1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fluch bannen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von angel73at, 10. Mai 2010.

  1. angel73at

    angel73at Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Gestern ist mir bestätigt worden, was ich schon seit geraumer Zeit befürchte: Seit 3 Generationen sind die Frauen meiner Familie mütterlicherseits verflucht. Ich vermutete es, meine Mutter ist nicht glücklich in ihrem Leben, kämpft mit ihrem Bluthochdruck und ist psychisch nicht belastbar, meine Schwester wird ihren 60. Lebensjahr aufgrund einer unheilbaren Krankheit höchstwahrscheinlich nicht mehr erleben und ich bin mit mir und meiner Gesamtsituation immer unzufrieden, habe es noch zu nichts erreicht obwohl ich immer knapp vor meinen Zielen stand. Nun ist auch noch eine kleine Nichte da, die es nicht leicht haben wird. Wer kann mir Tipps geben, wie ich diesen Bann löse.
    Licht und Liebe
    Eure D.
     
  2. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    vllt. den nachnamen ändern lassen ?
     
  3. sage

    sage Guest

    ...und wer hat es Dir bestätigt?


    Sage
     
  4. Styria

    Styria Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Stockerau
    Vielleicht solltest Du erstmals eine Familienaufstellung machen lassen. Möglicherweise kannst Du dadurch tieferlegende Probleme innerhalb der Familie und der Generationen beleuchten und auflösen.
     
  5. Shakti

    Shakti Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    679
    Also für mich klingt das nach völlig normalen Lebensläufen. Gar so einfach darf man es sich nicht machen, denk ich mir. So nach dem Motto: Es läuft nicht so, wie ich es gerne hätte, also sind wir/bin ich verflucht. "Schuld" sind die bösen anderen, die Fluchsprecher...

    Übernimm Verantwortung für dein Leben. DU für DICH.
     
  6. Werbung:
    Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Fluch wirklich funktioniert ist sehr gering. Ein Fluch zu vollführen, der wirklich funktioniert ist sehr sehr aufwendig und die wenigsten haben Lust zu sowas.

    lg

    schlangenstab
     
  7. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Mal abgesehen davon, gibt es gar nicht soviel Schwatz-Magier, wie Leute, die ihr Leben
    Scheiße finden.
     
  8. Vorallem Schicksal muss nicht heissen verflucht zu sein, sondern kann auch teilweise was mit dem Lernen von Lektionen zu tun haben. Die einten sagen Karma aber es gibt bestimmt auch noch andere Begriffe dazu. Mich tröstet manchmal, man hat sein Schicksal selber ausgesucht. Ob das so ist, kann ich nicht ehrlich beantworten, bzw. ich weiss es nicht. Ist aber für mich ein Trost, wenn es mir beschissen geht.
    lg
    schlangenstab
     
  9. angel73at

    angel73at Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Wien
    Ich finde es sehr interessant, daß sich viele dazu äussern, was mich aber etwas traurig macht ist, daß fast alle von euch das Vorurteil in den Mund nehmen und es so interpretieren als ob ich jetzt aufgrund einer Gemütlichkeit heraus mir einrede, daß man mir einen Fluch angehängt hat, nur weil ich mit meiner Situation, die ich mir selbst kreiert habe, unzufrieden bin. So ist das aber nicht, liebe Leute. Ich habe schon in meiner Kindheit gesehen, wie weise Frauen aus falscher Überzeugung Sachen getan haben, um andere zu schädigen. Meine Familie stammt aus einer Gegend, in der Glaube, Aberglaube und Magie einen hohen Stellenwert hat. Übrigens, ich habe keinen Bezug mehr zu dieser Gegend - für den Fall, daß jemand die unüberlegte Bemerkung macht, ich sollte dort hin gehen. Aber egal. Ich gehe nicht ins Detail ein, weil hier anscheinend niemand so wirklich einen Rat hat, ausser irgendeinen Spruch abzulassen. Aber: @ STYRIA: ich danke Dir von Herzen für Deinen Rat. @ SAGE: Frau Matheika. Licht und Liebe.
     
  10. angel73at

    angel73at Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    @ Schlangenstab: ich bin ganz deiner Meinung, daß man das Schicksal selbst aussucht, nur diese Situation hat nichts mehr mit Schicksal zu tun. Ich möchte nur kurz erwähnen, ich selbst bin praktizierende Heilerin und mir macht mein Beruf (bzw. meine Berufung) sehr großen Spass. Was das Witzige aber ist, ich bin für meine eigene Persönlichkeit sowie die meiner Familie komplett abgeblockt. Egal was ich mache und versuche, es klappt ganz einfach nicht. Auch mit Fremdhilfe nicht. Wenn ich keinen lukrativen Klientenstamm hätte, der mit mir vollauf zufrieden ist (das ist keine Selbstverherrlichung sondern Tatsache), würde ich mich damit einfach nur abfinden und es als mein Schicksal akzeptieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen