1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

extrem wirrer traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von astraltraum, 9. Juni 2012.

  1. astraltraum

    astraltraum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2011
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Ich hatte heute einen extrem wirren Traum und hatte gleich nach dem ich aufgewacht bin, das bedürfnis ihn aufzuschreiben. da ich selber nicht schlau daraus wurde, wende ich mich an euch.

    In meinem traum war ich in den ferien (dort wo wir immer hingehen und ich auch mal gewohnt habe eine zeit lang). im traum war ich extrem müde, konnte aber nirgends schlafen, da ich nicht durfte und ich hatte kein zimmer für mich alleine. im ersten teil des traumes war ich in einem (mir unbekannten) zimmer, das einerseits ein badezimmer andererseits ein normales hotelzimmer mit tv und bett. das bett war links im zimmer mit einer schönen flauschigen daunendecke und einem kissen. rechts im raum war eine badewanne und ein waschbecken. der raum war nicht wirklich schön, doch auch nicht hässlich. es interessierte mich auch nicht im traum, wie der raum aussah. ich war die ganze zeit über müde und nervös, da ich wusste, dass ich gleich jemanden sehen würde, den ich sehr gerne mag (dieser mensch existiert in wirklichkeit auch und wohnt auch an diesem ort). ich wusste, dass es wochenende war, entweder freitag oder samstag und ich wusste, dass ich in den ausgang gehen würde, doch ich war so müde, da wollte ich mich zuerst noch erholen, damit ich im ausgang nicht zu müde sein wollte.
    nun ja, ich legte mich auf das bett und plötzlich war die badewanne voll wasser und auch der rest des zimmers. wenn man den wasserhahn in der badewanne aufdrehte, dann kam auch wasser aus einem anderen wasserhahn, der an der wand war (nicht im waschbecken) und somit war der raum bald mal überschwemmt. ich machte mir einzig sorgen um den laptop, der auf dem waschbecken lag (vorher war der noch nicht da) und hoffte, dass er nicht kaputt ging, zumal er noch am strom angehängt war. ich entfernte den laptop und hatte einwenig angst, dass ich durch das berühren des laptops einen stromschalg haben könnte, doch ich hatte glück.
    ich räumte den laptop weg und liess das wasser ablaufen (dabei fühlte ich mich unwohl und hatte einwenig angst).
    plötzlich war in einem anderem zimmer (keine ahnung, wahrscheinlcih auhc ein hotelzimmer) und meine cousine war dort (wir haben selten kontakt, sie ist eine falsche schlange). ich unterhielt mich mit ihr, sie wollte etwas alkoholisches trinken und ich bot ihr whisky, vodka oder bier an, doch sie lehnte ab. wir unterhielten uns über meine hosen und sie meinte, die jeans, welche ich anhabe, sei nicht gut, die stehe mir nicht (dabei sass sie wie angegossen). plötzlich war sie weg und ihre schwester (keine falsche schlange) udn ihr mann waren da. meine tochter war auch da, aber sie war noch ein baby, welches noch nciht einmal krabbeln konnte und lag auf dem boden. auch meine eltern waren im raum. ich wusste, dass ich mich mit einer guten freundin von mir treffen wollte und mit ihr dann in den ausgang gehen wollte, obwohl ich noch nicht mit ihr gesprochen habe.
    ich war mich am schminken, obwohl alle leute im raum sassen. (der raum war wie ein wohnzimmer und an jeder wand stand ein sofa). in der mitte hatte es einen teppich am boden und es war alles in beige-braun-tönen eingerichtet).
    also, ich war mich am schminken und alle schauten mir zu. ich schminkte mich mit silbergrauem lidschatten und das ergebnis liess sich sehen, es war total schön. während dem schminken (und auch schon ein bisschen davor) sah ich alles total verschwommen und dunkel, doch als ich fertig war mit dem schminken, wurde alles plötzlich klar und hell. ich ging dann noch in das angrenzende badezimmer und wollte mir wimperntusche rantun, doch ich erwischte etwas zuviel und rutschte ab, mein linkes auge war somit nicht mehr schön und ich hätte es noch einmal von vorne schminken müssen. es fühlte sich so an, als ob ich geweint hätte, mein auge war nass.
    dann später irgendwann (wieder eine andere szene), kam meine freundin, sie war zuvor in einem schulhaus, keine ahnung warum. eigentlich haben wir draussen abgemacht und ich wusste irgendwie, dass wir abgemacht haben, dass ich in 30 min bei ihr sein würde, doch mittlerweile waren 3h vergangen und ich war noch immer im hotelzimmer. sie hatte eine neue kurzhaarfrisur und sah damit super aus. auch ihre haarfarbe gefiel mir total (rot und aubergine, obwohl ich das in echt nicht schön finde). als meine freundin kam, kam auch noch so ein typ, den mein vater kannte (ich weiss nciht, obs den auch in echt gib, diesen mann).
    mein vater meinte, wir sollen keine angst haben, draussen sei nichts schlimmes los (es war anscheinend eine demo und ich hatte keine angst).
    ich träumte noch irgendwas von einer puppe, welche ich immer um rat fragte, als dieser mann, den ich gerne mag, hier bei uns im land (für eine woche) im urlaub war (er war aber noch nie hier, war nur im traum so).

    so, ich hoffe nun, dass ihr irgendwie licht ins dunkel bringen könnt und mein wirres geschreibsel irgendwie versteht. wenn nicht, bitte fragen und ich werde es, so gut wie es geht, beantworten.
    danke für eure hilfe!
     
  2. astraltraum

    astraltraum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2011
    Beiträge:
    18
    Hat niemand eine idee? Ich wäre um jegliche hinweise und interpretationen froh, auch wenn ese sich nur auf einen ausschnitt des traumes beziehen. Der traum hat mich nämlich recht aufgewühlt und ich hatte davor noch nie das bedürfnis einen traum gleich navh dem aufwachen aufzuschreiben.
    Deshalb wäre ich um jede hilfe froh
     
  3. ruedusoleil

    ruedusoleil Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2012
    Beiträge:
    64
    hallo also ich könnt viel dazu schreiben. seh diese interpretation lieber mit abstand an und seh die nicht so verbindlich.

    ums mal grob zu versuchen. du hast viel symbolik in deinen träumen.
    wasser, raum, schminken etc. es geht einmal um deine emotionalität und dein ich zu der aussenwelt hin und dem aussehen sowie der emotionalität der aussenwelt zu dir hin.

    es kann sein das es in deinen traum um deine emotionen geht, deinen ICH und dem wie du dich damit aussernandersetzt und wie es dich gleichzeitig überfordert (müdigkeit) und den versuch der retusche z.b durch schminke, lifestye etc..

    das wasser kann ein symbol für die emotionalität sein.
    die taucht plötzlich unkontrolliert in deinen ich-räumen auf und scheint sehr gewühlt, unkontrolliert.

    gleichzeitig geht es bei dir um das aussehen.
    das schminken kann dazu sein, um etwas zu retuschieren und sich mit seinem ich zu beschäftigen mit dem spiegel.
    gleichzeitig siehst du andere beim schminken.
    kann sein das du da viel mit einer "fassadenwelt" zu tun hast und du nicht genau weisst wie du dich darin orientieren sollst, ob du dich dem anpassen sollst oder nach einer inneren ehrlichkeit suchst oder lieber doch dem rausch der fassade nachgehen möchtest um dort kurzfristig ablenkung und vielleicht zu bekommen.

    das die schminke verläuft in der anderen situation kann vielleicht bedeuten das dich dieses innere unruhige emotionalität dich doch einholt und dir sagt, dir fehlt da was. so eine art warnung vielleicht...

    kurzfristig gehts dir gut wenn du dich geschminkt hast, optisch gut - aber dann kommt wieder die innere emotionalität zum vorschein der einfach wie das wasser hineinbricht.

    mehr kann ich dazu leider nicht sagen, ist auch etwas anstrengend träume zu deuten.

    wie gesagt seh das ganze lieber mit abstand an.
     
  4. astraltraum

    astraltraum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2011
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Vielen dank für deine interpretation. Es kommt recht gut hin,mit dem, was du geschrieben hast. Ich versuche in der tat, meine gefühle nicht zuzulassen und gebe mich leider viel zu oft so, wie das die anderen gerne hätten :(.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen