1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bitte helfen und deuten: immer der gleiche traum - ich sterbe dauernd

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von mimimimi, 5. Januar 2006.

  1. mimimimi

    mimimimi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    hallo.

    ich hoffe hier kann mir wer helfen.
    ich hatte letzte woche 3x den (fast) gleichen traum.

    im ersten traum bin ich mit meinem kleinen bruder im lift nach oben gefahren und der wurde immer schneller und schneller. ich hab meinen bruder angeschaut und wir haben gleichzeitig gesagt "so, das wars". ich spüre diese geschwindigkeit jedesmal.

    gleich danach bin ich wieder eingeschlafen und hab wieder geträumt daß ich im lift gestorben bin. diesmal bin ich aber (glaub ich) abgestürzt und nach unten gefallen. ich hab wieder dieses "freier fall" gefühl gehabt.

    den traum hatte ich schon öfter. ich liege dann immer im bett. ganz starr vor angst und kann mich kaum bewegen und denke immer "so fühlt es sich an wenn man tot ist. bin ich jetzt tot oder war es wieder ein schlimmer traum?" es ist echt die hölle. ich hab richtig angst vor dem einschlafen weil ich ja wieder so einen traum haben könnte.

    gut, die nacht nach den 2 abstürzen war ich die komplette nacht auf der flucht und letztendlich hat mir jemand ein messer in den hals gerammt und ich war wieder tot.

    BITTE WAS IST DA LOS??? das ist so schrecklich.

    meine derzeitige psychische situation ist nicht ganz einfach. ich stehe kurz vor meiner 2. künstlichen befruchtung. kann das mit meiner angst und meinen dünnen nerven zu tun haben????

    lg
    mimimimi
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Ganz bestimmt hat es damit zu tun, liebe Mimi. :)
    Kann es sein, dass du dir vorgenommen hast, die Befruchtung ganz nüchtern und sachlich zu empfinden?
    Versuch es mal so herum: Wenn du auf der Flucht bist, suchst du auch immer ein Ziel. Finde dein Ziel: ich denke mal, dass es dein sehnlichster Wunsch ist, dass die Befruchtung klappt.
    Du bist den Weg schon einmal gegangen und kennst das sterile Umfeld, das Hoffen, Bangen und die Enttäuschung.
    Das sind alles ganz starke Gefühle, die du nicht in den Griff kriegst, wenn du sie nur über die Ratio behandeln willst.
    Der Tod ist hier der Wunsch nach Fruchtbarkeit.

    Du setzt dich stark unter Druck, nicht wahr?

    Ich drück dir die Daumen! Versuch mal, dir einen Fallschirm zu träumen, dann gleitest du ganz sanft zur Erde zurück. Alice
     
    Sunnygirl gefällt das.
  3. Todeswolf

    Todeswolf Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    49
    Hallo Mimi!

    Es kann aber auch sein, da du von der künstlichen Befruchtung erzählt hast, dass die Träume einfach nur bedeuten, dass für dich ein neuer Lebensabschnitt beginnt =) Mir wurde einmal (von einer richtig klugen und weisen) Dame gesagt, dass wenn man von dem Tod träumt, einfach nur etwas neues kommt!Du praktisch das alte hinter dir lässt.Mach dir keine Sorgen, negativ bedeutet das jedenfalls nichts =D

    Ich wünsche dir veil Glück, dass alles klappt!
    LiGrü Todeswolf
     
  4. okidoki

    okidoki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.380
    Ort:
    Wesel
    Todeswolf hat recht...
    ausführliche Infos zu deinem Traum kannst du selber nachschauen
    unter
    www.traumonline.de
    LG Oki
     
  5. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Ich glaube auch nicht, dass Du vom eigenen Tod so direkt träumen würdest. Sowas würde das Unbewusste in mythologische Bilder einpacken oder sonst unkenntlich machen, damit sie die Zensur Deines Traumbewusstseins umgehen können.

    Da alles Sexuelle und was damit zusammenhängt auch in den Tabu-Bereich gehört, ist es naheliegend, dass es wirklich mit Deinen momentanen Ängsten zu tun hat.
     
  6. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Hallo Mimimimi,

    ein Angriff mit einem Messer oder einer ähnlichen Waffe kann den sexuellen Akt symbolisieren. Das Messer geht Dir in den Hals. Ich denke auch, es geht darum, diese künstliche Befruchtung (kopflastig) zu verarbeiten.

    Die Idee mit dem Fallschirm finde ich sehr gut.

    Was würde Hape Kerkeling alias Horst Schlämmer vom Grevenbroicher Tagblatt sagen: Schätzelein, mach dich nicht verrückt. :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen