1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

(Fast) umgebracht werden und ....

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von biene_maya26, 20. Februar 2003.

  1. biene_maya26

    biene_maya26 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2002
    Beiträge:
    117
    Ort:
    wien
    Werbung:
    Hi Leute...

    Puh, jetzt ist echt schon wieder viel Zeit vergangen, dass ich das letzte Mal was geschrieben hab...
    Bei mir gehts im Moment darum...

    Ich hab sooo arge Träume. Seit ca. 2 Wochen ungefähr. Und diese Träume weiderholen sich NAcht für Nacht, ohne das ich IRGENDWAS dagegen tun könnte...
    Jedesmal werde ich FAST umgebracht, konnte bis jetzt immer rechtzeitig flüchten. Gestern hab ich geträumt, dass mich jemand erstechen wollte. Konnte dann flüchten, traf 3 Männer. Erzählte ihnen, was mir passiert ist... Sie meinten, ich könne mit ihnen ins Haus kommen und mich dort verstecken.
    Dann hat mich einer von hinten gepackt und ich spürte, dass er einen Steifen gekriegt hat (echt sooo ecklig). Dann haben sie gesagt, sie werden mich jetzt vergewaltigen. Einer nach dem anderen, aber vorher zwicken sie noch meine Hand mit einer scharfen Zange durch. Das haben sie dann auch gemacht. Ich hab so geschrien. Sogar im Traum hat es mir voll weh getan. Mit der anderen HAnd mußte ich den Schw... des einen berühren. Dann kam ein Augenblick an dem ich mich losreißen konnte. Und ich konnte flüchten. HAtte das alles so bildlich vor Augen, wie ich zur Tür lief, den Schlüssel 2x umdrehte und weg rannte. Mich hat es gewundert, dass sie mich jetzt in Ruhe lassen und mir nicht nach rennen...
    Dann bin ich aufgewacht, war komplett durchnässt und mußte weinen. Warum hab ich diese extremen Träume? Es hat sich in meinem Leben nichts wirklich wesentliches verändert, was ich auf meine jetzigen Träume schließen kann...
    Sie machen mir nur extreme Angst...
     
  2. Rayden

    Rayden Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Wien / Wels
    ein sehr schlimmer Traum, träume kann man meistens am besten selber deuten, aber das ist oft wirklich sehr schwer.
    vielleicht hast du einfach Angst Opfer zu werden.

    an deiner stelle würde ich mir vor dem einschlafen fest vornehmen, dass ich den traum als solchen erkenne. den wenn man nicht mehr passiv im traumgeschehen gefangen ist hat man gewonnen. dann könntest du ihn einfach fragen warum er dich verfolgt.

    es hilft dir sicher auch wenn du vor dem einschlafen nicht vorm fernseher sitzt sondern zuerst deine gedanken beruhigst, an schöne dinge denkst und dich erst dann ins bett legst.
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Guest

    oder du versucht einfach zu verstehn was dieser seltsame Traum bedeutet...

    Wenn du am nächsten Morgen aufwachst, und dich noch ganz genau an den Traum errinern kannst, dann lass dir alles noch mal ganz genau durch den Kopf gehn. Das mache ich immer, und manchmal verstehe ich dan zusammenhänge, die mir vorher noch sehr unklar waren
     
  4. biene_maya26

    biene_maya26 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2002
    Beiträge:
    117
    Ort:
    wien
    Hallo ihr beiden,

    tja, bin drauf gekommen, woran ich bei meinen träumen bin. es hat mit einem Mann zu tun, den ich kennen glernt hab. Durch Enttäuschung aus der Vergangenheit fällt es mir nicht leicht, Gefühle zuzulassen. Oder sagen wir es so.. Bis zu einem gewissen Teil ist es O.k, aber dann kommt der Punkt, an dem ich total abblocke und niemanden an mich ran lasse...
    Letztens hatte ich wieder so einen ähnlichen Traum. Boris, der Typ, lag neben mir. Ich bin aufgewacht, war total fix und fertig. Hab dann auch ihn aufgeweckt und mit ihm drüber gesprochen. Zuerst dachte ich ja, er wäre schuld an meinen Träumen und hab in ihm das "Böse" gesehen. Je mehr wir miteinander geredet haben, ist mir aber klar geworden, das er eigenltich gar nichts damit zu tun hat, sondern nur meine eigene Angst vor Beziehungen zu Männern... Seitdem hab ich keinen bösen, ekelhaften Träume mehr. Dieses Gespräch war also wirklich sehr hilfreich für mich. Ich weiß, dass er mich sehr gern hat, nur ich bin mir immer noch nicht so sicher, was ich für ihn empfinde...
     
  5. delphinos

    delphinos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Österreich Süd
    Werbung:
    Liebe Biene!

    Du hast Angstträume, die ja jeder von uns schon mal gehabt hat. Aber bei dir scheint dies doch intensiver. Dazu kommt noch, der von dir erkannte sexuelle Aspekt. Du hast jetzt weniger Träume, aber die Angst ist nicht behandelt, die schlummert immer noch in dir.
    Das beinahe umgebracht werden, dann kann man irgendwie flüchten, aber es geht so langsam. Oder man kommt gar nicht von der Stelle.... alles typische Angstträume.

    Die Angst kann man meiner Meinung und Erfahrung nach nur mit Methoden in den Griff kriegen, die ins Unterbewußtsein wirken; z.B. geführte Meditationen, wobei die Grenzen zur Hypnose oft verschwimmen.

    Der sexuelle Aspekt dürfte wohl so liegen, daß du vielleicht das Sexleben nun intensiver entdeckst oder daß es eine größere Rolle in deinem Leben bekommt. Denke mal darüber nach: In deinem Traum war folgende Szene:

    Du warst in einer Zwickmühle, du wurdest an der Hand schmerzlich verletzt, dann mußtest du mit der anderen Hand seinen Schw..... berühren. Danach konntest du fliehen, es war anscheinend ganz leicht, sie ließen dich in Ruhe.

    Du hattest anscheinend Berührungsängste und als du es dann gemacht hast, war es plötzlich nicht mehr so bedrohlich (so hast du zumindest in deinem Traum gefühlt). Du hast dich noch gewundert, warum sie dich nun davonlaufen ließen.

    Generell: Überprüfe mal, ob für dich Sex was Schmutziges ist oder ob es für dich mit Gewalt zu tun hat.
    Gehe auch daran deine Angst sukzessive abzubauen.

    Inzwischen liebe Gruße und alles Gute
    delphinos


    :kiss3:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen