1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Für welche Charaktereigenschaften stehen diese 3 Karten

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Jtofing, 4. November 2007.

  1. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben ...

    brauche mal wieder ein wenig Input von euch :)

    Mit welchen Charaktereigenschaften würdet ihr diese 3 Karten verbinden?

    Sarg Fuchs Sonne

    Danke euch schon mal :liebe1:
    Merope
     
  2. Stern1806

    Stern1806 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Merope,

    der Sarg bedeutet für mich, dass dieser Mensch immer wieder negative Gedanken hat, einen Trend zu Depressionen hat, allerdings reicht für ne Depression nicht der Sarg alleine.

    Den Fuchs interpretiere ich als jemand der sich durchmogelt, liegt, Fuchs mit Sonne zusammen, kann es auch auf Scheinheiligkeit hinweisen.

    Die Sonne als sich alleine genommen, ist das Gegenteil von Sarg, positive Gedanken, optimistisch in die Zukunft schauend, auch für viel Kraft und Energie.

    Die Frage ist halt, wo die Karten liegen, und haben zu Deiner Frage betreffend die Karten beieinander gelegen?
    Oder war es jetzt ehr eine allgemeine Frage?

    Oh weh, für Charakter hast du da auch die schwierigsten Karten rausgesucht hier....

    Liebe Grüße
    Stern1806
     
  3. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    Hallo @Stern

    also eigentlich hatte ich nur eine kurze Frage gestellt und dazu diese 3 Karten gezogen.
    Frage war: welche Eigenschaften ich bei einer bestimmten Person scheinbar unterschätze!

    Das kam raus.

    Ich würde den Fuchs vielleicht als Schlauheit sehen ... zu den anderen fällt mir leider nicht viel ein (deshalb das Post ;) )
    Aber im Zusammenhang würde ich die 3 Karten nicht sehen wollen.

    LG Merope
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    wie waere es mit:

    sarg: geringes selbstwertgefuehl; an hoehere ordnung glaubend.
    fuchs: gerissen; kann sehr intelligent, aber auch hinterhaeltig sein.
    sonne: entweder energie gebend oder kraeftezehrend; im kontext
    mit den beiden anderen karten scheint mir zweiteres schluessiger.
     
  5. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Wenn sich alle drei Karten auf den Charakter derselben Person beziehen, würde ich sagen, es ist jemand, der innerlich ziemliche Probleme hat (Sarg = Depressionen, Krankheit?), dieses aber durch ein aufgesetztes (Fuchs) fröhliches (Sonne) Verhalten nach außen zu verbergen versucht.

    Jemand, der anderen ein Sonntagsgesicht zeigt, aber im Inneren gar nicht so glücklich und zufrieden ist, wie er andere glauben machen will.

    Vielleicht ist es gerade das, worauf Dich die Karten hinweisen wollen? Daß Du sein Sonntagsgesicht siehst, da aber noch verborgene düstere Gedanken oder eine Krankheit sind und du das unterschätzt, weil du es eben noch nicht an ihm gesehen hast?


    Einzeln gedeutet, würde ich den Sarg auch mit düsteren Gedanken in Verbindung bringen, evtl. im Zusammenhang mit Krankheit oder einer Trennung.

    Den Fuchs würde ich als jemanden sehen, der ziemlich berechnend ist, und der, wenn es um seinen eigenen Vorteil geht, nicht immer auf Ehrlichkeit bedacht ist.

    Und die Sonne würde ich einer Persönlichkeit mit einer starken positiven Ausstrahlung zuordnen, ein Charismatiker oder jemand, der es durch die eigene Begeisterung versteht, andere ebenfalls zu begeistern.
     
  6. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    Werbung:
    DA!! hast du recht! Den Eindruck hatte ich auch schon ab und zu.
    Er hat gerade eine Trennung hinter sich, also das würde den Sarg, die depressive Verstimmung erklären. Und klar, wird er versuchen, dass nicht zu zeigen, wie jeder eigentlich ;)

    du sprichst es an. Es kann durchaus sein, dass ich seine Trauer, sein Leid unterschätze und ihn lieber als den netten, charmanten Mann wahrnehmen will, den er gibt ... nur frage ich mich, was es nach sich zieht, wenn ich genau das (seinen Schmerz) unterschätze?! *grübel*
    hm, ich glaube einfach nicht, dass er so berechnend ist, dazu ist er viel zu emotional. Ist es vielleicht, dass er sehr mißtrauisch ist oder sich gern selbst etwas vormacht???
    Vielen Dank für eure Anregungen :)

    Vielleicht fällt jemanden noch was ein?
    LG Merope
     
  7. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Das, was ich dazu geschrieben habe, bezieht sich ja auch mehr auf den Fuchs als Einzeldeutung. In dem Zusammenhang mit Sarg und Sonne sehe ich den Fuchs nicht so sehr als berechnende Person, sondern als jemanden, der anderen (und sich selbst) durch aufgesetztes Verhalten etwas vormacht.

    Der Fuchs steht meistens für etwas falsches. Das kann eine falsche Person im landläufigen Sinne sein (also berechnend, intrigant, betrügerisch), aber eben auch jemand, der "falsche" Gedanken hat (wenn der Fuchs über ihm liegt), also unbegründet mißtrauisch und argwöhnisch ist oder einfach einen falschen Eindruck von einer Sache hat. Oder - und so kam es mir bei Deinen drei Karten im Zusammenhang - jemand, der anderen ein falsches Bild von sich vermittelt, der eine "Maske" trägt und nach außen hin nicht das zeigt, was er in seinem Inneren fühlt.

    Manchmal ist das nur ein akuter, vorübergehender Zustand, aber ich habe auch schon Leute erlebt, die ihr ganzes Leben so gelebt haben.
    Kannte mal jemanden, Typ Macho und Sonnyboy, strahlend und braungebrannt (oberflächlich betrachtet jedenfalls), hatte eine feste Freundin und zig Verehrerinnen, und es gab keine Party ohne ihn... sein ganzes Umfeld war geschockt, als dieser Mann dann plötzlich wegen eines Selbstmordversuches in eine Klinik eingeliefert wurde - sowas hätte ihm niemand zugetraut. Alle kannten ihn nur als einen "Hans-Dampf-in-allen Gassen", immer fröhlich und feste am feiern. Und es blieb nicht bei dem einen Suizidversuch - der dritte oder vierte war dann "erfolgreich". "Hans Dampf" ist nun schon seit etwa 25 Jahren unter der Erde...

    So krass muß es natürlich nicht immer ausgehen, aber diese Geschichte aus dem Leben fiel mir gerade ein, als extremes Beispiel von jemandem, der anderen über Jahre ein völlig falsches Bild von sich vermittelt hat. Jemand, der der Außenwelt den Strahlemann vorgespielt hat, der aber in seinem Inneren so tiefe Probleme gehabt haben muß, daß sie ihm schließlich den Lebensmut nahmen.
     
  8. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    @Sunna

    ich glaube, ich weiß was du meinst.
    Und ich hoffe, es tritt nicht so etwas ein, was du beschreibst. Ist ja wirklich traurig und bedrückend :(

    LG Merope
     
  9. esothera

    esothera Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    105
    Ort:
    im Norden
    Fuchs ist mir nicht selten beim Kartenlegen auch als "Kopfmensch" vorgekommen.
     
  10. Lenormandschule

    Lenormandschule Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    63
    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    so wie die Antworten im Zusammenhang auf die Frage gelesen wurden, würde ich diesen zustimmen, wenn allerdings der Sarg auch mal als Stärke/ Potential gesehen werden möchte, dann hätte ich diesen Vorschlag:

    "Hier ist jemand abwartend, dieser Mensch überlegt erst einmal, eher er etwas unternimmt. Er kann trösten, wenn Menschen Kummer haben, er strahlt Ruhe und Gelassenheit aus und kann somit beruhigend auf andere Menschen einwirken. Er kann Trauerarbeit leisten, das muss nicht nur nach einem Todesfall sein, sondern bei allgemeinen Abschieden, die schwer fallen."

    Lieben Gruß,

    Kira
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen