist das Brot der Armen.

    R.
     
  8. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    nein, das weiß ich aus eigener erfahrung. hab schon für ein paar projekte eine pressekonferenz gegeben, und wenn ich dann die zeitung las, mußte ich nachdenken, ob ich das wirklich gesagt habe bzw. wird das, was ich so nebenbei erklärte als großer aufmacher dargestellt und was mir wirklich wichtig war, kriegte nicht ml ne fußnote.
    wie läuft das ganze erst bei wirklich weltbewegenden themen ab?
     
  9. Fontana

    Fontana Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    741
    Ort:
    Suedeuropa / Muenchen
    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen... naemlich wie ueberhaupt?
     
  10. Origenes

    Origenes Guest

    Werbung:
    Ich lese auch nicht mehr viel Zeitung. Obwohl, in letzter Zeit wieder etwas mehr. Fernsehen schau ich selten, ich krieg die Bilder nicht mehr aus dem Kopf und schon gar nicht die Musik (die Musikauswahl beim Fernsehen ist sowieso eine Katastrophe, was damit an Manipulation betrieben wird, geht auf keine Eselshaut).

    Ich lebe besser damit, kann in Ruhe arbeiten und die für mich wichtigen Themen aussuchen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen